Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol erreicht in Alessandria ein 1:1-Unentschieden

Mit einem 1:1-Unentschieden kehrt der FC Südtirol aus Alessandria zurück. Für die Mannen von Maurizio D’Angelo ein wichtiger Punktegewinn, bei einem Team, das um den Aufstieg mitspielen will. Die Begegnung wurde bereits in der ersten Hälfte entschieden: In der 7. Minute schoss Christian Araboni (im Bild) die Weiß-Roten in Führung, neun Minuten später glichen die Gastgeber mit Vize-Kapitän Artico zum 1:1 aus. Der FCS klettert in der Tabelle auf 9 Zähler, Alessandria belegt mit 18 Punkten den vierten Platz.
 
Südtirol erwischte in Alessandria einen Traumstart und ging schon beim ersten Angriff in der 7. Minute in Führung. Andrea Ghidini tankte sich auf der linken Seite durch, flankte in die Mitte des Strafraumes zu Christian Araboni, der mit einem wuchtigen Kopfball den ehemaligen FCS-Torhüter Andrea Servili das Nachsehen gab. Nur wenige Minuten später wehrte der Schlussmann von Alessandria mit einer Glanzparade einen Schuss von Araboni in die Ecke. In der 16. Minute glichen die Gastgeber zum 1:1 aus. Torschütze Artico bezwang mit einem präzisen Schuss von der Strafraumgrenze Matteo Trini. Elf Minuten später versuchte es auch Bolla, doch die Nummer 7 von Alessandria zögerte zu lange und vergab die gute Tormöglichkeit. Auch der FCS blieb mit Manuel Fischnaller gefährlich, doch Servili konnte den Kopfball des jungen Stürmers gerade noch abwehren.

Die zweite Halbzeit begann erneut mit einer schönen Spielkombination zwischen Ghidini und Araboni, der vom linken Flügelstürmer glänzend frei gespielt wurde, dann aber das gegnerische Tor aus nur zwei Metern verfehlte.  Wenig später hielt Servili einen Distanzschuss von Michael Bacher. In der 68. Minute meldeten sich wieder die Hausherren zu Wort. Buglio spielte sich mit einer schönen Einzelaktion frei, scheiterte aber an Trini. In der letzten zwanzig Spielminuten nahm D’Angelo die erschöpften Ghidini und Araboni für Rossi und Scavone vom Platz und brachte sicher das 1:1 nach Hause. Auch Simonetta kam noch für Manuel Fischnaller.


Alessandria - FC Südtirol 1:1 (1:1)

Alessandria: Servili, Ciancio, Schettino, Briano, Cozza, Zappella (46. Cammaroto), Bolla (58. Volpara), Buglio, Rosso (71. Pelatti), Artico, Motta; Ersatz: Cicutti, Galli, Mateos Aparicido, Longhi
Trainer: Salvatore Iacolino

FC Südtirol: Trini, Brugger, Kiem, Marino, Serao, Vianello, Bacher, Di Loreto, Araboni (78. Scavone), M. Fischnaller (86. Simonetta), Ghidini (76. Rossi); Ersatz: Favaretto, Dalpiaz, Mair, Speziale
Trainer: Maurizio D'Angelo

Schiedsrichter: Massimiliano De Benedictis (Bari)
Assistenten: Palo Pulcini und Giacomo Paganessi (beideBergamo)

Tore: 0:1 Araboni (7.), 1:1 Artico (16.)

Gelbe Karten: 14. Bacher, 44. Araboni, 54. Serao, 59. Schettino, 74. Kiem, 84. Vianello

Ecken: Alessandria 6 - FC Südtirol 3

 

Lega Pro, 2. Division, Kreis A, 10. Spieltag (Sonntag, 2. November 2008)

Alessandria-FC Südtirol 1:1
0:1 Araboni (7.), 1:1 Artico (16.)
Ivrea - Varese 2:2
0:1 Pisano (40.), 1:1 Volpato (48.), 1:2 Grossi (53.), 2:2 Andreotti (70.)
Mezzocorona - Carpenedolo 1:1
1:0 Panizza (41., Elfmeter), 1:1 Amodeo (54.)
Montichiari - Valenzana 1:3
1:0 Caruso (52.), 1:1 Caponi (55.), 1:2 Riva (75., Elfmeter), 1:3 Riva (89., Elfmeter)
Olbia - Pro Vercelli 3:0
1:0 Giglio (40.), 2:0 Cazzola (74.), 3:0 Palumbo (77.)
Pavia - Alghero 1:0
1:0 Campolonghi (10.)
Pizzighettone - Itala San Marco 0:2
0:1 Cristofoli (54.), 0:2 Pereirta (89.)
Rodengo Saiano - Canavese 3:0
1:0 Marrazzo (13.), 2:0 Marrazzo (26.), 3:0 Marrazzo (36.)
Sambonifacese - Como 1:2
0:1 Facchetti (15.), 0:2 Guazzo (25.), 1:2 Sarzi (68.)

 

Tabelle Lega Pro, 2. Division, Kreis A, nach dem 10. Spieltag

1. Rodengo Saiano 21 Punkte
2. Ivrea 19
3. Olbia 18
4. Alessandria 18
5. Como 17
6. Sambonifacese 17
7. Canavese 16
8. Itala San Marco 15
9. Carpenedolo 15
10. Mezzocorona 14
11. Varese 13
12. Valenzana 13
13. FC Südtirol 9
14. Pavia 9
15. Pro Vercelli 9
16. Pizzighettone 8
17. Montichiari 8
18. Alghero 6

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Venezia
 
 
So, 2. April 2017 - 16:30
 
Bozen - Drususstadion
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.