Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol in Legnano fünf Minuten vor Spielende eingeholt: 2:2

Mit einem 2:2-Unentschieden ist der FC Südtirol aus Legnano zurückgekehrt. Die Weiß-Roten gingen mit Thomas Albanese (im Bild)zweimal in Führung, konnten aber den Vorsprung nicht über die Runden retten. Die Lombarden erzielten den Ausgleich fünf Minuten vor Spielende, als sie, nach der Verletzung des eingewechselten Sociu, nur mehr mit zehn Feldspielern auskommen mussten. In der Tabelle nimmt der FCS den sechsten Platz mit 11 Zählern ein, während Legnano vier Punkte hat.
 
FCS-Trainer Alfredo Sebastiani bestätigte die Elf vom letzten Sonntag gegen Crociati Noceto mit einer einzigen Umstellung: Daniel Pfitscher ersetzte im Sturm Manuel Fischnaller. Die Weiß-Roten erwischten einen Traumstart und gingen bereits in der 5. Spielminute in Führung. Michael Bacher spielte Alessandro Campo frei, dieser überspielte einen Gegner und flankte in den Strafraum, wo Thomas Albanese goldrichtig stand und zum 1:0 einköpfelte. Auch nach dem Führungstreffer blieb der FCS im Angriff. In der 13. Minute vergab Hannes Kiem nach einer Ecke von Campo das 2:0 nur knapp mit einem Kopfball. In der 25. Minute sah man erstmals auch die Hausherren: Cilona löste sich in abseitsverdächtiger Position von der FCS-Abwehr, scheiterte dann aber an Torhüter Zomer. In der 30. Minute versuchte es Cilona erneut gegen den Schlussmann des FCS und diesmal behielt er die Oberhand und glich zum 1:1 aus. Nach dem Ausgleich geschah bis zum Pausenpfiff nichts mehr.
 
Zu Beginn der zweiten Hälfte kam Manuel Fischnaller für Daniel Pfitscher. Die erste Tormöglichkeit fand Legnano vor, doch der Kopfball von Zaccanti ging knapp daneben vorbei. Die Lombarden spielten in dieser Phase wesentlich druckvoller als in den ersten 45 Minuten und wären mit einem gefährlichen Schuss des eingewechselten Dell’Acqua fast in Führung gegangen. Die letzten 20 Spielminuten gehörten dann wieder dem FCS. In der 67. Minute testete Manuel Scavone Torhüter Furlan mit einem Distanzschuss, gleich darauf versuchte es auch Polito, verfehlte aber das gegnerische Tor. In der 72. Minute gingen die Weiß-Roten zum zweiten Mal in Führung. Erneut war Thomas Albanese der Torschütze. Der 21-jährige Stürmer, im Vorjahr noch bei Legnano unter Vertrag, lenkte einen Freistoß von Polito direkt ins Tor der Lombarden zum 2.1. Als alle schon an den zweiten Auswärtserfolg des FCS dachten - Legnano spielte nur mehr zu Zehnt, da der eingewechselte Sociu verletzt vom Platz musste - kam jedoch die kalte Dusche: Legnano glich in der 85. Minute zum zweiten Mal mit D’Onofrio aus. So blieb es beim 2:2-Unentschieden.

Am nächsten Sonntag, 11. Oktober, empfängt der FCS im Bozner Drusus-Stadion, Sambonifacese. 


Legnano - FC Südtirol 2:2 (1:1)

Legnano: Furlan, Merlin, Silva, Capelluto (72. Gomes), Zaccanti, Marietti, Cilona, Leton Colom, Bisso, Dell'Acqua (68. Suciu), Gaeta (51. D’Onofrio); Ersatz: Redaelli, Marchetti, Comi, Lamenza
Trainer: Giuseppe Scienza

FC Südtirol: Zomer, Brugger, Artuso, Bacher, Cascone, Kiem, Campo, Fink (57. Polito), Albanese (73. Cerchia), Scavone, Pfitscher (46. M. Fischnaller); Ersatz: Mair, Zullo, Dalpiaz, Martinez
Trainer: Alfredo Sebastiani

Schiedsrichter: Giacomo Moretti (Bari)
Assistenten: Giuseppe Sotgiu (Sassari), Massimiliano Botosso (Biella)

Tore: 0:1 Thomas Albanese (5.), 1:1 Cilona (30.), 1:2 Albanese (72.), 2:2 D’Onofrio (85.)

Gelbe Karten: 10’ Scavone, 74’ Gomes, 85’ D’Onofrio

Ecken: Legnano 6 - FC Südtirol 4
 
Nachspielzeit: 2’ - 4’

 

7. Spieltag, Lega Pro,  2. Division, Kreis A (Sonntag, 4. Oktober 2009)

Legnano - FC Südtirol 2:2
0:1 Albanese (5.), 1:1 Cilona (30.), 1:2 Albanese (72.), D’Onofrio (85.)
Carpendolo - Spezia 1:1
0:1 Moro (2.), 1:1 Orlandi (60.)
Crociati Noceto - Pavia 1:1
0:1 Carbone (76.), 1:1 Pin (90.)
Feralpisalò - Valenzana 3:1
1:0 Graziani (31.), 2:0 Graziani (35.), 3:0 Quarenghi (67.), 3:1 Stanco (76.)
Mezzocorona - Alghero 0:3
0:1 Cirina (5.), 0:2 Cocco (61.), 0:3 Demartis (79.)
Olbia - Villacidrese 2:0
1:0 Giglio (52.), 2:0 Giglio (82., Elfmeter)
Pro Vercelli - Pro Sesto 2:0
1:0 Chiaretti (17.), 2:0 Lo Bosco (28.)
Rodengo Saiano - Canavese 1:1
1:0 Calvi (60.), 1:1 (90.)
Sambonifacese - Pro Belvedere Vercelli 2:2
1:0 Brighenti (10.), 2:0 Pietribiasi (30.), 2:1 Citterio (51.), 2:2 Lorenzini (90.)

 

Tabelle Lega Pro,  2. Division, Kreis A, nach dem 7. Spieltag

1. Alghero 16 Punkte
2. Carpendolo 13
3. Spezia 12
4. Pavia 12
5. Rodengo Saiano 11 (-1 Punkt Abzug)
6. FC Südtirol 11
7. Sambonifacese 10
8. Feralpisalò 10
9. Olbia 10
10. Mezzocorona 10
11. Pro Vercelli 9
12. Crociati Noceto 8
13. Valenzana 7
14. Canavese 7
15. Villacidrese 7
16. Pro Belvedere Vercelli 6
17. Legnano 4 (-1 Punkt Abzug)
18. Pro Sesto 2 (-1 Punkt Abzug)

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Sambenedettese
 
 
So, 5. März 2017 - 14:30
 
Bozen - Drususstadion
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.