Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol erkämpft in Ivrea wichtiges 0:0-Unentschieden

Der FC Südtirol kehrt aus Ivrea mit einem wichtigen Punkt zurück. Den Weiß-Roten, die von den Piemontese 90 Minuten lang in der Verteidigung belagert wurden, gelang es, zu Null zu spielen. Bester Spieler auf dem Feld war Torhüter Matteo Trini, der gleich mit mehreren Glanzparaden seinen Kasten sauber hielt. Bei den Gastgebern zeichnete sich besonders der ehemalige FCS-Spieler Thomas Bachlechner aus. Südtirol hat nun acht Zähler in der Tabelle, Ivrea ist mit 15 Punkten Vierter.
 
Beim FCS nahm Andrea Tonelli auf der Bank den Platz des gesperrten Maurizio D’Angelo ein. Außerdem fehlten die verletzten Hans Rudi Brugger, Christian Araboni und Thomas Veronesi. Der Spielbeginn stand ganz im Zeichen von Ivrea, das immer wieder gefährlich vor dem Tor von Trini auftauchte. Die beiden ersten Torchancen vergaben Andreotti mit einem Schuss von der Strafraumgrenze und Thomas Bachlechner, der zwar traf, aber im Abseits stand.  Beim FC Südtirol setzte sich nur Nico De Lucia in Szene, sein Schuss ging jedoch daneben vorbei. In der 24. Minute wurde Bachlechner erneut im Abseits erwischt, zwei Minuten später verschoss Volpato aus guter Position. Pech für den FCS: In der 35. Minute fiel De Lucia wegen einer Verletzung frühzeitig aus und an seiner Stelle kam Daniel Pfitscher. Die letzte Möglichkeit der ersten Hälfte vergab Lisai. Auch er scheiterte an Trini.

In der zweiten Hälfte blieb Ivrea am Drücker. Nach zwei Minuten rettete Trini mit einer Glanzparade auf Bachlechner in die Ecke. In der 62. Minute wehrte die Nummer 1 der Weiß-Roten einen Schuss von Grancitelli glänzend ab. Gleich darauf konnte Pfitscher eine Flanke von Ghidini nicht mehr rechtzeitig annehmen. In der 66. Minute versuchte es auch noch Andreotti mit einem präzisen Freistoss. Fünf Minuten vor Spielende verfehlte Ghidini das Tor von Ivrea nur knapp, im Gegenstoß verhinderte Trini mit einer herrlichen Parade auf Lapadula die Führung der Hausherren. Schiedsrichter Perisan ließ noch fünf Minuten nachholen, aber am Ergebnis änderte sich nichts mehr: Ivrea und der FC Südtirol trennten sich mit einem torlosen Unentschieden.


Bild 1: Matteo Trini rettete dem FCS mit mehreren Glanzparaden das 0:0
Bild 2: Andrea Tonelli nahm auf der Bank den Platz des gesperrten Maurizio D'Angelo ein
Bild 3: Der ehemalige FCS-Spiler Thomas Bachlechner war der gefährlichste Stürmer von Ivrea


Ivrea - FC Südtirol 0:0

Ivrea: Rossini, Grancitelli, Murante, Dionisi, Nicco, Lazzeri (79. Marfia), Lisai (55. Fiumicelli), Arioli, Volpato (55. Lapadula), Andreotti, Bachlechner; Ersatz: Fantin, Ceriani, Minorelli, Baldi
Trainer: Devis Mangia

FC Südtirol: Trini, Kiem, Dalpiaz, Marino, Serao, Vianello, Bacher, Di Loreto (52. Scavone), De Lucia (35. Pfitscher), Simonetta (79. Rossi), Ghidini; Ersatz: Favaretto, H. Fischnaller, Speziale, M. Fischnaller
Trainer: Andrea Tonelli

Schiedsrichter: Stefano Perisan (Pordenone)
Assistenten: Giovanni Colella (Padua), Pierpaolo Peraro (Este)

Gelbe Karten: 9. Kiem, 18. Murante, 27. Di Loreto, 67. Scavone
Ecken: Ivrea 4 - FC Sudtirol 5

 

Lega Pro, 2. Division, Kreis A, 8. Spieltag (Sonntag, 19. Oktober 2008)

Ivrea - FC Südtirol 0:0
Alghero - Canavese 1:3
0:1 Del Signore (21.), 0:2 Niada (33.), 1:2 Frau (42.), 1:3 Parisi (45.)
Mezzocorona - Olbia 1:0
1:0 Tulli (42.)
Montichiari - Rodengo Saiano 1:0
1:0 Baido (11.)
Pavia - Como 0:2
0:1 Brevi (8.), 0:2 Guazzo (23.)
Pizzighettone - Varese 0:2
0:1 Del Sante (18.), 0:2 Crocetti (93.)
Pro Vercelli - Carpenedolo 0:2
0:1 Croce (5.), 0:2 Del Sole (90.)
Sambonifacese - Alessandria 1:1
0:1 Rosso (30.), 1:1 autogol Rosso (55.)
Valenzana - Itala San Marco 1:0
1:0 Caridi (87.)

 

Tabelle Lega Pro, 2. Division, Kreis A, nach dem 8. Spieltag

1. Sambonifacese 17 Punkte
2. Canavese 16
3. Alessandria 16
4. Ivrea 15
5. Rodengo Saiano 15
6. Como 14
7. Mezzocorona 13
8. Olbia 12
9. Carpenedolo 11
10. Valenzana 10
11. Varese 9
12. Itala San Marco 9
13. FC Südtirol 8
14. Montichiari 8
15. Pro Vercelli 6
16. Alghero 6
17. Pavia 5
18. Pizzighettone 5

 
 
FC Südtirol erkämpft in Ivrea wichtiges 0:0-Unentschieden
FC Südtirol erkämpft in Ivrea wichtiges 0:0-Unentschieden
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Feralpisalo`   FC Südtirol
 
 
Sa, 21. Januar 2017 - 16:30
 
Salò
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.