Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol am Sonntag beim Tabellen-Zweiten Sambonifacese zu Gast

Am 24. Spieltag der Lega Pro, 2. Division ist am Sonntag, 1. März der FC Südtirol bei Sambonifacese zu Gast. Während es für die Weiß-Roten um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt geht, spielen die Hausherren um den Aufstieg in die 1. Division. Nach 23 Spieltagen liegt Sambonifacese mit 39 Zählern punktegleich mit Rodengo Saiano, Alessandria und Olbia auf dem zweiten Tabellenplatz, drei Zähler hinter Spitzenreiter Varese. Der FCS belegt hingegen mit 22 Punkten den 15. Rang.
 

Für die Mannschaft von Marco Alessandrini wird es eine schwierige Aufgabe, obwohl Sambonifacese eigentlich einer der Lieblingsgegner des FC Südtirol ist. Nach dem 2:1 Auswärtserfolg im entscheidenden Spiel um den Aufstieg in die Finalrunde des Italienpokals (Torschützen waren Manuel Fischnaller und Daniel Pfitscher), gewannen die Weiß-Roten auch das Hinspiel in der Meisterschaft im Bozner Drusus-Stadion mit 1:0. Den Siegestreffer erzielte Nico De Lucia in der 19. Spielminute, der sich nur eine Woche später einen Kreuzbandriss zuzog und genauso wie die langzeitverletzten Dino Marino und Daniel Pfitscher morgen fehlen wird.  Alessandrini muss auch auf Athos Ferretti und Hans Rudi Brugger verzichten. Der Psairer Verteidiger erlitt am vergangenen Samstag gegen Pro Vercelli eine Gehirnerschütterung und wird mindestens zwei Wochen ausfallen. Dafür kehrt Giovanni Serao ins Team zurück, nachdem er seine Sperre abgesessen hat. Auch Andrea Ghidini ist wieder mit von der Partie.

Sambonifacese ist hingegen vollzählig. Die Mannschaft aus San Bonifacio Verona ist die Entdeckung der heurigen Meisterschaft. Sie stieg erst im Vorjahr von der Serie D in die 2. Division auf. Zu Hause ist Sambonifacese eine Macht und holte bislang vor eigenem Publikum 21 der 30 möglichen Punkte. Außerdem ist Sambonifacese derzeit in Top-Form und hat die letzten drei Spiele gegen Pizzighettone, Valenzana und Canavese gewonnen. Besonders ich Acht nehmen muss sich der FCS vor dem brandgefährlichen Sturmduo von Veroneser. Cristian Altinier (der ehemalige Mantova-Stürmer ist mit 12 Treffer der Torschützenkönig der Liga) und der Brasilianer Dimas Goncalves ( im Bild mit Giovanni Serao, 7 Treffer) haben gemeinsam nur ein Tor weniger geschossen wie die gesamte FCS-Elf.

Das Spiel Sambonifacese-FC Südtirol kann am Sonntag ab 14.30 Uhr direkt auf der Homepage des FCS (www.fc-suedtirol.com) mitverfolgt werden.

 

Mögliche Aufstellungen (San Bonifacio Verona, Sonntag, 1. März 2009, 14.30 Uhr)

Sambonifacese: Valentini, Beghin, Palo Sarzi, Claudio Sarzi, Dal Degan, Fattori, Pontarollo, Bellomi, Altinier, Dimas, Porcino; Ersatz: Milan, Pettarin, Dardo, Andriani, Pimazzoni, Petresini, Correzzola
Trainer: Claudio Ottoni

FC Südtirol: Trini, Serao, Veronese, Lomi, Belotti, Vianello, Campo, Bacher, M. Fischnaller, Scavone, Ghidini; Ersatz: Favaretto, Kiem, Dalpiaz, Fink, Briglia, Di Piazza, Speziale
Trainer: Marco Alessandrini

Schiedsrichter: Paolo Lo Castro (Catania)
Assistenten: Mario Schembri (Mestre), Gianluca Di Nobile (Sondrio)

 

Alle Spiele der 24. Runde, Lega Pro, 2. Division (Sonntag, 1. März 2009)

Sambonifacese - FC Südtirol
Alghero - Carpenedolo
Ivrea - Rodengo Saiano
Mezzocorona - Varese
Montichiari - Itala San Marco
Pavia - Olbia
Pizzighettone - Canavese
Pro Vercelli - Como
Valenzana - Alessandria

 

Tabelle Lega Pro, 2. Division, Kreis A, nach dem 23. Spieltag

1. Varese 42 Punkte
2. Rodengo Saiano 39
3. Alessandria 39
4. Olbia 39
5. Sambonifacese 39
6. Como 38
7. Canavese 35
8. Pavia 33
9. Ivrea 30
10. Itala San Marco 29
11. Valenzana 27
12. Mezzocorona 26
13. Montichiari 25
14. Carpenedolo 25
15. FC Südtirol 22
16. Pro Vercelli 22
17. Pizzighettone 22
18. Alghero 20

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend