Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

DIE JUNIOREN DES FC SÜDTIROL SIEGEN IN SAN BONIFACIO

Zu Hause pfui, auswärts hui. Das trifft auf die Juniorenmannschaft (Berretti) des FC Südtirol zu. Die Spieler um Trainer Improta siegten gegen Sambonifacese auswärts und überholten sie in der Tabelle. Entscheidend waren die Treffer von Conci und Obrist.
 

Die erste Halbzeit zeigte sich spielerisch recht ausgeglichen, nicht aber was die Tormöglichkeiten anbelangt, denn der FCS hatte einige gute Chancen auch schon in der ersten Halbzeit in Führung zu gehen. In der 3. Minute jedoch die erste Möglichkeit für die Hausherren: Pisani flankte vom Mittelfeld zu Secchi, dessen Direktschuss wurde aber von Verteidiger Nale abgeblockt. Die Antwort des FCS ließ aber nicht lange auf sich warten. In der 8. Minute befreite sich Bacher von seinen Gegnern im Strafraum, er fand aber nicht den richtigen Moment für den Abschluss. Vier Minuten später wurde Obrist im Strafraum zu Fall gebracht, doch zum Erstaunen aller blieb der Elfmeterpfiff des Schiedsrichters aus. Nach rund einer halben Stunde war es Bertoli, der einen abprallenden Ball zu einem Schuss nutzte, der jedoch nur den Pfosten streifte. In der zweiten Halbzeit griff der FCS weiter an. Bereits in der zweiten Minute beförderte Bacher den Ball ins gegnerische Tor, doch im Moment der Flanke von Conci stand Bacher im Abseits. Praktisch im Gegenzug hatte Sambonifacese eine gute Führungsmöglichkeit, doch Borseggia traf nur den Pfosten. Torhüter Covi konnte in der Folge den Ball aus der Gefahrenzone schlagen. In der 6. Minute der zweiten Halbzeit ging der FCS in Führung. Verdini spielte zu Obrist, der zuerst Fiorini und dann Molon aussteigen ließ und schlussendlich zu Conci spielte, der aus wenigen Metern vor dem Tor keine Mühe bekundete den Ball im gegnerischen Tor unter zu bringen. In der 67. Minute der unerwartete und überraschende Ausgleich für die Hausherren. Nach einem Eckball fehlte beim FCS die Zuordnung vor dem Tor und Sinai – völlig alleingelassen – konnte ungestört zum Ausgleich einschießen. FCS-Torhüter Covi hatte keine Abwehrmöglichkeit. In der 77. Minute hatte der FC Südtirol die erneute Möglichkeit zur Führung. Nach einem Foul von Obrist im Strafraum, knallte der wenig vorher eingewechselte Berdoldi den Strafstoß in die Wolken. Die Weiß-roten ließen sich durch diese vergebene Möglichkeit aber nicht entmutigen und in der 83. Minuten wurde der FCS mit dem zweiten Treffer belohnt. Conci flankte auf Obrist, der mit einem furiosen Alleingang von der Mittellinie ausgehend, den Ball zum 2:1 am Torhüter vorbeischob. In der verbleibenden Zeit wusste es der FCS bestens den Vorsprung über die Zeit zu bringen und verwaltete den 2:1-Vorsprung bis zum Ende des Spiels.


SAMBONIFACESE – FC SÜDTIROL 1:2 (0:0)


Sambonifacese: Bonato, Giacomello, Pisani, Fiorini, De Assis, Molon (ab 59. Baltieri), Secchi, Negrini, Borseggia (ab 57. Sinai), Faedo, Ranieri.

Trainer: Carnobelli

FC Südtirol: Covi, Kaufmann, Nale, Crepaz, Trottner, Verdini, Conci, Bertoli (ab 73. Bertoldi), Bacher, Innocenti (ab 55. Paulmichl), Obrist.

Trainer: Improta

Schiedsrichgter: Polin aus Este

Tore: 0:1 Conci (51.), 1:1 Sinai (67.), 1:2 Obrist (83.)

Rote Karte: Faedo (Sambonifacese/90.+1), Carnobelli (Trainer Sambonifacese)

DIE RESTLICHEN ERGEBNISSE VOM 10. SPIELTAG:

Atalanta – Feralpisalò ausgefallen

Bassano – Brescia 1-1

Lumezzane – Cremonese 2-0

Mezzocorona – Hellas Verona 0-2

Montichiari – Lecco 0-2

Rodengo Saiano – Pergocrema 1-2

Tritium – Sacilese 2-0



 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Modena
 
 
So, 26. Februar 2017 - 14:30
 
Drususstadion Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.