Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

DIE BERRETTI STARTEN MIT EINER NIEDERLAGE INS NEUE JAHRE

Im letzten Spiel der Hinrunde und dem Eröffnungsmatch des Jahres 2015 sahen sich die Jungs von Mister Caliari zweimal in Führung, bevor in der 93. Minute Venedig das entscheidende Tor zum 3:2 erzielen konnte.
Das Spiel stand unter keinem guten Vorzeichen und war von vielen Ausfällen geprägt, so dass Caliari auf mehrere Spieler der A-Jugend zurückgreifen und sich als Verstärkung den rechten Außenverteidiger Bertinetti von der 1. Mannschaft des FCS ausleihen musste.
Eine erste gute Chance ergab sich in der 15. Minute, als Majdi alleine vor dem gegnerischen Schlussmann stand, aber den Ball verschoss.
Doch kurz darauf revanchierte sich der 17jährige Marokkaner und verwertete eine Flanke von Gasser mit dem Rücken zum Tor stehend zum verdienten 1:0 Führungstreffer. Doch der Ausgleich Venedigs folgte praktisch auf dem stehenden Fuß durch Dordit in der 23. Minute.
Die Weißroten legten nun einen Zahn zu und gingen durch Kofler erneut in Führung. Doch wieder erfolgte der Ausgleich umgehend, eingeleitet von einem Missverständnis in der Abwehr.
In der 2. Halbzeit bot sich zuerst Kofler, dann Fusari die Chance für ein weiteres Tor, doch beide Male vergaben die Spieler.
In der 93. Minute schlug schließlich die Stunde für Venedig, das durch eine akrobatische Leistung von Piccoli den glücklichen Siegestreffer einheimste und damit das Spiel für sich entschied.
Die Berretti müssen somit heute die neunte Niederlage im zwölften Spiel einstecken. Dabei war der Mannschaft ein guter Start in die Meisterschaft gelungen, mit Siegen über San Marino, Mantua und Reggiana, bevor es dann nur mehr Niederlagen gegen Milan, Forlì, Bassano, Spal, Santarcangelo, Inter, Pordenone und Arezzi hagelte. Unentschieden verliefen die Partien gegen Vicneza, Ancona und Gubbio.

FC SÜDTIROL – UNIONE VENEZIA 2-3 (2-2)
FC Südtirol: Holzknecht, Bertinetti, Manente, Blasbichler, Breglia, Fusari, Kofler (71. Ventura), Paoli, Rella (60. Roberti), Majdi, Matthias Gasser.
Trainer: Massimiliano Calliari
Unione Venezia: Torresan, Corò, Manetti, Callegaro, Fabbri, Rossetti (16. Kastrati), Marton, Aziz, Dordit, Siega (75. Lovisotto), Battistella (69. Piccolo).
Trainer: Maurizio Rossi
Schiedsrichter: Giacomuzzi aus Bozen
Tore: 20. Majdi (1-0), 23. Dordit (1-1), 31. Kofler (2-1), 32. Manetti (2-2), 93’ Piccolo (2-3)
 
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Fano Alma Juventus   FC Südtirol
 
 
So, 19. November 2017 - 14:30
 
"Raffaele Mancini" Stadion - Fano
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.