Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

DIE WEISSROTEN ZEIGEN IN SALO' EINE GUTE LEISTUNG: FeralpiSalò 1:1 FCS

Für den FC Südtirol war es der 5. Ausgleich in den letzten sechs Spielen. Gegen FeralpiSalò spielte sich der FCS zahlreiche Torchancen heraus. Trotzdem hieß es am Ende nur 1:1 Unentschieden.
 
Der FC Südtirol läuft schon seit fünf Spielen einem Sieg hinterher und musste sich am letzten Sonntag gegen Padova mit einem 0:0 Unentschieden begnügen. Im Montagabendspiel unter dem Flutlicht im Lino Turina Stadion von Salò geht es gegen den Tabellenzweiten Feralpi, das mit 40 Punkten sieben mehr als der FCS hat.
In der Rückrunde konnte Feralpisalò vier der fünf Partien für sich entscheiden und konnte im letzten Spiel Cremonese 4:2 schlagen. Unterbrochen wurde der Siegeslauf nur durch die Auswärtsniederlage gegen Padova.
Den letzten Erfolg erreichte der FCS in der letzten Partie der Hinrunde, am 9. Januar in Cittadella, wo die Gastgeber 3:2 besiegt werden konnten. Auswärts schaut die Bilanz des Stroppa Teams ordentlich aus, denn 17 der 33 Punkte konnten in der Ferne geholt werden, dank fünf Siegen, zwei Unentschieden und vier Niederlagen und zwar gegen Pavia 2:1, Cuneo 3:1, Alessandria 2:1 und Bassano 2:0.
Gegen Feralpisalò muss Mister Stroppa auf den gesperrten Furlan verzichten. Zurück kommen Tagliani, der als zentraler Verteidiger auflaufen wird und Mladen, der auf der Bank Platz nimmt. Für ihn spielt Gavazzi. Im Mittelfeld übernimmt Bertoni die Regie, gestützt von Girasole und Cia. Das Angriffsduo aus Gliozzi und Tulli wird bestätigt.
Das Spiel
Trotz der starken Heimmannschaft zeigt der FCS keine Furcht, sondern ist von Anfang an aktiver und schafft in der 3. Minute den ersten Torschuss. Crovetto nimmt den Gegnern auf dem linken Flügel ganz einfach den Ball ab und bedient damit Tulli an der Strafraumgrenze, der sofort aufs Tor schießt. Der Schlussmann hat aber keine Probleme, den zentralen Ball abzuwehren. In der 6. Minute versucht es Gliozzi mit einem Weitschuss aus 35 Metern Entfernung, den Caglioni nur mit Mühe entschärfen kann.
Nach einer Viertelstunde beginnt auch Feralpisalò zu spielen und erste Angriffe zu starten. Caglioni spielt den Ball weit zu Tortori, der ihn unter Kontrolle bringt und an Bracaletti abgibt. Dieser verfehlt mit seinem Abschluss das Tor um einiges. Doch nun drängen die Gastgeber immer stärker und kommen durch einen Freistoß zum 1:0 Führungstreffer. In der 21. Minute geraten Tortori und Tagliani aneinander, wobei der Schiedsrichter über das Foul von Tortori hinwegschaut und nur das nachfolgende von Tagliani bestraft. Den Freistoß schießt Bracaletti mit großem Können unhaltbar ins Tor von Coser.
Der FC Südtirol reagiert sofort und läuft gegen das Tor von Salò an. Crovetto setzt einen starken Schuss ab, den Caglioni mit Mühe am Boden halten kann.
In der 26. Minute rettet der Schlussmann von Salò erneut das Ergebnis, in dem er einen Super Weitschuss von Gliozzi aus der Luft holt.
In Folge des siebten Eckballes des FCS legt Cia einen guten Ball für Bandini auf, den dieser quer über das Feld zum Tor flankt. Der Schuss wird noch abgefälscht und knallt an die Latte.
In der 36. Minute schlägt wieder die Stunde von Salò, das überraschend aus der Versenkung auftaucht. Bertolucci spielt von links über den Rasen zu Tortori, der auf den langen Pfosten spielt. Bassoli wehrt jedoch in Tornähe ab.
Kurz vor der Pause holt sich Tulli einen Freistoß, den Bandini in der 44. Minute zum Tor abfeuert. Wieder ist es Caglioni, der mit einer ausgezeichneten Parade das Ergebnis und damit die Halbzeitführung hält.
Nach dem Wiederanpfiff legt der FCS gleich wieder richtig los und kommt mit Girasole in der 47. Minute zu einer neuen Torchance, doch wieder ist der Tormann Caglioni in der Lage zu halten. In der 53. Minute kommen die Weißroten dem Ausgleich sehr nahe. Bandini flankt in den Strafraum zu Cia, der direkt ins Tor spielt, doch trifft er dabei seinen Mitspieler Gavazzi, der das Tor verhindert.
Nur eine Minute später schafft es Tulli im Alleingang, doch auch sein Schuss scheitert am besten Mann auf dem Platz, dem Torhüter von Salò Caglioni. Doch der Ausgleichstreffer liegt nun merklich in der Luft und stellt sich durch Tulli in der 62. Minute auch ein. Bandini flankt direkt aufs Tor, doch der Ball wird von Tortori mit dem Kopf abgewehrt und gelangt zu Tulli, der sich nicht lange bitten lässt und mit Kraft sein 4. Tor in der Meisterschaft erzielt.
Die Weißroten haben noch lange nicht genug und setzen ihr Offensivspiel fort. Tulli schafft es erneut, alleine vor dem Tormann, diesem den Ball direkt in die Arme zu befördern. Mister Stroppa ist sichtlich unzufrieden mit dieser ständigen Chancenverschwendung.
Der FCS ist eindeutig die bessere Mannschaft auf dem Feld, doch scheitern auch viele gute herausgespielte Chancen beim definitiven Torschuss. Der Ball will einfach nicht hinein. So endet eine sehr gute Partie des FC Südtirol mit einem doch eher enttäuschenden 1:1 Unentschieden.

FERALPISALO’ - FC SÜDTIROL 1:1 (1:0)
FeralpiSalò (4-3-3): Caglioni; Tantardini, Ranellucci, Leonarduzzi, Bertolucci; Fabris, Pinardi (83. Quadri), Maracchi (59. Settembrini); Bracaletti, Guerra (66. Romero), Tortori
Auf der Ersatzbank: Bavena, Carboni, Codromaz, Allievi, Belfasti, Ragnoli, Ceria, Cesaretti,
Trainer: Aimo Diana
FC Südtirol (3-5-2): Coser; Gavazzi, Tagliani, Bassoli; Bandini, Girasole, Bertoni, Cia (68. Fink), Crovetto (73. Tait) ; Gliozzi, Tulli (76. Kirilov).
Auf der Ersatzbank: Miori, Brugger, Mladen, Sarzi, Lima, Spagnoli.
Trainer: Giovanni Stroppa
Schiedsrichter: Giacomo Camplone aus Pescara (D'Alberto-Mangino)
Tore: 21. Bracaletti 1:0, 62. Tulli 1:1
Gelbe Karten: Leonarduzzi FER, Ranellucci FER, Pinardi FER, Bassoli FCS,
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Feralpisalo`   FC Südtirol
 
 
Sa, 2. Dezember 2017 - 20:30
 
"Lino Turina" Stadion - Salò
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.