Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FABIO GAVAZZI FEIERT DEBÜT IN WEISSROT

Am Samstag debütierte Fabio Gavazzi beim Spiel des FC Südtirol gegen Padova und zeigte in der Innenverteidigung gute Ansätze. Der einzige Winterneuzugang ersetzte den gelbgesperrten Massimiliano Tagliani.
In der vergangenen Saison feierte er mit Novara den Aufstieg in in die Serie B... „Ich habe mich aufgrund der Seriosität und der großen Ambitionen für den FC Südtirol entschieden…
 
... Ich bin zwar nur ausgeliehen, könnte mir allerdings vorstellen für einen längeren Zeitraum beim FCS zu bleiben.“

Fabio, du hattest viele Angebote von Vereinen aus der Lega Pro. Warum hast du dich schlussendlich für den FC Südtirol entschieden?
„Weil der FC Südtirol ein seriöser Verein mit großen Ambitionen ist und seit vielen Jahren zu den besten Clubs in der Lega Pro zählt. Auch meine ehemaligen Teamkameraden die beim FC Südtirol sind und waren, wie Simone Corazza und Achille Coser, haben mir nur gutes berichtet. Die ersten Wochen beim FCS haben mir gezeigt, dass ich die richtige Wahl getroffen habe.“

Welchen Eindruck hast du von der Stärke der Mannschaft?
„Schon zu Beginn der Saison habe ich den FC Südtirol als eine der besten Mannschaften der Liga angesehen. Vielleicht nicht auf dem gleichen Level von Cittadella und Alessandria, aber nicht weit davon entfernt. Hier spielen Spieler wie Coser, Tulli, Fink, Girasole und Bassoli die zu den Besten der Liga gehören. Und dann ist da noch unser Trainer Stroppa der die Mannschaft nochmal weiter nach vorne bringt. Ich bin davon überzeugt, dass wir eine gute Rückrunde spielen werden.“

Du kannst in der Verteidigung sowohl im Zentrum als auch auf der Außenposition spielen. Was ist deine persönliche Lieblingsposition?
„Zentraler Abwehrspieler in einer Dreierverteidigung. Diese Position hatte ich im letzten Jahr bei Novara inne. Bei Personalnot kann ich aber auch als äußerer Innenverteidiger oder als Außenverteidiger aushelfen.“

Der Aufstieg im letzten Jahr mit Novara war bis hierhin dein Karrierehöhepunkt. Stimmst du mir hierbei zu?
„Auf jeden Fall. Ich bin damals im Winter zu Novara gestoßen. Es waren fünf intensive und anstrengende Monate. Wir hatten nur ein Ziel und durften keinesfalls scheitern. Als Stammspieler die Meisterschaft zu gewinnen war für mich der schönste Moment in meiner Karriere.“

Auch weil du ursprünglich von einem weniger renommierten Verein, wie Renate nach Novara gewechselt bist….
„Ein kleiner Verein, aber sehr gut organisiert. Ich spielte viereinhalb Jahr bei Renate in denen wir auch von der C2 in die C1 aufstiegen. Hier bin ich als Fußballspieler gereift. Renate war für mich ein super Karrieresprungbrett.“

Am Anfang warst du auch in Mantova Stammspieler. Danach nicht mehr… Was war passiert?
„Zu Beginn verlief alles Bestens. Danach führten unglückliche Umstände dazu, dass ich keine Einsatzzeiten mehr erhielt. Aber es bringt nichts mehr darüber zu reden. Nun bin ich beim FC Südtirol, wo ich eine grandiose Rückrunde spielen möchte. Zwar bin ich nur ausgeliehen, kann mir aber gut vorstellen länger hier zu bleiben.“

 
 
FABIO GAVAZZI FEIERT DEBÜT IN WEISSROT
FABIO GAVAZZI FEIERT DEBÜT IN WEISSROT
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Feralpisalo`   FC Südtirol
 
 
Sa, 2. Dezember 2017 - 20:30
 
"Lino Turina" Stadion - Salò
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.