Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

F. VIRDIS VERLÄSST DEN FCS UND WECHSELT ZU POMEZIA

Am heutigen ersten Tag, nach Öffnung des Transfermarktes in der Wintersession , besiegelte der FC Südtirol den Wechsel von Francesco Virdis zu Pomezia, das zurzeit auf dem zweiten Platz der 2. Division Gruppe C rangiert.
 

Das Team aus dem Latium hat das Jahr 2010 auf dem zweiten Tabellenplatz der 2. Division Kreis C – sechs Punkte hinter Spitzenreiter Latina – abgeschlossen. Der Wechsel von Virdis wurde im beidseitigem Einverständnis zwischen dem FC Südtirol und Sampdoria Genua geschlossen. Sampdoria gehören die Rechte am Stürmer aus Sardinien.

In Pomezia trifft Francesco Virdis – er feiert am 16. Jänner seinen 26. Geburtstag – auf den ehemaligen FCS-Akteur Giuseppe Polito. Der 22-jährige Mittelfeldspieler spielte in der vergangenen Saison bei den Weiß-roten und absolvierte 25 Spiele. Dabei gelang ihm ein Treffer.

Virdis, der erst in den letzten Minuten der Transferzeit leihweise zum FC Südtirol kam, verlässt Südtirol mit 12 Einsätzen (drei davon von der ersten Minute an) in 18 möglichen Spielen. Beim 4:3-Sieg über Monza erzielte der Sarde auch das einzige Tor für den FCS.

Neben dem Treffer gegen Monza erzielte der sardische Stürmer auch zwei Treffer im Italienpokal Lega Pro. Den ersten Treffer beim 2:1-Sieg gegen Lumezzane, als man den Titelverteidiger aus dem Bewerb warf und den zweiten Treffer bei der 1:4-Niederlage gegen Bassano, das das Aus für den FCS im Italienpokal bedeutete.

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Modena
 
 
So, 26. Februar 2017 - 14:30
 
Drususstadion Bozen
 
  Jetzt zum Liveticker  
 
  Live-Stream  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.