Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol beendet Italienpokal mit einem torlosen Unentschieden in Salò

Das Abenteuer des FC Südtirol im Italienpokal, Lega Pro, endete heute auswärts in Salò mit einem torlosen Unentschieden. Die beiden Trainer des FCS und von Feralpisalò stellten in dieser Begegnung, die am 16. August verschoben werden musste und keinen Einfluss mehr auf die Endwertung hatte, (Mezzocorona und Sambonifacese waren bereits für die Nationale Endphase qualifiziert) ihre B-Elf auf und gaben den Nachwuchsspielern die Möglichkeit, sich in Szene zu setzen. Bei den Weiß-Roten überzeugte Neuerwerb Leandro Martinez.
 
Beide Mannschaften hatten keine Chance mehr, die nächste Runde zu erreichen. Außerdem werden sie sich wieder in vier Tagen, am Sonntag im Bozner Drusus-Stadion in der 4. Meisterschaftsrunde gegenüber stehen. Mit diesen Voraussetzungen war klar, dass sowohl Sebastiani als auch Ottoni ihre Stammspieler schonten und zahlreiche Jugendspieler einsetzten. In der ersten Halbzeit waren die Hausherren leicht überlegen, die wenigen Chancen wehrte aber FCS-Torhüter Simon Mair (im Bild) sicher ab. Zweimal meldete sich auch der FCS im Strafraum von Feralpisalò: Zuerst mit einem Pfostenschuss von Marco Ortolan und anschließend mit einem Versuch von Manuel Mariz, der knapp ins Aus ging. In der zweiten Hälfte flachte die Begegnung ab, die Mannschaft von Alfredo Sebastiani blieb ohne Torchancen, während Mair nur einen einzigen Schuss von Feralpisalò halten musste. Es blieb somit beim gerechten 0:0-Unentschieden. Die Revanche am Sonntag in Bozen um 15.00 Uhr in der 4. Meisterschaftsrunde verspricht spannender zu werden.


Feralpisalò - FC Südtirol 0:0 (0:0)

Feralpisalò: Ambrosio, Picari, Morè, Longhi (46. Savoia), Ferretti, Montinelli, Dibelli, Baggio (73. Laricella), Punzoni (64. Torra), Zangola, Deantoni; Ersatz: Gargallo, Sberna, Sella, Leonarduzzi
Trainer: Ottoni

FC Südtirol: Mair, Ortolan, Fodor, Pasquetta, Zullo, Micheletti, Martinez, H. Fischnaller (73. Vinatzer), Albanese (46.  M.Fischnaller), Mariz (64. Ciaghi), Fink; a disposizione: Covi, Windegger, Holzner, Crisci
Trainer: Sebastiani

Gelbe Karten: Mariz und Martinez

 

Italienpokal, Lega Pro, Kreis "C"

1. Spieltag, Sonntag 9. Agust 2009
Carpendolo - Sambonifacese 3:3
1:0 Rossini (15.), 1:1 Schettino (39.), 2:1 G.Lorenzini (40.), 2:2 Pettarin (57.). 3:2 Germani (67.), 3:3 Brighenti (78.)
Mezzocorona - FC Südtirol 1:0
1:0 Furlan (43.)
Ruhetag: Feralpisalò

2. Spieltag, Mittwoch, 12. August 2009
FC Südtirol - Carpenedolo 2:0
1:0 Polito (18.), 2:0 Albanese (91.)
Sambonifacese - Feralpisalò 2:0
1:0 Tartabini (11.), 2:0 Staiti (80.)
Ruhetag: Mezzocorona

3. Spieltag, Sonntag, 16. August 2009
Carpenedolo - Mezzocorona 1:4
1:0 Orlandi (18.), 1:1 Galli (63.), 1:2 Flavi (82.), 1:3 Galli (83.), 1:4 Donzelli (88.)
Feralpisalò - FC Südtirol 0:0
Ruhetag: Sambonifacese

4. Spieltag, Mittwoch, 19. August 2009
Mezzocorona - Feralpisalò 2:1
1:0 Donzelli (21.), 2:0 Furlan (47.), 2:1 Baggio (68.)
FC Südtirol - Sambonifacese 1:1
1:0 Pfitscher (28.), 1:1 Brighenti (90.+ 4.)
Ruhetag: Carpendolo

5. Spieltag, Mittwoch, 26. August 2009
Feralpisalò - Carpendolo 1:2
0:1 Lorenzini (22.), 0:2 Morbini (42.), 1:2 Rossetti (89., Elfmeter)
Sambonifacese - Mezzocorona 2:0
1:0 Porcino (10.), 2:0 Brighenti (17.)
Ruhetag: FC Südtirol


Schlusstabelle
1. Mezzocorona 9 Punkte (7:4 Torverhältnis) *
2. Sambonifacese 8 (8:4) *
3. FC Südtirol 5 (3:2)
4. Carpenedolo 4 (6:10)
5. Feralpisalò 1 (2:6)

* Mezzocorona und Sambonifacese für die Nationale Endhase qualifiziert

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend