Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

DIE BERRETTI SCHONEN DEN TABELLENLETZTEN CASTIGLIONE MIT 0:0

Es ist zwar das 5. Spiel in Folge, in welchem die Beretti punkten, aber beim Heimunentschieden gegen das Schlusslicht Castiglione kann eher von zwei verlorenen, als von einem gewonnenen Punkt gesprochen werden.
Mister Improta musste heute aus den verschiedensten Gründen auf seine Stammspieler Zimmerhofer, Lorenzi, Boscolo und Obkircher verzichten. Trotzdem spielte in der 1. Halbzeit nur der FC Südtirol, aber es gelang einfach nicht, die gut aufgestellte Verteidigung von Castiglione zu knacken. Daher gab es auch nur eine einzige wirkliche Torchance. In der 32. Minute landete ein sehenswerter Weitschuss von Grassi mit lautem Krachen an der Latte.
Die 2. Halbzeit begann überraschend mit einem Angriff von Castiglione und Torhüter Tenderini zeigte großes Können in seiner Parade. Kurz darauf erhielt erneut Grassi seine Chance zum Führungstreffer, doch alleine vor dem Tormann verzog er den Ball am Pfosten vorbei. Dafür wachte Castilgione auf und brachte in der 61. Minute mit Zaglio erneut das Tor des FCS in Gefahr.
Dagegen half nur der Angriff und die Weißroten stürmten nach vorne, ließen es aber auf den letzten 20 Metern an der nötigen Entschlossenheit fehlen, so dass sich das Spiel bis zu einem Ende träge dahin schleppte und 0:0 endete. Ein Ergebnis, das vor allem Castiglione schmeichelt. Das nächste Wochenende ist für das Improta Team spielfrei, das das Big Match gegen Inter auf den 16. März verschoben wurde.
 
FC SÜDTIROL – CASTIGLIONE 0:0
FC Südtirol: Tenderini, Di Poli Wieser, Prünster, Scudier, Cappelletto, Granzotto, Usman, Canazza (73. Melchiori), Grassi (81. Kumrija), Hofer, Aquino (64’ El Mekaoui).
Auf der Ersatzbank: Torggler, Marth, Rella, Gruber.
Trainer: Maurizio Improta
Castiglione: Cristone, Ferrari (38. Treccani), Bresciamelli (78. Beghis), Cambarini, Viapiana, Ciesa, Andrea Zaglio, Lavagnini (29. Oliva), Simone Zaglio, Di Fazio, Azzali.
Auf der Ersatzbank: Peraro, Largou, Tomba, Menna.
Trainer: Luca Bozzini
Schiedsrichter: Fumai aus Bozen
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend