Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol bei Aufsteiger Pro Belvedere Vercelli zu Gast

Am 11. Spieltag der Lega Pro, 2. Division, ist der FC Südtirol am Sonntag, 1. November, auswärts bei Pro Belvedere Vercelli zu Gast. Die Mannschaft aus dem Piemont, die heuer ihre erste Profimeisterschaft bestreitet, liegt mit 7 Zählern auf dem enttäuschenden vorletzten Tabellenplatz und hat in dieser Woche einen neuen Trainer verpflichtet. Der FCS hingegen, gewinnt seit vier Spieltagen nicht mehr und list mit 13 Punkten Tabellen-Neunter.
 
Nach dem torlosen Unentschieden am vergangenen Wochenende im Bozner Drusus-Stadion gegen Mezzocorona, muss der FCS am Sonntag in den Piemont reisen, wo er auf Neuling Pro Belvedere Vercelli trifft. Bei den Weiß-Roten fehlt erneut Verteidiger Roberto Mirri, der noch vier bis fünf Wochen ausfallen wird. Erstmals im Aufgebot steht hingegen Neuerwerb Marco Martin. Der 21-jährige Außenverteidiger bestritt im Vorjahr zwei Serie B-Spiele mit Treviso und könnte am Sonntag in der Startelf des FCS stehen.

Bei den Hausherren gab es diese Woche viel Aufregung. Am Montag wurde Trainer Gian Cesare Discepoli entlassen und mit Gianfranco Motta, der vom Oktober 2008 bis Juni 2009 den Lokalrivalen Pro Vercelli trainierte, ersetzt. Motta muss am Sonntag auf den gesperrten Maurizio Coletto und die angeschlagenen Alberto Bertolini, Alessandro Lemma und Stefano Caredda verzichten. Pro Belvedere Vercelli spielt heuer zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in einer Profi-Meisterschaft. Am 10. Mai stieg die Mannschaft auf, nachdem sie den Kreis D der serie D klar vor renate für sich entscheiden hatte.


Im Bild: Manuel Fischnaller, Hannes Kiem und Neuerwerb Marco Martin

 

So werden sie spielen (Stadio Silvio Piola Vercelli, Sonntag, 1. November 2009, 14:30 Uhr)

Pro Belvedere: Dan, Gritti, Davanzante, Lorenzini, Bocca, Citterio, Matteassi, Cagliano, Ascenzi, Pontarollo, Scapini; Ersatz: Campanello, Borin, Mauro, Cappannelli, Celeste, Saviolo, De Lorentiis
Trainer: Gianfranco Motta

FC Südtirol: Zomer, Brugger, Martin, Bacher, Kiem, Cascone, Campo, Cerchia, Albanese, Scavone, Figos; Ersatz: Mair, Zullo, Artuso, H. Fischnaller, Fink, Polito, M. Fischnaller.
Trainer: Alfredo Sebastiani

 

11. Spieltag Lega Pro, 2. Division, Kreis A (Sonntag, 1. November 2009)

Pro Belvedere Vercelli - FC Südtirol 
Carpendolo - Pro Vercelli
Legnano - Valenzana
Mezzocorona - Canavese
Olbia - Feralpisalò 
Pavia - Spezia 
Rodengo Saiano - Pro Sesto
Sambonifacese - Crociati Noceto
Villacidrese - Alghero

 

Tabelle Lega Pro, 2. Division, Kreis A, nach dem 10. Spieltag

1. Pavia 18 Punkte
2. Rodengo Saiano 18 (-1 Punkt Abzug)
3. Alghero 17 (-1 Punkt Abzug)
4. Mezzocorona 17
5. Sambonifacese 17
6. Carpendolo 17
7. Feralpisalò 14
8. Pro Vercelli 14
9. Spezia 13
10. FC Südtirol 13
11. Crociati Noceto 13
12. Legnano 13 (-1 Punkt Abzug)
13. Olbia 11
14. Villacidrese 11
15. Valenzana 10
16. Canavese 10
17. Pro Belvedere Vercelli 7
18. Pro Sesto 3 (-1 Punkt Abzug)

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Modena
 
 
So, 26. Februar 2017 - 14:30
 
Drususstadion Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.