Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

DIE BERRETTI SCHLAGEN AUSWÄRTS REGGIANA ÜBERLEGEN 3:1

Im vorletzten Spiel dieser Meisterschaft musste das Team von Marco Marzari nach Reggio Emilia, um sich mit Reggiana zu messen. Im Hinspiel hatten sich die Weißroten im Rungghof mit 2:1 durchgesetzt und starteten daher auch offensiv in die Partie. Doch erst in der 42. Minute konnte Straudi einen Pass von Sierra annehmen und zum 1:0 Führungstreffer für den FC Südtirol versenken.
Kurz nach der Halbzeitpause nutzte Albenberger das Zuspiel von Caliari, um sich in eine gute Position zu bringen und ein sehenswertes Tor zum 2:0 zu verwandeln. In der 65. Minute schließlich erhöhte Albenberger auf 3:0.
In der 90.Minute wurde ein Stürmer von Reggiana im Strafraum gefoult und der Schiedsrichter gewährte einen Elfemeter. Diesen verwandelte Koridze sicher zum 3:1 Endstand.

REGGIANA – FC SÜDTIROL 1:3 (0:1)
Reggiana: Neviani, Tondini (70. Zagnoli), Finato, Buffagni, Sadik, Bruno, Battistella, Bagatti, Koridze, Rocco (75. Bianchini), Kouadio (55. Di Balsamo).
Trainer: Francesco Salmi
FC Südtirol: Demetz Lukas, Menghin (70. Munerati), Medetz Alex, Hasa, Carella, Tratter, Sierra, Caliari, Albenberger (75. Baldo), Straudi, Orsolin (50. Betteto).
Trainer: Marco Marzari
Tore: 42. Straudi 0:1, 47. Albenberger 0:2, 65. Albenberger 0:3, 90. Koridze nach Foulelfmeter 1:3
 
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Vicenza Calcio
 
 
So, 29. Oktober 2017 - 14:30
 
Drusus-Stadion - Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.