Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Drusus-Stadion für den FC Südtirol verhext: Itala San Marco gewinnt 1:0

Zweite Niederlage im zweiten Heimspiel für den FC Südtirol. Die Weiß-Roten unterlagen am 4. Spieltag der Lega Pro, 2. Division gegen Itala San Marco mit 0:1-Toren. Den Siegestreffer der Gäste erzielte Fabio Cristofoli kurz vor dem Seitenwechsel. Der FCS hatte auch Pech, als wenige Minute vor Spielende ein Schuss des eingewechselten Simonetta nur den Pfosten traf. Die Mannschaft von D´Angelo bleibt nach dieser Niederlage bei vier Zählern in der Tabelle, Itala San Marco ist hingegen mit 8 Punkte Zweiter.
 
In den ersten Spielminuten sind die Hausherren klar Feld überlegen, sammeln aber nur Eckbälle. Gästetorhüter Marco bleibt bis zur 12 Minute arbeitslos, dann muss er einen Kopfball von De Lucia mit einer Glanzparade abwehren. Itala San Marco kontrolliert das Spiel, zeigt in der Abwehr eine solide Leistung, wird aber offensiv nie gefährlich. In der 31. Minute versucht es Di Loreto, sein Kopfball wird jedoch von Buonoconto noch auf der Linie abgewehrt. Wenige Minuten später vergibt der Stürmer der Gäste eine gute Möglichkeit, sein Schuss verfehlt knapp das Tor von Trini. Die Mannschaft aus Gradisca d’Isonzo erhöht anschließend  den dDruck und geht in der 45. Minute mit einem Kopfball von Fabio Cristofoli überraschend in Führung.

Nach der Pause wirft der FCS alles nach vorne. Auf der Gegenseite vergibt Buonocunto allein vor Trini eine gute Chance zum 2:0. Trainer D´Angelo wechselt Hannes Fischnaller und Ghidini ein und genau diese beiden Spieler könnten gleich darauf den Ausgelich erzielen. Fischaller vergibt aus spitzen Winkel in Strafraum, Ghidini scheitert mit einem Freistoß an Marcon. Drei Minuten vor Spielende trifft auch noch Simonetta mit einem satten Schuss von der Strafraungrenze den Pfosten und wenig später wird ein Kopfball von de Lucia auf der Linie von Teso abgewehrt. So bleibt es beim 0:1 und bei der zweiten Heimniederlage in Folge für den FCS.

Bild 1: Manuel Fischnaller und Alessandro Piovesan
Bild 2: Kopfballduell zwischen Dario Teso und Nico De Lucia
Bild 3: Christian Araboni bewacht von Alessandro Furlan und Michele Lestani


FC Südtirol - Itala San Marco 0:1 (0:1)

FC Südtirol: Trini, Brugger, Dalpiaz, Marino, Kiem, Serao, scalone (76’ Simonetta), Di Loreto (59’ Fischnaller H.), De Lucia, Araboni, Fischnaller M. (66’ Ghidini); Ersatz: Favaretto, Mayr, Bacher, Rossi
Trainer: D'Angelo

Itala San Marco: Marcon, Lestani, Conchione, Piovesan, Teso, Visintin, Furlan, Moras, Cristofoli, Pereira (86’ Furlanetto), Buonocunto (66’ Petris); Ersatz: Bon, Colavetta, Fabris, Salgher, Roveretto
Trainer: Zoratti

Schiedsrichter: Davide Penno (Nichelino)
Assistentien: Croce (Chivasso), Mosca (Chivasso)

Tor: Fabio Cristofoli (45’)

Gelbe Karten: Furlan (22’), De Lucia (25’), Di Loreto (54’), Piovesan (73’)

Ecken: FC Südtirol 10 - Itala San Marco 6

 

Lega Pro, 2. Division, Kreis A, 4. Spieltag (Sonntag, 21. September 2008)

FC Südtirol - Itala San Marco 0:1
0:1 Cristofoli (45.)
Alessandria - Mezzocorona 1:1
1:0 Rosso (48.), 1:1 Panizza (57.)
Alghero - Montichiari 2:1
0:1 Ferrari (24.), 1:1 Frau (50.), 2:1 Frau (84.)
Como - Canavese 1:1
1:0 Brevi (5.), 1:1 Federici (34.)
Ivrea - Olbia 2:0
1:0 Bachlechner (10.), 2:0 Andreotti (35.)
Pavia - Carpendolo 2:2
1:0 Donato (35.), 2:0 Carbone (54.), 2:1 Croce (57.), 2:2 Anesa (60.)
Pro Vercelli - Valenzana 1:1
1:0 Bandierali (5.), 1:1 Riva (63.)
Sambonifacese - Pizzighettone 2:1
1:0 Altinier (59.), 1:1 Russo (82.), 2:1 Altnier (90.)
Varese - Rodengo Saiano 1:1
1:0 Del Sante (37.), 1:1 Bonomi (58.)


Tabelle Lega Pro, 2. Division, Kreis A, nach dem 4.Spieltag

1. Sambonifacese 12 Punkte
2. Itala San Marco 8
3. Alessandria 8
4. Rodengo Saiano 8
5. Ivrea 7
6. Canavese 7
7. Mezzocorona 7
8. Valenzana 6
9. Como 4
10. Carpenedolo 4
11. Montichiari 4
12. FC Südtirol 4
13. Alghero 4
14. Pro Vercelli 3
15. Olbia 3
16. Pavia 2
17. Pizzighettone 2
18. Varese 2

 
 
Drusus-Stadion für den FC Südtirol verhext: Itala San Marco gewinnt 1:0
Drusus-Stadion für den FC Südtirol verhext: Itala San Marco gewinnt 1:0
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Padova
 
 
So, 30. April 2017 - 17:30
 
Bozen - Drususstadion
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.