Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol beginnt Saison mit vielen neuen Gesichtern

Für den FC Südtirol, dem einzigen Profi-Fußballklub unseres Landes, hat heute die neue Saison begonnen. Die Weiß-Roten trainierten in Bozen unter Coach Alfredo Sebastiani, Konditionstrainer Andrea Tonelli und Tormanntrainer Michele De Bernardin. Am 22. Juli fahren sie nach Welschnofen-Karersee, wo sie im Sporthotel Alpenrose ihr zehntägiges Trainingslager bis zum 1. August aufschlagen. Die Trainingseinheiten finden auf dem Sportplatz in Welschnofen statt.
 
Der neue FCS-Sportdirektor Luca Piazzi hat den Kader vom Vorjahr, als der Klassenerhalt erst im Play-Out erreicht wurde, total umgestellt. Leistungsträger wie Trini, Veronese, Belotti, Serao, Vianello, Ghidini, Marino, Briglia, Ferretti, De Lucia und Di Piazza wurden nicht mehr bestätigt, dafür aber viele „Neue“ geholt: Torhüter Davide Zomer, Verteidiger Pietro Cascone, Mittelfeldspieler Giuseppe Polito und Marco Ortolan sowie Stürmer Thomas Albanese. In den nächsten Tagen sollen noch vier weitere Spieler verpflichtet werden. Heute trainierte bereits der 21-jährige Linksverteidiger Matteo Fasciani mit. Er kommt von Portogruaro, hat aber beim FCS nur einen Probevertrag erhalten, da er lange verletzt war. Von den einheimischen Spielern fehlte nur Simon Rossi, der heuer aus Studiengründen kürzer treten will und in die Oberliga wechseln wird.

Am kommenden Mittwoch wird der FCS nach Welschnofen/Karersee aufbrechen und sich zum 3. Mal in Folge in König Laurins Reich auf die bevorstehende Fußballsaison vorbereiten. "Das Trainingslager in den letzten beiden Jahren in Welschnofen war optimal. Deshalb kommen wir gerne auch in diesem Sommer und bedanken uns beim Bürgermeister Elmar Pattis und beim Tourismusverein Welschnofen für die Gastfreundschaft", freut sich FCS-Geschäftsführer Dietmar Pfeifer.

Bereits am Ankunftstag wird seine Mannschaft um 17.30 Uhr von Bürgermeister Pattis offiziell begrüßt. Anschließend treffen die Weiß-Roten im ersten Freundschaftsspiel der Saison auf eine Welschnofner Auswahl. Weitere Trainingsspiele gegen die Serie A-Vereine Parma und Bari sowie gegen Lumezzane (Lega Pro - 1. Division) stehen ebenfalls auf dem Programm. Am 1. August 2009, ab 14.30 Uhr, wird der FCS am "Creaplan-Cup" in Deutschnofen teilnehmen und gegen die beiden Oberliga-Mannschaften Obermais und Eppan antreten.

Untergebracht ist die Mannschaft im Sporthotel Alpenrose am Karerpass. "Ich möchte mich recht herzlich bei Markus und Marion Auer bedanken. Sie haben uns in den letzten Jahren hervorragend betreut. Auch für das heurige Trainingslager standen die Türen für den FCS im Sporthotel Alpenrose von Beginn an offen. Mittlerweile hat sich eine enge Verbindung zwischen dem FC Südtirol und dem Sporthotel Alpenrose entwickelt", verrät Dietmar Pfeifer.


Die Sommer-Trainingsspiele des FC Südtirol auf einen Blick:
 
22. Juli 2009, 18.00h in Welschnofen: FC Südtirol - Welschnofen
25. Juli 2009, 17.00h in Naturns: FC Südtirol - Parma
29. Juli 2009, 18.00h in Toblach: FC Südtirol - Lumezzane
01. August 2009, 14.30h in Deutschnofen: Creaplan-Cup mit FCS, Obermais, Eppan
04. August 2009, 18.00h in Stange-Ratschings: FC Südtirol - Bari


Bild 1: Die "Neuen" beim FC Südtirol Pietro Cascone, Matteo Fasciani, Davide Zomer, Thomas Albanese, Marco Ortolan und Giuseppe Polito
Bild 2: Matteo Fasciani
Bild 3: Giuseppe Polito

 
 
FC Südtirol beginnt Saison mit vielen neuen Gesichtern
FC Südtirol beginnt Saison mit vielen neuen Gesichtern
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Modena
 
 
So, 26. Februar 2017 - 14:30
 
Drususstadion Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.