Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Erstes Unentschieden für den FC Südtirol in der Meisterschaft

Wie vor vier Tagen im Italienpokal, endet auch das Meisterschaftsspiel des FC Südtirol gegen Feralpisalò mit einem torlosen Unentschieden. Ein farbloses 0:0, bei dem die Gäste aus der Lombardei die beiden besten Tormöglichkeiten vergaben: In der ersten Hälfte traf Christian Quarenghi mit einem Freistoß den Pfosten, im zweiten Abschnitt rettete hingegen Torhüter Zomer auf Ivan Graziani. Die Weiß-Roten liegen nun mit 7 Punkten auf dem achten Tabellenplatz, während Feralpisalò vier Zähler hat.
 
Für das zweite Meisterschafts-Heimspiel entschied sich FCS-Trainer Alfredo Sebastiani für das 4 - 2 - 3 - 1-System. In der Abwehr musste Hans Rudi Brugger auf der Ersatzbank Platz nehmen, dafür spielte Hannes Kiem auf der rechten Seite und Cascone in der Mitte. Campo, Scavone und Albanese sollten hingegen im Mittelfeld die einzige echte Sturmspitze Alessio Figos unterstützen. Manuel Scavone führte bei seinem 98. Spiel für den FCS erstmals sein Team als Kapitän an. Die erste gute Chance vergaben die Gäste nach nur vier Spielminuten mit Samuele Bellomi. Zehn Minuten später hatte der FCS Glück, als Christian Quarenghi mit einem 20-m-Freistoß nur die Querlatte traf. Der FCS nahm dann das Spiel in die Hand, wurde aber nur zweimal gefährlich: Zuerst mit einem Schuss von Figos nach Flanke Kiem, dann, zwei Minuten vor dem Pausenpfiff, mit einem Kopfball von Thomas Albanese, der knapp ins Aus ging.

Die zweite Hälfte begann mit dem FC Südtirol im Angriff. Nach nur einer Minuten hatte das Stürmerduo Albanese - Figos nach einer herrlichen Spielkombination das 1:0 auf dem Fuß, doch der Schuss von Figos verfhelte knapp das Tor der Lombarden. In der 59. Minute rettete Davide Zomer mit einer Glanzparade auf Graziani, fünf Minuten später konnte Artuso gerade noch eine Flanke von Andrea Savoia ablenken. Dann geschah bis zur 90. Minute nichts mehr, bis Feralpisalò-Schlussmann Graziano Gargallo den neu eingewechselten Giuseppe Polito anspielte, der Stürmer der Weiß-Roten aber das Tor verfehlte. So endete die Begegnung nach vier Minuten Nachspielzeit mit einem gerechten 0:0-Unentschieden. Der erste Ausgleich in der heurigen Meisterschaft für die Weiß-Roten nach einer Niederlage und zwei Siegen.

Am kommenden Sonntag, 20. September, muss der FCS zum zweiten Mal nach Sardinien reisen, wo er auf Olbia trifft.


Bild 1: Michael Bacher und Samuele Bellomi
Bild 2: Der Freistoß von Cristian Quarenghi trifft nur die Querlatte
Bild 3: Manuel Scavone, erstmals Kapitän beim FCS, mit Andrea Savoia


FC Südtirol - Feralpisalò 0:0

FC Südtirol: Zomer, Kime, Artuso, Bacher, Cascone, Mirri, Campo, Cerchia, Figos (68. Polito), Scavone (80. H. Fischnaller), Albanese (55. M. Fischnaller); Ersatz: Mair, Zullo, Brugger, Fink
Trainer: Alfredo Sebastiani

Feralpisalò: Gargallo, Sberna, Savoia, Sella, Colicchio, Leonarduzzi, Quarenghi, Scioli, Graziani, Bellomi (69’ Baggio), Rossetti (78’ Bagnara); Ersatz: Ambrosio, Longhi, Martinelli, Dibelli, Piantoni
Trainer: Claudio Ottoni

Schiedrichter: Stefano Perisan (Pordenone)
Assistenten: Matteo Princig (Triest), Riccardo Parolin (Bassano del Grappa)

Gelbe Karten: 34’ Bacher, 62’ Sella

Ecken: FC Südtirol 3 - Feralpisalò 1

Nachspielzeit: 2’ - 4’

 

Lega Pro, 2. Division, Kreis A, 4. Spieltag (Sonntag, 13. September 2009)

FC Südtirol - Feralpisalò 0:0
Alghero - Crociati Noceto 0:0
Canavese - Pro Sesto 3:1
1:0 Koffi (36.), 2:0 Bachlechner (49.), 3:0 Bachlechner (69.), 3:1 Marinoni (77.)
Legnano - Olbia 0:0
Pavia - Pro Vercelli 2:0
1:0 Thomas (52.), 2:0 Ferretti (80.)
Pro Belvedere Vercelli - Carpendolo 0:1
0:1 Germani (66.)
Rodengo Saiano - Mezzocorona 2:1
0:1 Ferretti (19.), 1:1 Bertani (54.), 2:1 Dal Bosco (80.)
Sambonifacese - Spezia 1:1
0:1 Berretta (46.), 1:1 Staiti (47.)
Villacidrese - Valenzana 1:1
0:1 Bombagi (autogol, 28.), 1:1 Cordeddu (87.)

 

Tabelle Lega Pro, 2. Division, Kreis A, nach dem 4. Spieltag

1. Carpendolo 9 Punkte
2. Sambonifacese 8
3. Pavia 8
4. Alghero 7
5. Spezia 7
5. Villacidrese 7
7. Rodengo Saiano 7
8. FC Südtirol 7
9. Canavese 5
10. Valenzana 4
11. Feralpisalò 4
12. Crociati Noceto 4
13. Mezzocorona 4
14. Pro Belvedere Vercelli 4
15. Olbia 3
16. Pro Sesto 3
17. Pro Vercelli 3
18. Legnano 1

 
 
Erstes Unentschieden für den FC Südtirol in der Meisterschaft
Erstes Unentschieden für den FC Südtirol in der Meisterschaft
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Bursaspor
 
 
Di, 25. Juli 2017 - 18:00
 
Wiesen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.