Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

EIN WELTMEISTER ZU GAST IM DRUSUS

An diesem Sonntag 2. April trifft der FC Südtirol im heimischen Drusus-Stadion auf den Tabellenführer Venezia. Nach dem wichtigen Auswärtssieg in Ancona wollen die Schützlinge um Neu-Coach Alberto Colombo auch gegen den Erstplatzierten der Gruppe B der Lega Pro eine gute Figur abgeben.
Auf der Ersatzbank der Gäste sitzt mit Filippo Inzaghi einer der wohl besten Stürmer die Italien je hatte. Pippo Inzaghi gewann die Serie A, die Champions League und ist Weltmeister.
 
Bereits 1996/1997 wurde er mit Atalanta Torschützenkönig der höchsten Italienischen Liga. Daraufhin wechselte er zu Juventus Turin, wo er definitiv zum Weltklasse-Stürmer – auch auf europäischer Bühne – aufstieg. Inzaghi war vielleicht nicht immer schön anzuschauen und nicht der beste Techniker. Dafür gab und gibt es wenige Stürmer die seinen Torinstinkt und seine Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor besitzen. Im Trikot von Juventus Turin spielte er vier Saisonen lang, erzielte 89 Tore in 165 Einsätzen. Seine beste Zeit erlebte der Bomber hingegen beim AC Mailand. Als Torjäger unter Carlo Ancelotti gewann Inzaghi mit Milan die Serie A und die Champions League. In 300 Einsätzen erzielte er unglaubliche 126 Tore, zwei davon im Finale der CL gegen Liverpool in Athen. Sein Treffer gegen die Tschechische Republik ebnete den „Azzurri“ den Sieg zum vierten Weltmeistertitel 2006. In der Nationalmannschaft traf Inzaghi in beinahe jedem zweiten Spiel (25 Tore in 57 Einsätzen).
Seine Trainerkarriere begann er – wie kann es anders sein – beim AC Mailand, wo er die Jugendmannschaften trainierte. Er gewann mit der Primavera das prestigeträchtige Viareggio-Turnier (2014) und wurde daraufhin zum Cheftrainer des AC Mailand ernannt. Nach dem Rauswurf 2015 legte er ein Jahr Pause ein. Nun ist er Coach des Venezia FC und will mit den Lagunenstädter in die Serie B aufsteigen. Als Erstplatzierter und mit 6 Punkten Vorsprung vor Padova befindet er sich in einer guten Ausgangslage.
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
AC Renate   FC Südtirol
 
 
So, 22. Oktober 2017 - 14:30
 
"Città di Meda" Stadion - Renate
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.