Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

ERSTES FREUNDSCHAFTSSPIEL DES SOMMERS: GENOA - FC SÜDTIROL 3:0

Der erste Auftritt des FC Südtirol unter dem neuen Trainer Wiliam Viali fand in Neustift im Stubaital statt und zwar gegen den Serie A Club Genoa, der bereits seit 2005 dort sein Sommerlager verbringt. Die Mannschaft des Greif konnte sich zwar mit 3:0 durchsetzen, doch hat der FCS eine sehr gute Leistung gezeigt, vor allem in der 1. Halbzeit, in der sich besonders Martinelli, Torregrossa, Obode und Gliozzi hervorgetan haben.
Bei der Startaufstellung entschied sich Mister Viali für ein 4-3-3 System, wobei die Neuzugänge Marcone, Martinelli, Di Nunzio, Obode, Packer und Torregrossa gleich am Anfang auflaufen durften.
Der FC Südtirol startete auch sehr gut ins Match und die Weißroten kamen in den ersten drei Minuten zwei Mal dem Führungstreffer sehr nahe. Gliozzi wurde aber zuerst von einer Superparade von Lamanna gestoppt und traf sodann die Querlatte. Darauf schlug Genoa zurück mit einem sehr schnellen Manöver von Gapke und Pavoletti, der aus zwei Schritt Entfernung das 1:0 für den Greif erzielte.
Davon ließen sich die Weißroten wenig beirren und blieben stark im Spielfeld, wobei nach knapp einer halben Stunde Torregrossa eine herrliche Flanke von rechts auf Gliozzi brachte, der aber seinen Köpfler etwas verriss. Kurz vor dem Seitenwechsel markierte nach einem Eckball dann Veloso das 2:0 für Genoa.
Nach der Halbzeit haben beide Mannschaften eine ganze Reihe von Wechseln vorgenommen, die das Spiel ganz umgestellt haben. Besonders der talentierte Argentinier von Genoa Ocampos kam nun zu seinen Räumen und er brachte richtiges Chaos in die weißrote Abwehr. Dafür blieb Coser cool genug, einen Schuss aus unmittelbarer Nähe von Gapke sicher abzuwehren.
In der 58. Minute setzte sich dann Ocampos verdient durch und versenkte zum 3:0 für die Blauroten. Das blieb dann auch das für beide Mannschaften schmeichelhafte Endergebnis.
Am Samstag findet am Fußballplatz von Stange, in der Gemeinde Ratschings um 17:30 das nächste Freundschaftsspiel gegen Hellas Verona statt.

WIEDER TIM CUP. Die Lega Pro hat nun offiziell mitgeteilt, dass der FC Südtirol auch heuer wieder am TIM Cup teilnehmen wird, der bereits am Sonntag, 31. Juli beginnt. Die Weißroten ersetzen Pavia, das sich nicht für den Cup eingeschrieben hat. Für den FCS handelt es sich damit um die sechste Teilnahme.

GENOA - FC SÜDTIROL 3-0 (2-0)
GENOA (3-4-3): Lamanna; Izzo, Burdisso, Gentiletti; Fiammozzi, Veloso, Cofie, Laxalt; Gakpe, Pavoletti, Ocampos
In der 2. Halbzeit eingewechselt: Zima, Faccioli, Marchese, Capel, Cissokho, Zanimacchia, Pandev, Rosi, Rigoni, Renzetti, Ierardi, Minardi, Tachtsidis, Rincon
Trainer: Ivan Juric
FC SÜDTIROL 1. Halbzeit (4-3-3): Marcone; Martinelli, Di Nunzio, Bassoli, Sarzi; Packer, Obodo, Fink; Torregrossa, Gliozzi, Spagnoli
FC SÜDTIROL 2. Halbzeit (4-3-3): Coser; Tait, Iurino, Brugger, Dallago; Furlan, Vasco, Cia; Cess, Sparacello (84. Carella), Tulli (78. Breschi)
Trainer: William Viali
Schiedsrichter: Gregor Danler (Moosbrugger – Hell)
Tore: 8. Pavoletti (1-0), 39. Ocampos (2-0), 58. Gakpe (3-0)
Anmerkungen : gut 500 Zuschauer, sonniger Nachmittag mit Temperaturen um 26°.
 
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Albinoleffe
 
 
So, 27. August 2017 - 18:30
 
Drusus Stadion - Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.