Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

DIE ERFOLGSSERIE DES FC SÜDTIROL KANN BEGINNEN

Der FC Südtirol startet nach der Pause am letzten Sonntag wieder durch. Es fehlen nur noch sechs Spiele bis zum Ende der Meisterschaft und die Weiß-Roten wollen nichts unversucht lassen, um den Play-outs zu entkommen.
 

Am kommenden Sonntag kann der erste Schritt in Richtung direkter Klassenerhalt gemacht werden. Nach einer fast viermonatigen Siegespause muß nun ein „Dreier“ her.

Meisterschaft 1. Division Lega Pro, 29. Spieltag: am Sonntag, den 10. April 2011 startet der FC Südtirol, nach der Pause am letzten Wochenende, wieder durch. Die Weiß-Roten besetzten momentan den viertletzten Platz in der Tabellenführung. Am kommenden Sonntag ist Monza im Bozner „Drususstadion“ zu Gast und der FC Südtirol wird sicherlich mit einer gehörigen Portion Selbstbewußtsein den Gegnern den Kampf ansagen. Man erinnere sich in puncto Selbstbewußtsein an das Auswärtsspiel am 28. März 2011 in Ferrara zurück, wo die Weiß-Roten gegen Spal den Sieg fast in der Tasche hatten (2:2). Das Spiel beginnt um 15. Uhr. Die Gegner nehmen den vorletzten Tabellenplatz ein und sind im direkten Duell mit dem Schlußlicht Paganese. Letzter Tabellenplatz bedeutet nämlich direkter Abstieg.

Monza wird im Bozner „Drususstadion“ mit Neu-Trainer Gianfranco Motta antreten. Motta wurde nach dem Unentschieden gegen Paganese (0:0) die Führung der ersten Mannschaft anvertraut. Das Vertragsverhältnis mit Trainer Corrado Verdelli wurde einvernehmlich aufgelöst. Es ist dies bereits der vierte Trainerwechsel: zu Beginn der Meisterschaft wurde die Mannschaft von Trainer Alessio Petrilli trainiert, dieser wurde durch die Trainer Tammaro-Monguzzi ersetzt, dann nahm Trainer Corrado Verdelli die Mannschaft unter seine Fittiche und jetzt versucht Gianfranco Motta sein Glück.

Trainer Maurizio Pellegrino (im BILD) hat sein Debütspiel mit dem FC Südtirol bereits hinter sich und beinahe wäre dem Neu-Trainer ein Traumstart gelungen. Unglücklicherweise konnte Spal gegen Spielende den Rückstand aufholen. Nun steht für Trainer Maurizio Pellegrino das erste Heimspiel auf dem Programm und warum nicht das Heimdebüt gleich mit einem Sieg feiern? Der letzte Sieg des FC Südtirol liegt mittlerweile vier Monate zurück. Am 12. Dezember 2010 haben sich die Weiß-Roten mit einem 2:1 Sieg gegen Paganese durchgesetzt. In den letzten elf Spieltagen konnte der FC Südtirol gerade mal sechs Punkte sammeln und ist somit auf den viertletzten Tabellenplatz abgerutscht. Der Rückstand des FC Südtirol auf das rettende Ufer beträgt nun fünf Punkte. Nichts desto trotz sind Trainer und Mannschaft davon überzeugt, den direkten Klassenerhalt zu schaffen.

Während der Pause hat die weiß-rote Mannschaft ein hartes Trainingsprogramm absolviert.

Auch aus der Krankenstation kommen gute Nachrichten: außer dem gesperrten Alessandro Campo und dem verletzten Pietro Baccolo, sind alle Spieler einsatzbereit, auch wenn Cascone, Albanese und Brugger, vorsorglich, erstmals auf der Ersatzbank Platz nehmen. Traorè hingegen dürfte bereits ab Spielbeginn, gemeinsam mit Kiem und Franchini, auf dem Feld mitmischen und die rechts außen Abwehr verstärken. Im Mittelfeld spielen, unmittelbar vor der Abwehr - Dreierkette, Odibe, weiter vorne Furlan und Alfredo Romano. In Angriffsposition stehen möglicherweise El Kaddouri, Marchi und Fischnaller.

Monza hat hingegen, mit Abstand, die schlechteste Abwehr, wenn man bedenkt, dass die Gegner in 28 Spieltagen 45 Tore kassiert haben. Zum Sieg hat es bei Monza, im Laufe der Meisterschaft, bis dato, nur vier mal (drei Heimsiege und ein Auswärtssieg) gereicht. Der letzte Auswärtssieg gegen Paganese reicht auf den 31. Oktober 2010 zurück. Auswärts konnte Monza insgesamt nur sechs Punkte sammeln.

