Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol - Como am Samstag um 14.30 Uhr im Bozner Drusus-Stadion

Am Samstag, 6. Dezember, empfängt der FC Südtirol um 14.30 Uhr im Bozner Drusus-Stadion, am 15. Spieltag der Lega Pro, 2. Division, den Meisterschaftsanwärter Como. Nach dem 1:0-Auswärtserfolg letzten Sonntag in San Giusto Canavese, will die Mannschaft von Trainer Marco Alessandrini vor heimischen Publikum drei weitere Punkte holen, um die Play-out-Zone zu verlassen. Como kommt hingegen vom torlosen Heim-Unentschieden gegen Montichiari.
 
Die Weiß-Roten haben in den ersten sieben Heimspiele nur ein einziges Mal gewonnen (gegen Sambonifacese), bei zwei Unentschieden und vier Niederlagen. In der Tabelle belegt der FCS nach 14 Spieltagen mit 14 Zählern den 14. Platz. Como hat zehn Punkte mehr aufzuweisen. Beim FC Südtirol kehren morgen die gesperrten Giovanni Serao und Manuel Scavone (im Bild) ins Team zurück, während Mittelfeldspieler Lorenzo Di Loreto noch eine Woche pausieren muss.

Calcio Como wurde 1907 gegründet. Im Jahre 1949 stiegen die Lombarden erstmals in die Serie A auf. Insgesamt bestritt Como 13 Saisonen in der höchsten italienischen Liga, die beste Platzierung war Rang 6 im ersten Jahr 1949-1950. Außerdem spielte Como 33 Jahre in der Serie B. Die letzte Saison in der A-Liga war 2002/03. Es folgten dann drei Abstiege in Folge, die den Verein zwangen, Konkurs anzumelden. Vor zwei Jahren startete Cono wieder in der Serie D, gewann im Vorjahr den Kreis B dieser Meisterschaft und stieg in die Lega Pro auf.

Nach 14 Spieltagen ist Como Dritter mit 24 Punkten, nur einen Zähler hinter dem Zweiten Rodengo Saiano und vier hinter Spitzenreiter Alessandria. Auswärts hat Como heuer schon drei Spiele gewonnen und 10 von 21 möglichen Punkte geholt. Der gefährlichste Stürmer der Lombarden ist der 26jährige Matteo Guazzo, der in elf Spielen bereits acht Treffer erzielen konnte.

Am Samstag darf sich der FC Südtirol auf prominenten Besuch freuen: König Laurin verlost im Stadion unter den Zuschauern zehn Tageskarten für das Skigebiet Carezza-Karersee. Das Spielfeld hat übrigens der FC Südtirol selbst vom Schnee räumen müssen …….


So werden sie spielen (Drusus-Stadion Bozen, Samstag, 6. Dezember 2008, 14.30 Uhr)

FC Südtirol: Trini, Brugger, Veronese, Bacher, Serao, Vianello, Rossi, Scavone, Araboni, H. Fischnaller, Ghidini; Ersatz: Favaretto, Kiem, Dalpiaz, Micheletti, Fink, Simonetta, Speziale
Trainer: Marco Alessandrini

Como: Malatesta, Balleri, Franco, Brioschi, Goretti, Salvi, Taormina, Brevi, Sehic, Bretti, Guazzo; Ersatz: Tornaghi, Adobati, Lombardi, Fofana, Kalambay, Mireku, Facchetti
Trainer: Corrado Cotta

Schiedsrichter: Claudio Gavillucci (Latina)
Assistenten: Paolo Piovera (Seregno), Luciano Spadaccini (Vasto)

 


Lega Pro, 2. Division, Kreis A, 15. Spieltag (Sonntag, 7. Dezember 2008, 14.30 Uhr)
 
FC Südtirol - Como (Samstag, 14.30 Uhr)
Carpenedolo - Varese
Ivrea - Mezzocorona
Montichiari - Pavia
Olbia - Itala San Marco
Pizzighettone - Alghero
Pro Vercelli - Alessandria
Sambonifacese - Rodengo Saiano
Valenzana - Canavese


 
Tabelle Lega Pro, 2. Division, Kreis A, nach dem 14. Spieltag
 
1. Alessandria 28 Punkte
2. Rodengo Saiano 25
3. Como 24
4. Olbia 24
5. Varese 21
6. Valenzana 21
7. Ivrea 21
8. Canavese 21
9. Sambonifacese 21
10. Carpenedolo 19
11. Itala San Marco 18
12. Mezzocorona 16
13. Pavia 14
14. FC Südtirol 14
15. Pro Vercelli 14
16. Montichiari 13
17. Pizzighettone 13
18. Alghero 8

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
AC Renate   FC Südtirol
 
 
So, 22. Oktober 2017 - 14:30
 
"Città di Meda" Stadion - Renate
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.