Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

DREI EURO FÜR DREI PUNKTE GEGEN PRO PATRIA

Nach dem unglücklichen 1:1 Unentschieden im letzten Spiel gegen Cremonese, in welchem ein regulärer Treffer von Girasole aberkannt wurde, hat der FCS in den letzten fünf Spielen neun Punkte eingefahren. An diesem Samstag, den 5. Dezember bestreitet der FC Südtirol sein zweites Heimspiel in Folge gegen Pro Patria. Die Mannschaft aus der Lombardei ist mit drei Punkten das Schlusslicht der Tabelle. Der Anpfiff erfolgt um 17:30 Uhr.
Für den FC Südtirol ist es nach zweiendhalb Monaten wieder Zeit zuhause einen „Dreier“ einzufahren. Nach dem 2:1 Sieg gegen Mantova folgten vier Unentschieden und eine Niederlage. Mit den angestrebten drei Punkten könnte der FCS, der momentan mit 20 Punkten auf dem siebten Tabellenplatz liegt, einen wichtigen Schritt nach vorne machen.
 
Auf dem Platz. Neben dem Langzeitverletzten Sarzi fällt auch der Vize-Kapitän Fink, aufgrund einer muskulären Verletzung die er sich beim Aufwärmen vor dem Spiel gegen Cremonese zugezogen hat, aus. Verteidiger Mladen ist nach seiner abgesessenen Sperre im letzten Spiel wieder dabei. Die Mannschaft wird für dieses Spiel höchstwahrscheinlich wieder in der 4-3-3 Formation auflaufen.

Der ehemalige Spieler. Pierluigi Bastone, der in der Saison 2013-2014 für den FCS auflief, spielt seit dieser Saison für Pro Patria. Der 21-jährige aus der Jugendabteilung des AC Milan wird beim morgigen Spiel, aufgrund einer Schulterverletzung, nicht dabei sein.

Unser Gegner unter der Lupe. Obwohl Pro Patria als 17. in der letzten Saison das Playoutspiel verlor und Abstieg, konnten die Blauweißen durch den „ripescaggio“ in der dritten italienischen Liga verbleiben. Nach zu Beginn zehn Niederlagen in Folge und eines Trainerwechsels konnte Pro Patria zuletzt drei Unentschieden in Folge gegen Reggiana, Giana Erminio und Padova einfahren. Trotz des leichten Aufwärtstrends in den letzten Spielen, besitzt die Mannschaft von Trainer Alessio Pala weiterhin den schlechtesten Angriff (4 Tore) sowie die schlechteste Verteidigung (26 Tore) der Liga.
Der Kader wurde vollkommen erneuert. Die einzigen Spieler der vergangenen Saison sind die Verteidiger Pisani e Taino. Die bekanntesten Spieler hingegen sind Mittelfeldspieler Davide Carcuro (Ternana) sowie Stürmer Mattia Montini (Benevento) aus der Jugendabteilung der AS Roma.

Die bisherigen Aufeinandertreffen. Der FC Südtirol und Pro Patria standen sich bereits sechs Mal gegenüber. Dabei gab es vier Siege des FCS, ein Unentschieden und einen Sieg für die Mannschaft aus der Stadt Busto Arsizio.

„Drei Euro für drei Punkte“. Unter diesem Motto haben alle Zuschauer die Möglichkeit das Ticket für die Canazza-Tribüne für NUR 3 Euro zu erwerben. Der FC Südtirol möchte zusammen mit der Unterstützung der Fans den zweiten Heimsieg dieser Saison einfahren.

Der 14. Spieltag der Lega Pro (Gruppe A)
CREMONESE vs GIANA E. Samstag, 20.30 Uhr
FERALPISALO’ vs CUNEO Sonntag, 15.00 Uhr
LUMEZZANE vs BASSANO Samstag, 15.00 Uhr
MANTOVA vs ALESSANDRIA lunedì 20.00 Uhr
PADOVA vs ALBINOLEFFE Samstag, 15.00 Uhr
PORDENONE vs CITTADELLA Samstag, 15.00 Uhr
REGGIANA vs PAVIA Sonntag, 17.30 Uhr
RENATE vs PRO PIACENZA Sonntag, 17.30 Uhr
FC SÜDTIROL vs PRO PATRIA Samstag, 17.30 Uhr

Die Tabelle. Cittadella 26 Punkte; FeralpiSalò, Alessandria 24; Pavia 22; Bassano, Cremonese 21; Reggiana, FC Südtirol 20; Pordenone, Cuneo 19; Giana Erminio 17; Padova, Pro Piacenza 15; Lumezzane, Mantova 13; Albinoleffe 11; Renate 9; Pro Patria 3
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Modena
 
 
So, 26. Februar 2017 - 14:30
 
Drususstadion Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.