Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol beginnt Meisterschaft in Sardinien

Das lange Warten ist vorbei, am Sonntag, 23. August startet endlich wieder die Meisterschaft 2009/2010 der 2. Division, Kreis A. Der FC Südtirol beginnt seine 10. Profi-Meisterschaft auswärts in Alghero, genau dort, wo er im Vorjahr, am letzten Spieltag der Regular Season, 1:2 verloren hat und deshalb das Play-out um den Klassenerhalt bestreiten musste. Im Hinspiel trennten sich hingegen die beiden Mannschaften in der vergangenen Saison mit einem torlosen Unentschieden.
 
Nach drei offiziellen Punktespielen im Italienpokal (ein Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage) geht es am Sonntag in Alghero - Spielbeginn ist 16.00 Uhr - um die ersten Zähler in der Meisterschaft. Das 1:2 vom Vorjahr haben die FCS-Spieler noch bestens in Erinnerung, als sie in der 92. Minute mit 1:0 in Führung lagen und dann doch noch als Verlierer vom Platz mussten. Am Sonntag fehlen Trainer Alfredo Sebastiani die gesperrten Pietro Cascone und Michael Bacher. Außerdem ist der Transfer des Verteidigers Roberto Mirri vom belgischen Fußballverband immer noch nicht in Italien angelangt. Sebastiani wird deshalb in der Innerverteidigung Hannes Kiem und Walter Zullo einsetzen, während Kapitän Hans Rudi Brugger und Alberto Artuso außen spielen werden. Das Mittelfeld bilden Alessandro Campo, Carmine Cerchia, Manuel Scavone und Giuseppe Polito, im Sturm ist das Duo Manuel Fischnaller - Thomas Albanese gesetzt.

Alghero bestreitet heuer seine zweite Saison bei den Profis. In der Testspielen konnte die Mannschaft aus Sardinien überzeugen. Auch im Italienpokal steht sie in der zweiten Runde. Im Kreis „O“ setzte sich Alghero gegen Olbia und Villacidrese durch. .Im Sommer hat sich die Mannschaft in fast allen Positionen verstärkt. Im Tor spielt Aresti, in der Abwehr sind Cirina, Gilardi und Correale die “Neuen”, im Mittelfeld Barraco, Cau, Rais, Lai und Marini. Auch für den Sturm konnten mit Cocco, Farrugia und Demartis drei neue Kräfte verpflichtet werden. Als Trainer bestätigten die Sarden Ninni Corda, der im Vorjahr die Mannscaft am 15. Spieltag von Mauro Giorico übernommen hat, als sie mit nur 9 Punkten Tabellenletzter war. Nach einer unglaublichen Aufholjagd rettete sich Alghero gerade im direkten Duell gegen den FCS. Das Spiel am Sonntag kann ab 16.00 Uhr auf der Homepage des FC Südtirol (www.fc-suedtirol.com) im Live-Ticker verfolgt werden.


Im Bild: Manuel Scavone und Nicola Sogus beim 0:0 im Bozner Drusus-Stadion im Dezember 2008 

 

Mögliche Aufstellungen (Alghero, Sonntag, 23. August 2009, 16.00 Uhr)

Alghero: Aresti, Gilardi, Borghese, Cirina, Peana, Sogus, Demartis, Barraco, Sentinelli, Farrugia, Cocco; Ersatz: Zani, Calistri, Gentile, Cau, Rais, Cossu, Puddu
Trainer: Ninni Corda

FC Südtirol: Zomer, Brugger, Artuso, Cerchia, Kiem, Zullo, Campo, Scavone, M. Fischnaller, Albanese, Polito; Ersatz: Mair, Fodor, Micheletti, H. Fischnaller, Fink, Speziale, Figos.
Trainer: Alfredo Sebastiani

Schiedsrichter: Pierluigi Gambini (Rom)
Assistenten: Enzo Aldo Tino (Mailand), Gonario Coi (Nuoro)

 

Lega Pro, 2. Division, Kreis A, 1. Spieltag (Sonntag, 23. August 2009, 16.00 Uhr)

Alghero - FC Südtirol
Carpendolo - Rodengo Saiano
Crociati Noceto - Pro Belvedere Vercelli
Feralpisalò - Canavese
Legnano - Villacidrese
Mezzocorona - Olbia
Pro Vercelli - Sambonifacese
Spezia - Pro Sesto
Valenzana - Pavia

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Triestina
 
 
So, 20. August 2017 - 18:00
 
Drusus Stadion - Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.