Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

ERLEICHTERNDER BEFUND: MARCO MARTIN WENIGER SCHWER VERLETZT

Die Folgen des Unfalles von Marco Martin vom letzten Sonntag fallen glücklicherweise weniger drastisch aus, als befürchtet. Martin, der mit zwei Toren wesentlich zum ersten Auswärtssieg des FC Südtirol in Syrakus beigetragen hat, ist nicht ernsthaft verletzt.
 
Die Magnetresonanzspektroskopie und mehrere Fachuntersuchungen, denen sich der 23jährige Verteidiger unterzogen hat, haben nur eine Entzündung des Kniegelenkes zu Tage gebracht, die auf einen Zusammenprall zurückzuführen ist.  Ursprünglich war eine Beschädigung der Kreuzbänder befürchtet worden. Martin wird auf jedem Fall an diesem Sonntag zu Hause bleiben und das für 14.30 Uhr im Drussustadion angesetzte Heimspiel gegen Prato überspringen. Sein nächster Einsatz ist am 6. November im Auswärtsspiel gegen Triestina geplant.
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend