Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol gewinnt gegen Varese in der Verlängerung mit 2:1

Zweites „Heimspiel“ für den FC Südtirol in Brixen, zweiter Sieg. Die Weiß-Roten bezwangen am vierten Spieltag der Serie C2 Varese in der Verlängerung mit 2:1-Toren. Die Gäste beendeten das Spiel mit nur acht Feldspielern. Beide Treffer des FCS gehen auf das Konto der 22-jährige Denis Mair, der auch vor zwei Wochen gegen Valenzana zweimal erfolgreich war. Das heutige Begegnung wurde auf Anordnung des Brixner Bürgermeisters Albert Pürgsteller aus Sicherheitsgründen ohne Zuschauer ausgetragen.
 
FCS-Trainer Aldo Firicano musste erneut auf Spielermacher Davide Carfora verzichten. Firicano bestätigte die Start-Elf von Sassari und zog Manuel Scavone im Mittelfeld Neuerwerb Simonluca Agazzone vor. Bei Varese fehlte hingegen der verletzte Stürmer Dos Santos. Der FCS erwischte einen Traumstart und ging nach sechs Minuten mit 1:0 in Führung. Nach einer herrlichen Flanke von Thomas Veronese bezwang Denis Mair mit einem Kopfball Torsteher Alessandro Lorello. Vier Minuten später musste Lorello einen satten Schuss von Michael Bacher aus rund 20 m in die Ecke lenken. Mit der 1:0-Führung endeten auch die ersten 45 Spielminuten. In der zweiten Hälfte war dann Schiedsrichter Giorgio Peretti aus Verona der Hauptdarsteller. In der 71. Minute schickte er Francesco Luoni nach einen bösen Foul an Agazzone, der erst fünf Minuten zuvor für Scavone eingewechselt wurde, vorzeitig unter die Dusche. Drei Minuten später sah auch Jero Shapkope gelb-rot. Varese steckte aber nicht auf und kam in der 82. Minute mit nur neun Spielern zum überraschenden 1:1-Ausgleich. Den Treffer erzielte Marco Giovio auf Flanke von Silva und kräftiger Mithilfe der FCS-Verteidigung. In der 88. Minute gab Perretti auch Augustin Corral gelb-rot. Varese hatte nur mehr acht Spieler auf dem Feld, der FCS setzte alles auf eine Karte und kam in der 93. Minute, wieder mit Denis Mair, der von Agazzonen glänzend frei gespielt wurde, zum glücklichen 2:1-Sieg. Damit klettern die Weiß-Roten in der Tabelle auf sieben Zähler, während Varese bei vier Punkten bleibt.

Am kommenden Sonntag spielt der FC Südtirol auswärts gegen Pizzighettone.


FC Südtirol - Varese 2:1 (1:0)

FC Südtirol: 1 Servili, 2 Brugger, 3 Veronese, 4 Calvi, 5 Bianchini, 6 Kiem, 7 Improta (76. Veron 17), 8 Bacher, 9 Mair, 10 Scavone (83. Llullaku 18), 11Ghidini (66. Agazzone 15); Ersatz: 12 Seculin, 13 Pittilino, 14 Strobl, 16 Dalpiaz
Trainer: Aldo Firicano

Varese: 1 Lorello, 2 Corral, 3 Silva, 4 Casisa (72. Miale 14), 5 Shakpoke, 6 Luoni, 7 Grossi, 8 La Marca, 9 Sergi, 10 Lepore (53. Giovio 16), 11 Gabionetta (63. Malloppi 15), Ersatz: 12 Sampietro, 13 Scietti, 17 Trapoli, 18 Del Sante
Trainer: Roberto Lorenzini

Schiedsrichter: Peretti (Verona)
Linienrichter: Piovera (Seregno) und Scilla (Verona)

Tore: 1:0 Denis Mair (6.), 1:1 Marco Giovio (82.), 2:1 Denis Mair (93.)

Gelbe Karten: Improta, La Marca, Ghidini

Rote Karten: Luoni (71.), Shakpoke (74.), Corral (88.)

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Leifers Branzoll   D-Jugend
 
 
Di, 30. Mai 2017 - 18:00
 
Leifers
 
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.