Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

ERNEUTER HEIMSIEG DES FC SÜDTIROL: PRO PATRIA 2:0 GESCHLAGEN

Trotz anfänglicher Mühen, in Führung zu gehen, bestand an der Überlegenheit des FC Südtirol im heimischen Drususstadion kein Zweifel. Fischnaller brachte die Weißroten kurz vor der Pause in Führung und setzte in der 70. Minute noch eins drauf. Damit rückt der FCS vorübergehend auf den dritten Tabellenplatz vor und hält den Abstand zur Spitze sehr gering.
 
Nach der saftigen Niederlage vom vergangenen Wochenende in Cremona, hat heute der FC Südtirol den viertletzten der Meisterschaft, Pro Patria zu Gast, die aus dem  letzten Spiel mit einem ausgezeichneten Unentschieden gegen Novara hervorgegangen sind.
Die Weißroten liegen derzeit mit sieben Punkten  auf dem 8. Platz und sind nur vier Zähler von der Tabellenspitze entfernt.
Bereits viermal trafen der FCS und Pro Patria aufeinander. In der Saison 2000/2001 besiegten die Weißroten von Mister Sannino den Gegner in Busto Arsizio 2:1, während das Rückspiel torlos unentschieden endete. In  der vergangenen Saison folgten die beiden nächsten Duelle, wobei der FCS zuhause 2:0, auswärts 2:1 siegen konnte.
Nicht auflaufen wird heute Martin, der seine Sperre absitzen muss, die er sich durch die Rote Karte eingehandelt hat. Ebenfalls fehlen wird der langzeitverletzte Bertoni.
Die Rolle des Linksverteidigers wird heute Ientile übernehmen, während im Mittelfeld Fink zurückkehren kann. Die Angriffsspitze bilden Marras, Lendric und Fischnaller.
Das Spiel
In Bozen herrscht strahlender Sonnenschein  mit spätsommerlichen Temperaturen. Das Match beginnt mit einer Demonstration der Gastgeber. Bereits in der 1. Minute passen Fischnaller und Fink sich den Ball zu, überwinden den Gegner und Fisch schießt von der Strafraumgrenze direkt aufs Tor. Schlussmann Perilli wirft sich in den Ball und wehrt ab. 
Der FC Südtirol setzt in der Anfangsphase des Spiels voll auf Angriff und erobert in der 7. Minute den gegnerischen Strafraum. Fink flankt zu Branca, dieser gibt zurück, wobei Marras an den Ball kommt. Sein Schuss wird jedoch vom Gegner abgeblockt.
In der 11. Minute kann sich Baclet des Druckes nur mehr mit einem bösen Foul zu Lasten des angreifenden Fischnaller erwehren, wofür er die Gelbe Karte sieht. Fink lenkt den Freistoß auf Kiem, der aus der Drehung heraus knapp am Pfosten vorbei köpfelt.
Der FC Südtirol ist eindeutig spielbestimmend und drängt Pro Patria in dessen Hälfte zusammen. Diese verteidigen diszipliniert und werden dabei von der mangelnden Entschlossenheit der Weißroten begünstigt, denen einfach der zwingende Abschluss fehlt.
Nach einer langen Phase der Stagnation, in der die Weißroten souverän den Gegner beherrschen, setzt Fink in der 31. Minute endlich wieder eine nennenswerte Aktion. Er flankt von links auf Fischnaller, der aus dem Lauf  heraus einnetzt. Das Tor wird aber wegen einer Abseitsposition nicht gewertet.
In der 39. Minute gibt es eine erneute Superchance für den FCS - Fischnaller läuft in die Mitte und öffnet dadurch für Branca eine wahre Autobahn  Richtung Tor. Doch dieser trifft aus bester Position nur den Außenpfosten.  Der Führungstreffer für den FC Südtirol liegt in der Luft und in der 44. Minute versenkt Fischnaller  endlich zum 1:0. Marras kann sich von seinem Bewacher befreien und den Ball geschickt zu Fisch spielen. Dieser nimmt ihn an und köpfelt eiskalt  zum 1:0 ein. Mit seinem 2. Tor in der Meisterschaft erlöst er seine Mannschaft noch vor der Pause.
Beide Mannschaften  laufen unverändert zur 2. Halbzeit auf. Südtirol liegt weiter vorne und bleibt angriffslustig. In der 51. Minute gelingt aber  es Guglielmotti in den Strafraum einzudringen und mit unglaublicher Geschwindigkeit die Verteidiger auszuspielen. Sein Schuss geht am zweiten Pfosten vorbei, wobei Baclet nur einen Hauch zu spät kommt, um nach dranzukommen.
Pro Patria nimmt in der 51. Minute zwei Wechsel vor und übernimmt mit den  neuen Kräften die Offensive. Erstmals kommt der FC Südtirol somit in Bedrängnis.
In der 61. Minute holt sich Terrani den Ball kontrolliert ihn und schießt aus gut 25 Metern Entfernung. Das Leder pfeift am Pfosten vorbei.
Damit ist aber die Luft aus dem Spiel von Pro Patria wieder draußen und der FCS übernimmt erneut die Partie.  Mister Rastelli nimmt den angeschlagenen Lendric raus und bringt dafür Cia. Es bleibt aber weiterhin Marras der Mann des Tages. Er erobert sich in der 70. Minute einen Freistoß, bringt in dessen Verlauf den Ball sicher zu Fischnaller, der erneut sein Geschick zeigt und mit einem eher schwachen Ball Torhüter Perilli überwindet.  Damit erhöht der Goldjunge aus Signat auf 2:0 für den FCS.
Pro Patria ist nach diesem finalen Schlag von Fischnaller völlig von der Rolle. Guglielmotti stoppt in der 74. Minute Branca mit einem sehr bösen Foul, wofür er direkt die Rote Karte sieht. Der FC Südtirol kann nun die letzte Viertelstunde in der Überzahl spielen.
Große Aktionen sind in der Schlussphase aber nicht mehr zu sehen. Der FC Südtirol bringt den Vorsprung sicher über die Zeit und holt sich gegen Pro Patria drei Punkte. 

FC SÜDTIROL – PRO PATRIA  2:0 (1:0)
FC Südtirol (4-3-3): Melgrati; Mladen, Tagliani, Kiem, Ientile; Fink, Tait, Branca (88. Furlan); Marras, Lendric (65. Cia), Fischnaller (85. Chinellato).
Auf der Ersatzbank: Miori, Bertinetti, Furlan, Petermann,  Campo.
Trainer: Claudio Rastelli.
Pro Patria (4-4-2): Perilli; Guglielmotti, Anderson, Zaro, Panizzi; Giorno (51. Terrani), Graham, Ulizio (51. Arati), Taino; Baclet (75. Casantini), Serafini.
Auf der Ersatzbank: Melillo, Bovi,  Cannataro, Cannoni.
Trainer: Luis Airton Oliveira.
Schiedsrichter: Alessandro Pietropaolo aus  Modena (Assistenten: Andrea Moraglia aus Verona und Alessio Saccenti aus  Modena)
Tore: 44. Fischnaller 1:0,  70. Fischnaller 2:0.
Gelbe Karten: Baclet PRO, Graham  PRO,  Tait FCS
Rote Karte: Guglielmotti PRO
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Sambenedettese
 
 
So, 5. März 2017 - 14:30
 
Bozen - Drususstadion
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.