Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

DIE WEISSROTE A-JUGEND IST EINSAME SPITZE

Nach dem unglücklich verlorenen Hinspiel wollte das Team von Alfredo Sebastiani die Revanche. Zudem belegen der FCS und Chievo Verona mit jeweils 42 Punkten gemeinsam den 1. Platz in der Tabelle. Daher ließen die Weißroten nichts anbrennen und konnten bereits in der 5. Minute durch Cremonini in Führung gehen, der einen Eckball direkt ins Tor verlängerte. Nach einem Foul von Schlussmann Töchterle an einem Stürmer gewährte der Schiedsrichter einen Elfmeter für Chievo, den Gallo souverän zum 1:1 verwandelte.
Der FC Südtirol erhöhte den Druck und Proch konnte in der 35. Minute einen langen Pass von hinten verwerten und zur erneuten 2:1 Führung ins Netz befördern. Gegen den auf Sieg eingestellten FCS lief Chievo vergeblich an und das Spiel endete verdient mit einem 2:1 Sieg für die Weißroten, die dadurch vier Runden vor Meisterschaftsende mit 3 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze stehen.
 
FC SÜDTIROL - CHIEVO VERONA  2:1 (2:1)
FC Südtirol: Töchterle, Di Poli, Malfertheiner (65. Gasser), Rella, Cappelletto, Cremonini, Melchiori, Proch, Tessaro, Majdi (50. Lattanzio).  
Trainer: Alfredo Sebastiani
Chievo Verona: Bertasini, Stanghellini, Parisio, Ceccarelli, Andriani, Spicuglia (60. Provenzano),  Depaoli (60. Maccari),  Favre,   Idukbar,  Gallo, Molinaro.
Trainer: Lazarin
Schiedsrichter: Lombardi aus Brescia
Tore: 5. Cremonini (1:0), 20. Gallo nach Foulelfmeter (1:1), 35. Proch (2:1)
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend