Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol: Anhörung in Rom endet ohne Entscheidung

Keine Entscheidung gab es heute in Rom in der unendlichen Geschichte um die Heimstätte des FC Südtirol. Bei der Anhörung am Sitz der Schlichtungskammer des Italienischen Olympischen Komitees in Rom zwischen dem FCS und dem Ligaverband der Serie C, an der auch der FC Bozen teilgenommen hat, konnte keine Einigung gefunden werden. Nun wird sich der FC Südtirol an das Schiedsgericht wenden. „Das ist unsere letzte Möglichkeit“, sagt FCS-Präsident Werner Seeber (im Bild).
 
Sein Verein hatte gegen die Entscheidung, die Heimspiele in der Serie C-2 nicht in Bozen austragen zu können, sondern in Brixen spielen zu müssen, Rekurs eingereicht. Nach der heutigen Anhörung ist noch nicht klar, wo und überhaupt ob die Weiß-Roten am Sonntag gegen Valenzana spielen werden. Dies soll bis morgen, nach einem Treffen mit dem Brixner Bürgermeister Albert Pürgstaller, geklärt werden.

Beim FC Südtirol wird auch Fußball gespielt. Am Mittwoch (29. August) sind die Weiß-Roten um 20.30 Uhr am dritten Spieltag des Italienpokals beim C1-Verein Cittadella zu Gast sein. Beim Favoriten des Kreises „F“ spielt seit sieben Jahren auch der 25-jährige Bozner Joachim De Gasperi. Er hat für Cittadella in 23 Serie-B-Spielen zwei Tore erzielt und es in 151 Einsätzen in der Serie C1 auf insgesamt 28 Treffer gebracht. In der Saison 1999/2000 schoss De Gasperi in der Serie D für den FCS neun Tore in 35 Spielen. Cittadella hat am ersten Spieltag des Italienpokals pausiert und am vergangenen Mittwoch auswärts in Bassano mit 2.1 gewonnen. Auch der Meisterschaftsauftakt verlief mit dem 1:0-Auswärtserfolg bei Absteiger Hellas Verona nach Wunsch.

Der FC Südtirol ist heuer ebenfalls auf dem Spielfeld noch ungeschlagen. Die Weiß-Roten haben beim Meisterschaftsauftakt am Sonntag bei Titelanwärter Pergocrema ein 1:1-Unentschieden geholt und im Italienpokal vor zehn Tagen das Auswärtsspiel gegen Union Quinto mit einem Treffer von Umberto Improta mit 1:0 gewonnen. Die zweite Begegnung gegen Mezzocorona konnte hingegen wegen des bekannten Stadionproblems nicht ausgetragen werden und wurde vom Sportrichter mit 0:3 gegen den FCS gewertet. Morgen wird Firicano einige Stammspieler schonen. Im Tor spielt Andrea Seculin, in der Abwehr kommen Rossi, Pittilino, Kiem und Veronese zum Einsatz, im Mittelfeld Calvi, Strobl und Scavone, während im Angriff Denis Mair, Llullaku und Ghidini spielen.


Italienpokal Kreis „F“

Ergebnisse
1. Spieltag (Sonntag, 19. August 2007)
Union Quinto - FC Südtirol 0:1
Mezzocorona - Bassano 0:3 (Entscheidung des Sportrichters)
Ruhetag: Cittadella

2. Spieltag (Mittwoch 22. August 2007)
FC Südtirol - Mezzocorona 0:3 (Entscheidung des Sportrichters)
Bassano - Cittadella 1:2
Ruhetag: Union Quinto


Tabelle
1. Bassano 3 Punkte/2 Spiele
2. Cittadella 3/1
3. Mezzocorona 3/2
4. FC Südtirol 2/2
5. Union Quinto 0/1


3. Spieltag (Mittwoch 29. August 2007)
Cittadella - FC Südtirol (20.30 Uhr)
Mezzocorona - Union Quinto (17.00 Uhr)
Ruhetag: Bassano

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Feralpisalo`   FC Südtirol
 
 
Sa, 2. Dezember 2017 - 20:30
 
"Lino Turina" Stadion - Salò
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.