In der Hinrunde (7. November 2010) konnte sich der FC Südtirol mit einem 4:3 Sieg gegen Monza behaupten. Bis zur 80. Spielminute haben die Weiß-Roten 4:1 geführt. Die Tore erzielte Campo, Martin und Virdis. Letzterer spielt mittlerweile bei Pomezia in der 2. Division Lega Pro.

 

Green Event” by SEL. Das Heimspiel gegen Monza ist das sechste Spiel im Rahmen der Initiative „Green Event“, das vom FC Südtirol organisiert wird und den Umweltschutz in den Vordergrund stellt. Partner des sechsten „Green Event“ ist die Firma SEL. Auf der Homepage www.fc-suedtirol.com, Begriff Green Event, Unterpunkt Mobilität, sind alle Möglichkeiten aufgezählt, die ein umweltbewußtes Erreichen des Drususstadions ermöglichen.

 

Die möglichen Mannschaftsaufstellungen:

FC Südtirol (4-1-4-1): Zomer; Traorè, Kiem, Franchini, Martin; Odibe; El Kaddouri, Furlan, Alfredo Romano, Fischnaller; Marchi. Ersatz: Mair, Mirri, Nazari (Brugger), Mariano Romano, Burato, Ciaghi, Sorrentino.

Trainer: Maurizio Pellegrino

Monza (4-4-2): Westerveld; Uggè, Fiuzzi, Cudini, Campinoti; Iacopino, Gambadori, Djokovic, Furlan; Masini, Ferrario. Ersatz: Marcandalli, Tuia, D. Esposito, Anghileri, Campisi, A. Esposito, Ricci (Stefàno Seedorf).

Trainer: Gianfranco Motta

Schiedsrichter: Giorgetti aus Cesena

 

1. Division Lega Pro – 29. Spieltag – Sonntag, den 10 April 2011, um 15.00 Uhr

Gubbio - Bassano Virtus

Cremonese - Como

Paganese - Lumezzane

FC Südtirol - Monza

Alessandria - Pergocrema

Reggiana - Ravenna

Hellas Verona - Salernitana

Pavia - Sorrento

Spezia - Spal

 

Tabellenstand nach 28 Spieltagen:

Gubbio* 57 Punkte; Sorrento 49; Salernitana* 45; Alessandria* 43; Hellas Verona und Lumezzane* 39; Como*, Reggiana und Bassano Virtus 38; Spal* und Ravenna 36; Spezia* 35; Cremonese 34; Pavia 31; FC Südtirol 29; Pergocrema* 28; Paganese 22; Monza 21

*Strafpunkte: -3 Punkte Salernitana; -2 Spezia; -1 Lumezzane, -1 Alessandria, -1 Como, -1 Gubbio, -1 Pergocrema, -1 Spal

 
Jugendsektor National

Am Samstag, den 9. April 2011 trifft die Berretti des FC Südtirol auf Cremonese. Die Weiß-Roten sind mittlerweile auf den viertletzten Tabellenplatz abgerutscht. In den letzten vier Spieltagen konnte sich der FC Südtirol lediglich einen Punkt sichern. Das Spiel wird auf dem Kunstrasenplatz „Talfer A“ ausgetragen. Die Gegner besetzten den vierten Platz in der Tabellenführung und sind demnach im Play-off Rennen. In der Hinrunde konnte sich Cremonese mit einem 3:1 Sieg gegen den FC Südtirol behaupten.

Am Sonntag, den 10. April 2011, finden die Spiele der A-Jugend und der B-Jugend National statt. Es ist dies für beide Mannschaften das vorletzte Spiel und beide treffen auf Chievo Verona. Die Gegner, welche rein mathematisch gesehen den Meisterschaftssieg bereits in der Tasche haben, sind an der Tabellenspitze. Die Jugendmannschaft um Trainer Andrea Guerra empfängt auf dem Kunstrasenplatz „Pfarrhof“ den Tabellenführer Chievo Verona, während die B-Jugend National, um Trainer Gianpaolo Morabito, sich auf den Weg nach Olivieri macht, um dort dem Tabellenführer Chievo Verona den Kampf anzusagen.

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Parma   FC Südtirol
 
 
Mo, 24. April 2017 - 20:45
 
Stadio "Ennio Tardini" - Parma
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.