Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

ERSTES FREUNDSCHAFTSSPIEL: HELLAS VERONA - FC SÜDTIROL 3:0

In Stange in der Gemeinde Ratschings trat der neue FC Südtirol von Mister Giovanni Stroppa zu seiner ersten Aufgabe im Sommer an. Die Weißroten haben sich mit Hellas Verona gemessen, das auch in der kommenden Saison in der Serie A auflaufen wird und in dessen Reihen derzeit noch der Meraner Simon Laner auf den Transfer wartet. Die Gelbblauen setzen sich mit 3:0 gegen den FCS durch, der aber mit seinen Neuzugängen Kirilov, Tulli und Lima gut mithalten konnte.
 
Das Spiel
In der 1. Halbzeit brachte Mister Stroppa fünf seiner neun Neuzugänge, nämlich den Tormann Coser, den uruguaianischen Mittelfeldspieler Lima und die Sturmspitze Kiriliov-Maritato-Tulli.
Erwartungsgemäß ist es jedoch der Erstligist Hellas Verona der das Spiel macht. Nach einigem Geplänkel passt Bianchetti quer auf Toni, der mit einem grazilen Lupfer Coser überwindet und den Ball im Netz versenkt. Trotz der Schönheit der Aktion wird das Tor wegen einer Abseitsposition nicht anerkannt.
Der FC Südtirol begnügt sich jedoch nicht mit der Rolle des Sparringpartners und Kirilov holt sich in der 13. Minute den Ball, um einen scharfen und kräftigen Schuss über das Tor zu setzen.
Das gibt Vertrauen und bereits in der 17. Minute holt sich Maritato den Ball von Greco. Sein Abschluss wird aber zurückgeschlagen, ebenfalls der Nachschuss von Furlan, der weit am Tor vorbeigeht.
Auch die weißrote Abwehr steht sicher und bereitet Hellas sichtlich Mühe, Lücken für einen Angriff zu finden. Doch nach einer halben Stunde ist es soweit und Hallfreddson spielt auf dem linken Flügel zu Gomez, der aus der Drehung heraus einen Schuss platziert, dem Coser nichts mehr entgegen setzen kann und Hellas 1:0 in Führung bringt.
Drei Minuten später versucht Tulli ein ähnliches Manöver, verfehlt das Tor aber knapp.
Kurz darauf aber bedient Toni im Strafraum Gomez, der mit rechts im Flug das 2:0 schafft.
Der FC Südtirol hält tapfer dagegen und zeigt sehenswerte Offensiven, so in der 35. Minute durch Tulli, der im Strafraum Kirilov freispielt. Dessen Schuss geht aber erneut am Kasten von Hellas vorbei.
Für die 2. Halbzeit erfolgen die erwarteten Wechsel, denn das Publikum will alle seine Stars spielen sehen. In der 52. Minute erhöht Hellas auf 3:0. Toni nimmt dem überraschten Mladen den Ball ab, spielt auf Romulo in der Strafraummitte, der den Torschuss aber dem besser postierten Jankovic überlässt.
Erneut bleibt der FC Südtirol dran und kommt in der 65. Minute nahe an ein eigenes Tor heran. Der Ball geht von Cremonini zu Spagnoli und von dort zu Girasole, der mit seinem Abschluss den Torhüter Gollini ernsthaft prüft.
In der 68. Minute kommt für Hellas Verona der Meraner Laner ins Spiel, zu einem Zeitpunkt an dem die Partie bereits entschieden ist. Es folgt noch ein Lattenschuss von Checchin, bevor das Spiel dann beim Stand von 3:0 abgepfiffen wird. Hellas hat zwar klar gesiegt, aber der FC Südtirol hat eine gute Leistung geboten. Der nächste Test steht bereits für Mittwoch fest, wenn es im Combi von Meran gegen eine weitere Serie A Mannschaft, gegen Sassuolo geht.


HELLAS VERONA - FC SÜDTIROL (2:0)
HELLAS VERONA (4-3-3): Gollini; Romulo, Pisano, Bianchetti, Boni; Sala, Greco, Hallfreddson; Pazzini, Toni, Gomez
Trainer: Andrea Mandorlini
In der 2. Halbzeit eingewechselt: Ferrari, Jankovic, Laner, Siligardi, Zaccagni, Valoti, Torregrossa, Riccardi, Cecchin.
FC SÜDTIROL – 1. Halbzeit (4-3-3): Coser; Tait, Brugger, Tagliani, Demetz; Furlan, Bertoni, Lima; Kirilov, Maritato, Tulli
In der 2. Halbzeit eingewechselt: Miori, Bandini, Mladen, Bassoli, Melchiori, Cia, Girasole, Fink, Spagnoli, Cremoni, Proch, Menghin, Orsolin, Pirelli.
Trainer: Giovanni Stroppa
Schiedsrichter: Perenzoni aus Rovereto (Ferrari-Calegari)
Tore: 30. Gomez (1:0), 34. Gomez (2:0), 52. Jankovic (3:0).
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
AC Renate   FC Südtirol
 
 
So, 22. Oktober 2017 - 14:30
 
"Città di Meda" Stadion - Renate
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.