Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol bezwingt Titelanwärter Alessandria 1:0

Am 27. Spieltag der Lega Pro, 2. Division hat sich der FC Südtirol im Bozner Drusus-Stadion gegen Titelanwärter Alessandria mit 1:0 durchgesetzt. Es war ein Arbeitserfolg, denn die Weiß-Roten mussten nach dem Platzverweis von Andrea Briglia die gesamte zweite Hälfte mit zehn Feldspielern auskommen. Den Siegestreffer des FCS erzielte in der 64. Minute Verteidiger Mauro Belotti. In der letzten Spielminute der ersten Halbzeit hielt Trini einen Elfmeter von Flavio Artico.
 
Mit diesem Sieg klettert der FCS in der Tabelle auf 28 Zähler, während Alessandria bei 44 Punkten bleibt und nun Rang vier der Rangliste einnimmt. Für den neuen Präsidenten Walter Baumgartner war es ein Einstand nach Maß: Seine Mannschaft liegt nur mehr zwei Punkte hinter dem 13. Platz, der den direkten Klassenerhalt sichert. Beide Mannschaften versuchten von Beginn an, die Begegnung zu gewinnen, obwohl das Spielfeld wegen des Dauerregens aufgeweicht war. Die erste gute Torchance hatte Andrea Ghidini: Der ehemalige FCS-Torhüter Andrea Servili hielt aber seinen Freistoss aus rund 20 Metern. Auf der Gegenseite versuchte es Briano mit einem Distanzschuss. In der 17. Minute hätte Cozza beinahe Trini mit einem Freistoß überrascht, doch die Nummer 1 der Weiß-Roten konnte gerade noch das Leder in die Ecke lenken. Gleich darauf scheiterte Mateos mit einem Kopfball an Trini. Auch der FC Südtirol hatte seine Chancen. Nach einer schönen Kombination zwischen Simonetta und Di Piazza, wehrte in der 30. Minute Cozza ab. Sieben  Minuten später präsentierte sich Ghidini ganz allein vor Servili, scheiterte aber am Torhüter der Gäste. In der 38. Minute hatte Alessandro Campo die Riesenchance seine Mannschaft in Führung zu schießen, doch Briano rettete auf der Torlinie. Vor der Pause wehrte Trini einen Schuss von Rodriguez mit einer Glanzparade ab, dann sah Schiedsrichter Pizzi ein Handspiel von Briglia im Strafraum: Alessandria bekam den Elfmeter, der Spieler des FCS die rote Karte und musste vorzeitig unter die Dusche. Kapitän Flavio Artico führte den Strafstoß aus, doch Trini wehrte ihn ab. Somit blieb es nach 45 Minuten beim torlosen Unentschieden.

Zu Beginn der zweiten Hälfte ersetzte FCS-Trainer Alessandrini Stürmer Di Piazza mit Mittelfeldregisseur Lomi. Alessandria wurde offensiver, Rodriguez schoss knapp übers Tor. Der FCS ließ sich aber nicht in die eigene Abwehr hineindrücken und wurde immer wieder mit Gegenstößen gefährlich. In der 64. Minute konnte Servili einen Freistoß von Ghidini nicht festhalten, Mauro Belotti reagierte am schnellsten und erzielte das 1:0 für die Hausherren. Alessandria setzte dann alles auf eine Karte, hatte aber nur mehr eine einzige Möglichkeit mit Rosso, die Trini zunichte machte. Das Spiel endete mit einem 1:0-Erfolg des FCS, für die Weiß-Roten war es der sechste Meisterschaftsssieg, der vierte vor einheimischen Publikum im Drusus-Stadion.


Bild 1: Matteo Trini rettet, Scavone schaut zu
Bild 2: Andrea Briglia sah in der 45. Minute rot
Bild 3: Matteo Di Piazza


FC Südtirol - Alessandria 1:0 (0: 0)

FC Südtirol: Trini, Brugger, Veronese, Briglia, Belotti, Kiem, Campo (83. Serao), Scavone, Di Piazza (46. Lomi), Simonetta (61. M. Fischnaller), Ghidini; Ersatz: Favaretto, Vianello, Dalpiaz, Ferretti
Trainer: Marco Alessandrini

Alessandria: Servili, Ciancio, Schettino (65. Buelli), Briano, Cozza, Cammaroto, Rodriguez (77. Pelatti), Mateos, Rosso, Artico, Buglio (74. Motta); Ersatz: Lorenzon, D'Aniello, Longhi, Zappella
Trainer: Luciano Foschi

Schiedsrichter: Alessandro Pizzi (Saronno)
Assistenten: Andrea Armellin (Treviso), Matteo Guiducci (Rimini)

Tor: 1:0 Mauro Belotti (64.)

Gelbe Karten: 3. Cammaroto, 12. Briano, 27. Di Piazza, 71. Artico, 91. Mateos

Rote Karte: 45. Briglia

Ecken: FC Südtirol 9 - Alessandria 5

Nachspielzeit: 2’ - 4’

 

Lega Pro, 2. Division, Kreis A, 27. Spieltag (Sonntag, 29. März 2009)

FC Südtirol - Alessandria 1:0
1:0 Belotti (64.)
Alghero - Pavia 1:4
0:1 Acerbi (25.), 0:2 Andriulo (45.), 1:2 Zitolo (55.), 1:3 Campolonghi (62.), 1:4 D’Amico (90.)
Canavese - Rodengo Saiano 1:1
1:0 Crispini (51.), 1:1 Martinelli (66.)
Carpenedolo - Mezzocorona 2:4
0:1 Tulli (5.), 0:2 Tulli (31.), 1:2 Anesa (32.), 1:3 Di Benedetto (55.), 1:4 Arrigoni (64.), 2:4 Zubin (65.)
Como - Sambonifacese 2:2
1:0 Guazzo (63.), 1:1 Begin (70.), 2:1 Facchetti (80.), 2:2 Altinier (92.)
Itala San Marco - Pizzighettone 1:0
1:0 Peron (52.)
Pro Vercelli - Olbia 2:1
1:0 La Marca (1.), 2:0 Chiaretti (15.), 2:1 Cazzola (45.)
Valenzana - Montichiari 1:3
1:0 Biava (47.), 1:1 Ferrari (70.), 1:2 Ferrari (79.), 1:3 Baido (80.)
Varese - Ivrea 2:0
1:0 Grossi (4.), 2:0 Crocetti (76.)

 

Tabelle Lega Pro, 2. Division, Kreis A, nach dem 27. Spieltag

1. Varese 49 Punkte
2. Rodengo Saiano 45
3. Sambonifacese 45
4. Alessandria 44
5. Olbia 44
6. Como 44
7. Itala San Marco 39
8. Canavese 38
9. Pavia 37
10. Ivrea 34
11. Mezzocorona 33
12. Montichiari 31
13. Pro Vercelli 30
14. Valenzana 28
15. FC Südtirol 28
16. Carpenedolo 26
17. Pizzighettone 25
18. Alghero 24

 
 
FC Südtirol bezwingt Titelanwärter Alessandria 1:0
FC Südtirol bezwingt Titelanwärter Alessandria 1:0
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Padova
 
 
So, 30. April 2017 - 17:30
 
Bozen - Drususstadion
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.