Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Die positive Serie des FCS reißt in Salò

Nach fünf Spielen ohne Niederlage musste sich der FC Südtirol heute Feralpisalò mit 2:1 Toren geschlagen geben. Thomas Albanese (im Bild) hatte die Weiß-Roten auswärts nach nur zwei Minuten in Führung geschossen, doch danach riss beim FCS der Faden. In der Tabelle hat der FC Südtirol nach wie vor 36 Zähler auf dem Konto, drei mehr als das Team aus der Lombardei, rutscht aber auf den dritten Platz hinter Spezia (37 Punkte) und Pavia (36) zurück
 
Der FC Südtirol startete gut in die Partie und schnürte die Gastgeber in der eigenen Hälfte ein. Mit dem ersten Angriff in der zweiten Minute gingen die Weiß-Roten auch in Führung: Hannes Fink nahm dem leichtfertigen Verteidiger Andrea Turato den Ball ab, passte in die Mitte des Strafraums, von wo Thomas Albanese das Leder nur noch in die Maschen schieben musste. Fünf Minuten später hatte Alessandro Campo das 2:0 auf dem Fuß, doch sein Weitschuss streifte den linken Pfosten und ging ins Toraus. 18 Minuten waren gespielt, als Hannes Fink eine nächste gute Möglichkeit vorfand, doch Colicchio konnte den Ball vor der Linie ins Toraus abwehren.

Nach einer halben Stunde hatten die Gastgeber die erste Tormöglichkeit, die sie eiskalt ausnutzten. Alessandro Longhis Schuss fälschte Pablo Rossetti so glücklich ab, dass er für Zomer unhaltbar im Netz zappelte. Der Ausgleichstreffer beflügelte die Hausherren, während der FC Südtirol zu keiner Reaktion im Stande war. Und so ging Feralpisalò noch vor dem Pausenpfiff durch Cristian Quarenghi in Führung (42.) und war kurz darauf mit Ivan Graziani sogar dem dritten Treffer nahe, doch Zomer war bei seinem Schuss auf dem Posten.

Auch nach dem Seitenwechsel konnte der FC Südtirol nicht an die gute Leistung in der ersten halben Stunde anknüpfen. Feralpisalò verwaltete das Ergebnis hingegen geschickt und ließ bei den Gästen nur sehr wenige nennenswerte Chancen zu. Ein Freistoß in der 75. Minute durch Thomas Albanese und im Anschluss daran einen Kopfball von Manuel Scavone – beides Mal landete der Ball im Aus – waren die wenigen Höhepunkte im zweiten Spielabschnitt.

Auf der Gegenseite zwang Christian Quarenghi Davide Zomer zu einer Glanztat. In der Schlussphase hatte Alessandro Campo noch zwei Möglichkeiten, scheiterte aber zunächst mit einem Kopfball und einem Weitschuss. Zwischen diesen beiden Chancen für den Flügelflitzer des FC Südtirol die spektakulärste Szene des Spiels, als Ivan Graziani das Tor per Fallrückzieher nur knapp verfehlt. Es blieb beim knappen Heimsieg von Feralpisalò.


Feralpisalò - FC Südtirol 2:1 (2:1)

Feralpisalò: Ambrosio, Turato, Longhi, Sella, Colicchio, Leonarduzzi, Quarenghi (ab 83. Bagnara), Bellomi, Rossetti (ab 83. Zanola), Baggio, Graziani (ab 89. Scioli), Reserven: Gargallo, Sberna, Bonaccorsi, Piantoni.
Trainer: Claudio Ottoni

FC Südtirol: Zomer, Brugger (ab 78. Ortolan), Martin, Bacher, Kiem, Cascone, Campo, Cerchia (ab 78. Fischnaller), Albanese, Scavone, Fink (ab 59. Marchi).; Reserven: Mair, Artuso, Zullo, Polito.
Trainer: Alfredo Sebastiani

Schiedsrichter: Michael Fabbri (Ravenna)
Schiedsrichterassistenten: Ivan Aretano (Parma), Christian Ricci (Reggio Emilia)

Tore: 0:1 Thomas Albanese (2.), 1:1 Pablo Rossetti (27.), 2:1 Cristian Quarenghi (41.)

Gelbe Karten: Scavone (26.), Martin (38.), Sella (59.), Ambrosio (88.)

Eckenverhältnis: Feralpisalò 2 - FC Südtirol 3

Nachspielzeit: 2 Minuten - 3 Minuten

 

Lega Pro, 2. Division, Kreis A, 21. Spieltag (Sonntag, 24. Jänner 2010)

Feralpisalò - FC Südtirol 2:1
0:1 Albanese (2.), 1:1 Rossetti (27.), 2:1 Quarenghi (41.)
Carpendolo - Pro Belvedere Vercelli 0:0
Crociati Noceto - Alghero 0:0
Mezzocorona - Rodengo Saiano 2:3
1:0 Furlan (17.), 1:1 Sinato (24.), 1:2 Bonomi (35.), 2:2 Galli (55.), 2:3 Bonomi (85., Elfmeter)
Olbia - Legnano 0:0
Pro Sesto - Canavese 2:1
1:0 Sehic (1.), 2:0 Marinoni (15.), 2:1 Bachlechner (17.)
Pro Vercelli - Pavia 0:1
0:1 Carbone (35.)
Spezia - Sambonifacese 1:0
1:0 Ferrarese (21.)
Valenzana - Villacidrese 0:0


 
Tabelle Lega Pro, 2. Division, Kreis A, nach dem 21. Spieltag

1. Spezia 37 Punkte
2. Pavia 36
3. FC Südtirol 36
4. Rodengo Saiano 34 (-1 Punkt Abzug)
5. Alghero 33 (-1 Punkt Abzug)
6. Legnano 33 (-1 Punkt Abzug)
7. Feralpisalò 33 (-1 Spiel)
8. Mezzocorona 30
9. Canavese 30 (-1 Spiel)
10. Pro Vercelli 29
11. Crociati Noceto 28
12. Sambonifacese 27
13. Carpenedolo 23
14. Villacidrese 22
15. Olbia 20
16. Valenzana 20
17. Pro Belvedere 15
18. Pro Sesto 11 (-1 Punkt Abzug)

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Modena
 
 
So, 26. Februar 2017 - 14:30
 
Drususstadion Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.