Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol beginnt Rückrunde mit Heimspiel gegen Valenzana

Nach dreiwöchiger Winterpause wird am Sonntag (11. Jänner) in der Lega Pro, 2. Division, wieder um Punkte gespielt. Zum Rückrundenstart empfängt der FC Südtirol um 14.30 Uhr im Bozner Drusus-Stadion den Tabellen-Neunten Valenzana. Bei den Weiß-Roten feiern die beiden Neuerwerbe Alessandro Campo und Athos Ferretti ihr Meisterschaftsdebüt. Campo wechselte diese Woche vom B-Ligisten Cittadella zum FCS, Ferretti kommt von Rimini, ebenfalls aus der Serie B.
 
Der FC Südtirol liegt nach der Hinrunde mit 16 Zählern auf dem drittletzten Tabellenplatz, sieben Punkte hinter Valenzana. Im Hinspiel trennten sich beide Mannschaften 1:1-Unentschieden. Den frühen Führungstreffer von Michael Alberti konnte Denis Mair, der inzwischen zu Fanfulla gegangen ist, in der letzten Spielminute ausgleichen. Zu Hause hat heuer der FCS noch nicht überzeugen können und gewann in den ersten neun Heimspielen nur ein einziges Mal gegen Sambonifacese, bei vier Unentschieden und vier Niederlagen. Valenzana holte hingegen auswärts zehn von 24 möglichen Punkten und kassierte in acht Spielen nur sieben Gegentreffer. Gefährlichster Torschütze ist der 23-jährige Mittelfeldspieler Riccardo Silva, der in 15 Spielen sechs Treffer erzielen konnte.

FCS-Trainer Marco Alessandrini (im Bild), der nach seinem Platzverweis in Varese noch einen Spieltag Sperre absitzen muss, wird am Sonntag ohne die gesperrten Giovanni Serao und Michael Bacher auskommen müssen. In der Verteidigung nimmt Hannes Kiem den Platz vor Serao ein. Die beiden „Neuen“ Campo und Ferretti werden auf der rechten Seite zum Einsatz kommen, während Alessandro Simonetta als Mittelstürmer aufgestellt wird.

Im Vorjahr gewann der FCS zu Hause in Brixen gegen Valenzana mit 3:0 und spielte auswärts 0:0-Unentschieden. Vor zwei Jahren gewann Südtirol in Valenza Po mit 2:1-Toren, verlor dann aber in der Rückrunde im Drusus-Stadion mit 0:2.


So werden sie spielen (Drusus-Stadion Bozen, Sonntag, 11. Jänner 2009, 14.30 Uhr)

FC Südtirol: Trini, Brugger, Veronese, Scavone, Kiem, Vianello, Rossi, Campo, Simonetta, Ferretti, Ghidini; Ersatz: Favaretto, Dalpiaz, Micheletti, Fink, H. Fischnaller, M. Fischnaller, Speziale
Trainer: Andrea Tonelli

Valenzana: Barberis, Arvia, Fusaro, Riva, Vettori, Aliboni, Redomi, Alberti, Semboloni, Gamma, Caponi; Ersatz: Di Gennaro, Caidi, Brizzi, Zagaglioni, Ambrigetti, Biava, Gronchi
Trainer: Mario Ansaldi

Schiedsrichter: Dario Di Pilato (Bergamo)
Assistenten: Manolo Carrucciu (Cagliari), Christian Ricci (Reggio Emilia)

 

Lega Pro, 2. Division, Kreis A, 18. Spieltag (Sonntag, 11. Jänner 2009, 14.30 Uhr)
 
FC Südtirol - Valenzana
Alessandria - Carpenedolo
Alghero - Mezzocorona
Como - Rodengo Saiano
Ivrea - Pizzighettone
Pavia - Canavese
Pro Vercelli - Montichiari
Sambonifacese - Olbia
Varese - Itala San Marco

 

Tabelle Lega Pro, 2. Division, Kreis A, nach dem 17. Spieltag

1. Alessandria 32 Punkte
2. Varese 30
3. Rodengo Saiano 29
4. Como 29
5. Sambonifacese 29
6. Canavese 27 (- 1 Spiel)
7. Olbia 25 (- 1 Spiel)
8. Ivrea 24
9. Valenzana 23
10. Itala San Marco 21
11. Pavia 20
12. Mezzocorona 20
13. Carpenedolo 19
14. Pro Vercelli 18
15. Pizzighettone 17
16. FC Südtirol 16
17. Montichiari 14
18. Alghero 13

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend