Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol bezwingt Carpendolo mit einem Treffer von Kapitän Hans Rudi Brugger

Der FC Südtirol hat am Sonntag im Bozner Drusus-Stadion Carpendolo mit 1:0-Toren bezwungen. Den Siegestreffer erzielte FCS-Kapitän Hans Rudi Brugger mit einem herrlichen Distanzschuss in der 44. Spielminute. Mit diesem Sieg bleiben die Weiß-Roten Tabellenführer Spezia auf den Fersen. Der FCS hat nun 44 Punkte in der Tabelle, Spezia drei Zähler mehr. Am kommenden Samstag findet in Trient das regionale Derby gegen Mezzocorona statt.
 
Gegen Carpendolo hatte Trainer Alfredo Sebastiani, wie schon in den letzten Wochen, Aufstellungsprobleme im Sturm, denn Mittelstürmer Thomas Albanese konnte nur auf der Reservebank Platz nehmen, während Marchi als einzige echte Spitze auflief. Die gefährlichsten Torszenen kamen in den Anfangsminuten von Alessandro Campo: Marchi, zuerst und Scavone danach, konnten aber die präzisen Flanken des Flügelstürmers nicht verwerten. Die Gäste präsentierten sich in der 15. Minute erstmals im Strafraum des FC Südtirol mit einem Kopfball von Germani, den Zomer sicher in die Ecke abwehrte. In der 24. Minute verfehlte Scavone, nach einem Zusammenspiel mit Marchi, das gegnerische Tor. Auch sechs Minuten später schoss die Nummer 10 der Weiß-Roten nach einer Kombination mit Campo und Brugger nur knapp daneben vorbei. In der letzten Spielminute der ersten Hälfte ging der FC Südtirol doch noch in Führung: Kapitän Hans Rudi Breugger bezwang mit einem herrlichen Distanzschuss Torhüter La Macchia zum 1:0.

De zweite Halbzeit begann mit zwei roten Karten. Zuerst musste Vignali wegen eines Reaktionfouls vorzeitig unter die Dusche, dann folgte Hannes Fink, der einen Gegner von hinten niederstreckte. Der FC Südtirol blieb aber weiterhin gefährlich und La Macchia musste mit einer Glanzparade einen Direktschuss von Marchi abwehren. Carpendolo warf in den letzten zwanzig Minuten alles nach vorne und verfehlte den Ausgleich nur knapp: Pietro Lorenzini schoss aus guter Position über Tor, Zeoli daneben vorbei und ein Kopfball von Giacomo Lorenzini ging knapp ins Aus. So blieb es schließlich beim verdienten 1:0-Erfolg der Weiß-Roten.


Foto 1: Hans Rudi Brugger wird von Marchi und Campo gefeiert
Foto 2: Manuel Scavone und Germani

 

FC Südtirol - Carpendolo 1:0 (1:0)

FC Südtirol: Zomer, Brugger, Martin, Bacher, Zullo, Cascone, Campo (89. Fischnaller), Bigeschi (51. Albanese), Marchi (66. Polito), Scavone, Fink; Ersatz: Mair, Ortolan, Artuso, Clementi
Trainer: Alfredo Sebastiani

Carpenedolo: La Macchia, Ruffini, Ferrato (51. Bono), Rosso, Rossini, Zeoli, Bovi (30. Rebecca), Vignali, G. Lorenzini, Germani, Capogna (71. P. Lorenzini); Ersatz: Altebrando, Valerio, Paganni, Orlandi
Trainer: Ivan Rizzardi

Schiedsrichter: Simone Aversano (Treviso)
Assistenten: Valentino Paiusco (Vicenza) und Omar Gava (Conegliano)

Tor: 1:0 Hans Rudi Brugger (44.)

Gelbe Karten: 9’ Vignali, 13’ Marchi, 35’ Capogna, 37’ Bigeschi
Rote Karten: 48’ Vignali, 56’ Fink

Ecken: FC Südtirol 2 - Carpenedolo 2

Nachspielzeit: 3’ - 5’

 

26. Spieltag, Lega Pro,  2. Division, Kreis A

FC Südtirol - Carpendolo 1:0
1:0 Brugger (44.)
Alghero - Pro Vercelli 1:0
1:0 Cocco (56., Elfmeter)
Canavese - Olbia 0:0
Crociati Noceto - Feralpisalò 0:1
0:1 Sella (80.)
P. B. Vercelli - Villacidrese 0:2
0:1 Palazzo (45.), 0:2 Bombagi (47.)
Pavia - Legnano 1:1
1:0 De Vincentiis (81.), 1:1 Monticciolo (88., Elfmeter)
Pro Sesto - Sambonifacese 3:1
1:0 Ronchetti (25.), 1:1 Dimas (56.), 2:1 Rota (87.), 3:1 Sehic (94.)
Spezia - Mezzocorona 3:1
0:1 Ferretti (35., Eigentor), 1:1 Padoin (39.), 2:1 Capuano (73.), 3:1 Cesarini (89.)
Valenzana - Rodengo Saiano 0:0

 

Tabelle Lega Pro, 2. Division, Kreis A, nach dem 26. Spieltag

1. Spezia 47 Punkte
2. Alghero 44 (-1 Punkt Abzug)
3. FC Südtirol 44
4. Feralpisalò 43
5. Rodengo Saiano 41 (-1 Punkt Abzug)
6. Pavia 40
7. Legnano 38 (-2 Punkte Abzug)
8. Crociati Noceto 36
9. Pro Vercelli 35
10. Sambonifacese 34
11. Canavese 34
12. Mezzocorona 32
13. Valenzana 28
14. Villacidrese 27
15. Carpendolo 26
16. Olbia 24
17. Pro Belvedere Vercelli 23
18. Pro Sesto 15 (-2 Punkte Abzug)

 
 
FC Südtirol bezwingt Carpendolo mit einem Treffer von Kapitän Hans Rudi Brugger
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
A.C. Mestre   FC Südtirol
 
 
Sa, 16. Dezember 2017 - 14:30
 
"Piergiovanni Mecchia" Stadion - Portogruaro
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.