Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol gewinnt Heimpremiere im Drusus-Stadion gegen Titelanwärter Ivrea mit 2:1

In seinem dritten Heimspiel feierte am Sonntag der FC Südtirol in der Serie C2 den dritten Sieg. Nach den beiden Erfolgen in Brixen, gewannen die Weiß-Roten auch bei ihrer Premiere im Bozner Drusus-Stadion gegen Titelanwärter Ivrea mit 2:1-Toren. Den Siegestreffer erzielte Mauro Calvi in der 85. Minute. Südtirol überholt somit in der Tabelle die Mannschaft aus dem Piemont und liegt nun mit 11 Punkten an dritter Stelle, einen Zähler hinter dem Führungsduo Rodengo Saiano und Lumezzane.
 
FCS-Trainer Aldo Firicano konnte heute aus den Vollen schöpfen und setzte erstmals von Beginn an den Argentinier Marcelo Veron ein. Bei Ivrea stürmten die beiden ehemaligen FCS-Spieler Thomas Bachlechner (im Bild mit David Bianchini) und Cristian Bertani. Die Gäste erwischten den besseren Start. So musste Servili schon in der 8. Minute einen gefährlichen Schuss von Marfia abwehren. Eine Minute später verpasste Bachlechner nur knapp eine Flanke von Pontarolli.  In der 17. Minute präsentierte sich Bertani allein vor Servili, scheiterte  aber am Bozner Schlussmann. In der 29. Minute hielt Servili auch noch einen Schuss von Lazzeri von der Strafraumgrenze. In der letzten Minute der ersten Halbzeit versuchte es schließlich Murante mit einem Distanzschuss, den beinahe Bertani ins FCS-Tor abgelenkt hätte. In der zweiten Halbzeit kamen die Weiß-Roten besser ins Spiel und gingen in der 52. Minute mit Veron in Führung. Nach einem Gestochere im Strafraum reagierte der Argentinier am schnellsten und schoss zum 1:0 ein. Südtirol kontrollierte das Spiel bis zur 77. Minute, als der eingewechselte Giovanni Volpato eine Flanke von Bertani mit dem Kopf zum 1:1 verwandelte. In der 84. Minute wehrte Boccolini einen satten Schuss von Michael Bacher in die Ecke ab, eine Minute später traf Mauro Calvi nach einem Eckball zum 2:1 und brachte Südtirol erneut in Führung. In der 86. Minute musste Bacher nach der zweiten gelben Karte vorzeitig unter die Dusche. Schiedsrichter D´Alesio ließ noch sechs Minute nachspielen, aber am Ergebnis änderte sich nicht mehr: Südtirol bleibt zu Hause eine Macht und gewann mit 2:1

Am kommenden Sonntag spielen die Weiß-Roten auswärts gegen Tabellenführer Lumezzane.

 
FC Südtirol - Ivrea 2:1 (0:0)

FC Südtirol: 1 Servili, 2 Brugger, 3 Veronese, 4 Calvi, 5 Bianchini, 6 Kiem, 7 Ghidini (15 Agazzone 74.), 8 Bacher, 9 Mair (14 Scavone 71.), 10 Carfora, 11 Veron (18 Improta 77.); Ersatz: 12 Seculin, 13 Pittilino, 16 Fink, 17 Llullaku
Trainer: Aldo Firicano

Ivrea: 1 Boccolini, 2 Grancitelli, 3 Murante, 4 Rosso, 5 Lazzeri, 6 Vianello, 7 Corradi (17 Nicco 64.), 8 Marfia, 9 Bachlechner (14 Baldi 84.), 10 Bertani, 11 Pontarollo (16 Volpato 64.); Ersatz: 12 Caparco, 13 Motta, 15 Galli, 18 Munari
Trainer: Maurizio Braghin

Schiedsrichter: D´Alesio (Forlì)
Linienrichter: Savelli (Pesaro), Parente (Macerata)

Tore: 1:0 Marcelo Veron (52.), 1:1 Giovanni Volpato (77.), 2:1 Mauro Calvi (85.)
 
Gelbe Karten: Carfora, Bianchini, Grancitelli, Lazzeri, Calvi, Corradi

Gelb-Rote Karte: Bacher

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Fano Alma Juventus   FC Südtirol
 
 
So, 19. November 2017 - 14:30
 
"Raffaele Mancini" Stadion - Fano
 
  Ticket Online  
 
  Live-Stream  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.