Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Dritte Niederlage in Folge für die Berretti-Mannschaft des FC Südtirol: Brescia gewinnt 3:2

Am 21. Spieltag der nationalen Berretti-Meisterschaft verlor der FC Südtirol zu Hause gegen den Tabellen-Vierten Brescia mit 2:3-Toren. Schon im Hinspiel mussten sich die Weiß-Roten mit 1:4 geschlagen geben. Brescia verteidigt mit 39 Zählern seinen vierten Platz, der FCS bleibt hingegen bei 31 Punkten, rutscht aber auf Rang 7 der Tabelle ab. Für die Mannschaft von Giuseppe Ton war es die sechste Saisonniederlage, die dritte in Folge nach dem 3:5 gegen Cremonese und dem 0:1 gegen Verona.
 
Die Gäste erwischten einen Traumstart und gingen bereits in der 3. Minute in Führung. Lorenzo Burzigotti lenkte unglücklich einen Freistoß von Sarno ins eigene Tor zum 0:1. Zehn Minuten später vergab Daniele Speziale aus günstiger Position den möglichen Ausgleich. In der 39. Minute gab Schiedsrichter Innocenti Brescia einen Freistoß im Strafraum des FCS. Die Weiß-Roten passten nicht auf, Ravizzola führte ihn sofort aus und schickte Simoncelli allein auf Tor vom Pomarè. Der Mittelstürmer von Brescia verwertete eiskalt zum 2:0. Zwei Minuten später nutzte Sarno einen Fehler der FCS-Abwehr sogar zur 3:0-Führung aus. Kurz vor der Pause gelang Hannes Fink (im Bild) mit einem präzisen Freistoß aus rund 20 m der Anschlusstreffer zum 1:3. Die zweite Hälfte begann mit zwei Torchancen für Rossi (49.) und Niederstätter (62.). In der 63. Minute wurde Speziale im Strafraum gefoult und Fink verwandelte den Elfmeter zum 2:3. Sechs Minuten später stoppte Dragoni eine Flanke von Fabian Mayr im Strafraum mit der Hand, der Schiedsrichter ließ aber weiterspielen und so blieb es beim 3:2-Auswärtserfolg von Brescia.
 
Am kommenden Samstag, 8. März, ist der FCS bei Schlusslicht Caravaggese zu Gast. Das Hinspiel gewannen die Weiß-Roten mit 3:0-Toren.


FC Südtirol - Brescia 2:3 (1:3)

FC Südtirol: Pomarè, Rossi (64. Pohl), Benedetti (46. Rifesser), Burzigotti, Niederstätter, Mayr, Fink (81. Fischnaller), Federspiel, Corradin, Mariz, Speziale
Trainer: Giuseppe Ton

Brescia: Carroppo, Picardi (53. Bernardini), Morè, Dragoni, Brucchetti, Cosso, Ravizzola, Simoncelli (68. Petragi), Sarno, Defendi (56, Caon)
Trainer: Taurini

Schiedsrichter: Innocenti (Bozen)
Linienrichter: Weber und Bortolotti (Bozen)

Tore: 0:1 Eigentor Burzigotti (3.), 0:2 Simoncelli (39.), 0:3 Sarno (41.), 1:2 Hannes Fink (43.), 2:3 Hannes Fink (63., Elfmeter)

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Venezia
 
 
So, 2. April 2017 - 16:30
 
Bozen - Drususstadion
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.