Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

EHEMALIGER U21-NATIONALSPIELER VERSTÄRKT VERTEIDIGUNG

Nun ist es offiziell. Der FC Südtirol gib bekannt, sich mit dem AS Rom über einen Transfer von Paolo Frascatore geeinigt zu haben. Der 25-jährige Römer unterschrieb einen Einjahresvertrag. Frascatore kann, wie auch die beiden FCS-Spieler Michael Cia und Arturo Lupoli, mehrere Einsätze in Italiens U21-Nationalmannschaft vorweisen.

Paolo Frascatore ist am 4. Januar 1992 in Rom geboren. Er ist mit seinen 187 cm und 82 kg ein sehr robuster Verteidiger. Sein präziser Linksfuß erlaubt es ihm auf mehreren Positionen zu spielen: er kann demnach als Innenverteidiger in einer Dreierkette, als linker Außenverteidiger in einer Viererabwehr sowie als linker Flügel in einem Fünfermittelfeld agieren.

Fußballerisch wurde Frascatore in den Jugendsektoren von Tor di Quinto und AS Rom ausgebildet. Bei den Römern entwickelte sich Frascatore zu einem Schlüsselspieler der Primavera-Mannschaft, die in der Saison 2010/2011 die Italienmeisterschaft gewann.In der Saison 2011-2012 bestritt er mit Benevento seine erste Saison als Profifußballer, wobei er 19-mal in der Serie C1 zum Einsatz kam.
In der darauffolgenden Saison (2012-2013) lief er für Sassuolo in der Serie B auf, wo er 11 Einsätze (4 als Stammspieler) sammelte. Am 15 August derselben Saison gab Frascatore sein Debüt in der U21-Nationalmannschaft. Im Sommer 2013 wechselte Frascatore zum Serie B-Klub Pescara, wo er es auf 4 Einsätze brachte. Im Winter gab es einen erneuten Wechsel für Frascatore, diesmal zu Reggina (ebenfalls Serie B), wo er 5-mal zum Einsatz kam. In der Saison 2014-2015 entwickelte sich Frascatore zu einem Leistungsträger von Pistoiese in der Serie C1. Hier streifte er das Trikot 36 Mal über, schoss ein Tor. Aufgrund der guten Leistungen kam es in der darauffolgenden Saison 2015/16 zum Transfer nach Reggio Emilia. Im Dress von Reggiana (Serie C) spielte Frascatore 22-Mal.
Im vergangenen Jahr stand Frascatore in höchsten Schweitzer Liga, beim FC Lausanne Sport unter Vertrag.

Der FC Südtirol heißt Paolo Frascatore herzlich Willkommen und wünscht ihm in Südtirol eine erfolgreiche Zeit.


 
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Ravenna   FC Südtirol
 
 
So, 23. September 2018 - 14:30
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.