Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Fünf Minuten fehlten dem FC Südtirol in Gradisca d’Isonzo zum Sieg

Mit einem spektakulären 2:2-Unentschieden trennten sich am 21. Spieltag der 2. Division Itala San Marco und der FC Südtirol. Die Weiß-Roten führten bis fünf Minuten vor Spielende, mussten dann aber den Ausgleich durch Fabio Cristofali entgegen nehmen. Seit zwei Monaten wartet nun der FCS auf einen Sieg. Obwohl der FC Südtirol einen klaren Aufwärtstrend zeigte, rutscht er in der Tabelle, wegen des Sieges von Alghero in Montichiari, auf den letzten Platz mit 18 Zählern ab.
 
Trainer Marco Alessandrini plagten Aufstellungssorgen, da er auf die Neueinkäufe Di Piazza, Ferretti und Campo sowie auf Stürmer Alessandro Simonetta verzichten musste. Dafür kehrte nach drei Jahren Luca Lomi in die Stammelf zurück. Der FCS begann offensiv und sammelte bereits in den ersten Spielminuten drei Eckbälle. Die erste Torchance fanden aber die Hausherren vor, als sich in der 11. Minute Matteo Trini mächtig strecken musste, um einen Schuss von Piovesan abzuwehren. Die Weiß-Roten reagierten prompt und gingen in der 21. Minute nach einer Ecke von Ghidini mit einem Kopfball den „Neuen“ Mauro Belotti in Führung. Anschließend scheiterten für Itala San Marco Cristofoli und Petris an der Abwehr der Weiß-Roten, während für den FCS Ghidini knapp das gegnerische Tor verfehlte. In der 44. Minute glichen die Gastgeber auf Elfmeter nach einem Foul von Vianello auf Cristofoli aus. Den Penalty verwandelte der Brasilianer Pereira. Es war sein neuntes Saisontor.

Auch in der zweiten Halbzeit blieb der FCS im Angriff. Nach zehn Minuten musste Südtirol auf den verletzten Belotti verzichten, der von Giovanni Serao ersetzt wurde. In der 58. M;inute ging Südtirol zum zweiten Mal in Führung. Nach einer herrlichen Einzelaktion von Andrea Ghidini, der drei Gegner stehen ließ, kam der Bal zu Manuel Fischnaller (im Bild). Der 18-jährige Stürmer zögerte nicht lange und schoss zum 2:1 ein. Es war bereits sein drittes Tor in der heurigen Meisterschaft. Wenige Minute später setzten sich die beiden Stürmer des FCS erneut in Szene, diesmal jedoch schoss Fischnaller übers Tor. In der 75. Minute hielt Trini einen Kopfball von Peron. Die kalte Dusche für den FCS kam fünf Minuten vor Spielende, als Cristofoli Trini zum 2:2-Ausgleich bezwang. In der Schlussminute schickte Schiedsrichter Calzolari Andrea Ghdini wegen eines Fouls frühzeitig unter die Dusche. Am Ergebnis änderte sich jedoch nichts mehr, Itala San Marco und der FCS trennten sich 2:2-Unentschieden.


Itala San Marco - FC Südtirol 2:2 (1:1)

Itala San Marco: Marcon, Conchione, Lestani (79. Colavetta), Piovesan (52. Buonocunto), Teso, Fabris, Furlan, Carli, Cristofoli, Pereira, Petris (65. Peron); Ersatz: Bon, Gallinelli, Moras, Da Silva
Trainer: Giuliano Zoratti

FC Südtirol: Trini, Veronese (67. Kiem), Brugger, Lomi, Belotti (56. Serao), Vianello, Rossi (83. Bacher), Briglia, M. Fischnaller, Scavone, Ghidini; Ersatz: Mair, Dalpiaz, Speziale, H. Fischnaller
Trainer: Marco Alessandrini

Schiedsrichter: Giovanni Calzolari (Forlì)
Assistenten: Alberto Bordini (Faenza), Carlo Ridolfi (Ancona)

Tore: 0:1 Mauro Belotti (21.), 1:1 Leonidas de Souza Neto Pereira (44., Elfmeter), 1:2 Manuel Fischnaller (58.), 2:2 Fabio Cristofoli (85.)

Gelbe Karten: 23. Lestani, 29. Veronese, 43. Vianello, 64. Furlan, 66. Briglia
Rote Karte: 91. Ghidini

 

Lega Pro, 2. Division, Kreis A, 21. Spieltag (Sonntag, 1. Februar 2009)
 
Itala San Marco - FC Südtirol 2:2
0:1 Belotti (21.), 1:1 Pereira (44., Elfmeter), 1:2 M. Fischnaller (58.), 2:2 Cristofoli (85.)
Canavese - Como 1:0
1:0 Abate (35.)
Carpenedolo - Pavia wegen Schnee verschoben
Mezzocorona - Alessandria 1:2
1:0 Panizza (14.), 1:1 Ciancio (59.), 1:2 Artico (69.)
Montichiari - Alghero 2:5
1:0 Baido (16.), 1:1 Puddu (35.), 1:2 Zitolo (48., Elfmeter), 2:2 Baido (64.), 2:3 Zitolo (73.), 2:4 Orlandi (87., Elfmeter), 2:5 Calistri (90.)
Olbia - Ivrea 2:0
1:0 Palumbo (12.), 2:0 Palumbo (76.)
Pizzighettone - Sambonifacese 0:1
0:1 Altinier (44.)
Rodengo Saiano - Varese 1:1
0:1 Crocetti (40.), 1:1 Sandrini (68.)
Valenzana - Pro Vercelli 3:1
1:0 Riva (21., Elfmeter), 2:0 Riva (30., Elfmeter), 2:1 Chiaretti (70.), 3:1 Alberti (88.)

 

Tabelle Lega Pro, 2. Division, Kreis A, nach dem 21. Spieltag

1. Varese 38 Punkte
2. Rodengo Saiano 37
3. Alessandria 37
4. Como 35
5. Canavese 34 (-1 Spiel)
6. Olbia 33 (-1 Spiel)
7. Sambonifacese 33
8. Valenzana 27
9. Ivrea 27
10. Itala San Marco 25
11. Carpenedolo 24 (-1 Spiel)
12. Pavia 24 (-2 Spiele)
13. Mezzocorona 22
14. Pizzighettone 21
15. Alghero 20
16. Montichiari 20 (-1 Spiel)
17. Pro Vercelli 19 (-1 Spiel)
18. FC Südtirol 18 (-1 Spiel)

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Ancona   FC Südtirol
 
 
So, 26. März 2017 - 16:30
 
Stadio "Del Conero" - Ancona
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.