Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Drei wichtige Punkte für den FC Südtirol: Canavese unterliegt 2:1

Wichtiger Heimerfolg für den FC Südtirol, der im Bozner Drusus-Stadion Canavese mit 2:1-Toren bezwungen hat. Nach dem frühen Führungstreffer von Manuel Scavone und dem Ausgleich von Cristini, setzen sich die Weiß-Roten mit einem herrlichen 25-m-Schuss von Alessandro Simonetta in der 61. Minute durch. In der Tabelle klettert der FC Südtirol mit den drei gewonnenen Zählern auf 35 Punkte und verlässt erstmals seit Monaten die Play-Out-Zone. Canavese bleibt hingegen bei 40 Punkten.
 
Beim FC Südtirol fehlte heute der angeschlagene Hans Rudi Brugger, während Canavese auf die gesperrten Osarimen Ebagua und Fabio Andreulli verzichten mussten. Den Weiß-Roten gelang ein Traumstart: In der 3. Minute verfehlte Alessandro Campo das gegnerische Tor nur knapp, zwei Minuten später traf Manuel Scavone mit einem Distanzschuss zum 1:0. Für den 21-jährigen Mittelfeldspieler war es bereits das vierte Saisontor. Die Reaktion der Gäste führte nur zu einigen Eckbällen, die einzige gute Torchance hatte Barbieri mit einem Kopfball, den Trini sicher halten konnte. In der 29. Minute musste der Torhüter des FCS aber seine ganze Klasse aufbieten, um einen Schuss von Parisi abzuwehren. Eine Minute später glich Canavese aus. Nach einem Eckball sprang Marco Cristini am höchsten und köpfelte zum 1:1 aus. Die Antwort der Hausherren ließ nicht lange auf sich warten, denn bereits in der 31. Minute scheiterte Ghidini nur knapp an Pozzato.

Die zweite Hälfte begann mit dem FC Südtirol in der Offensive. Schon nach zwei Minuten spielte sich das Team von Trainer Alessandrini die erste Chance heraus, doch der Eckball von Campo fand keinen Abnhemer und durchquerte den gesamten Strafraum ohne abgelenkt zu werden. In der 61. Minute gelang den Hausherren  dann aber doch noch das 2:1. Torschütze war der erst sechs Minuten zuvor eingewechselte Alessandro Simonetta, der aus rund 25 Metern Torhüter Pozzato überlisten konnte. In der Schlussphase verteidigten die Weiß-Roten ihre Führung und hatten in der 80. Minuten im Konter mit Alessandro Campo sogar die Möglichkeit, das 3:1 zu erzielen. Auf der Gegenseite versuchte es Berger mit einem satten Schuss, verfehlte aber das Tor des FCS. Nach drei Minuten Nachspielzeit, endete die Partie mit dem zweiten Sieg der Weiß-Roten in Folge, nach dem 1:0-Auswärtserfolg von vergangenen Sonntag gegen Mezzocorona. Südtriol hat in den letzten fünf Runden 10 Punkte geholt.


Bild 1: Torschütze Manuel Scavone
Bild 2: Andrea Ghidini und Marco Cristini
Bild 3: Davide Lodi und Alessandro Campo


FC Südtirol - Canavese (2:1 (1:1)

FC Südtirol: Trini, Serao, Veronese, Lomi (55. Simonetta), Belotti, Kiem, Campo (81. Briglia), Bacher, Di Piazza (66. M. Fischnaller), Scavone, Ghidini; Ersatz: Favaretto, Vianello, Ferretti, Fink
Trainer: Marco Alessandrini

Canavese: Pozzato, Grillo, Berger, Lodi (81. Montemurro), Pagliarulo, Del Signore, Abate (66. Ottonello), Cristini, Barbieri, Parisi, Capraro (65. Federici); Ersatz: Salvalaggio, Cacciatore, Conrotto, Sillano
Trainer: Marco Sesia

Schiedsrichter: Francesco Borriello (Mantua)
Assistenten: Enzo Aldo Tino (Mailand), Gianfranco Tavelli (Brescia)

Tore: 1:0 Manuel Scavone (5.), 1:1 Marco Cristini (30.), 2:1 Alessandro Simonetta (61.)

Gelbe Karten: 17. Pagliarulo, 37. Campo, 44. Kiem, 63. Lodi, 66. Abate, 90. Serao

Ecken: FC Südtirol 3 - Canavese 6

Nachspielzeit: 3’ - 3’

 

Lega Pro, 2. Division, Kreis A, 31. Spieltag (Sonntag, 26. April 2009) 

FC Südtirol - Canavese 2:1
1:0 Scavone (5.), 1:1 Cristini (29.), Simonetta (61.)
Carpenedolo - Itala San Marco 1:1
1:0 Croce (45.), 1:1 Bonocunto (82.)
Ivrea - Alghero 1:3
0:1 Gentile (1.), 0:2 Sorrentino (12.), 1:2 Florian (15.), 1:3 Sentinelli (49.)
Montichiari - Como 1:2
1:0 Bailo (25.), 1:1 E. Brevi (70.), 1:2 Fofana (88.)
Olbia - Rodengo Saiano 1:0
1:0 Scalise (53.)
Pizzighettone - Alessandria 1:3
1:0 Piccolo (9.), 1:1 Artico (25.), 1:2 Rodriguez (30.), 1:3 Buglio (74.)
Pro Vercelli - Varese 2:1
1:0 Chiaretti (19., Elfmeter), 2:0 Bandiali (45.), 2.1 Milanese (65.)
Sambonifacese - Mezzocorona 2:1
0:1 Panizza (13.), 1:1 Fattori (52.), 2:1 Altinier (75.)
Valenzana - Pavia 2:2
0:1 Carboni (17.), 1:1 Chiaria (80.), 2:1 Caponi (85.), 2:2 Caracciolo (90.)

 

Tabelle Lega Pro, 2. Division, Kreis A, nach dem 31. Spieltag
 
1. Varese 56
2. Alessandria 54
3. Olbia 51
4. Como 51
5. Sambonifacese 50
6. Rodengo Saiano 49
7. Itala San Marco 47
8. Canavese 40
9. Mezzocorona 39
10. Montichiari 38
11. Ivrea 36
12. Pro Vercelli 35
13. FC Südtirol 35
14. Pavia 34 (- 5 Punkte Abzug)
15. Valenzana 32
16. Alghero 31
17. Pizzighettone 29
18. Carpenedolo 28

 
 
Drei wichtige Punkte für den FC Südtirol: Canavese unterliegt 2:1
Drei wichtige Punkte für den FC Südtirol: Canavese unterliegt 2:1
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Venezia
 
 
So, 2. April 2017 - 16:30
 
Bozen - Drususstadion
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.