Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol kehrt auf die Siegerstraße zurück: Ivrea 2:0 besiegt

Am 25. Spieltag der 2. Division ist der FC Südtirol im Bozner Drususstadion auf die Siegerstraße zurückgekehrt und hat Ivrea mit 2:0-Toren bezwungen. Die Weiß-Roten erzielten beide Treffer auf Elfmeter mit Andrea Ghidini und Manuel Scavone und machten in der Tabelle gleich drei Plätze gut. Einziger Wehrmutstropfen: Briglia, Ghidini und Lomi mussten verletzungsbedingt vorzeitig vom Platz. In der Tabelle hat nun der FCS 25 Zähler, während Ivrea weiterhin 31 Punkte aufweist.
 
Am 25. Spieltag der 2. Division ist der FC Südtirol im Bozner Drususstadion auf die Siegerstraße zurückgekehrt und hat Ivrea mit 2:0-Toren bezwungen. Die Weiß-Roten erzielten beide Treffer auf Elfmeter mit Andrea Ghidini und Manuel Scavone und machten in der Tabelle gleich drei Plätze gut. Einziger Wehrmutstropfen: Briglia, Ghidini und Lomi mussten verletzungsbedingt vorzeitig vom Platz. In der Tabelle hat nun der FCS 25 Zähler, während Ivrea weiterhin 31 Punkte aufweist.

FCS-Trainer Alessandrini musste auf den gesperrten Alessandro Campo verzichten. Das Spiel war von Anfang an spannend. Nach nur einer Minute hatte die Gäste die erste Tormöglichkeit mit dem ehemaligen FCS-Spieler Thomas Bachlechner, doch Torhüter Trini konnte seinen Schuss abwehren. In der 8. Minute ging Südtirol mit Andrea Ghidini, der einen Elfmeter verwandelte, in Führung. Ivrea protestierte gegen den Penalty, doch Schiedsrichter Paoloemilio blieb bei seiner Entscheidung. In der 15. Minute ging ein Schuss von Ceriani knapp am Pfosten vorbei, drei Minuten später spielte Ghidini Mittelstürmer Di Piazza frei, doch dieser zögerte zu lange und Dionisi konnte in die Ecke befreien. Den Eckball verfehlte dann Scavone knapp. In der 20. und 25. Minute versuchten es die Gäste mit Florian und Andreotti, verfehlten aber das Tor von Trini.  Nach einer halben Stunde schoss auch Di Piazza, nach einer herrlichen Spielkombination mit Fischnaller, am Tor vorbei. In der ersten Hälfte mussten Briglia und Ghidini verletzungsbedingt vom Platz.
 
Die zweite Hälbzeit begann mit Ivrea im Angriff. In der 49. Minute nahm Ceriani einen Ball im Strafraum direkt an, sein Schuss verfehlte jedoch das Tor. Gleich darauf hielt Gäste-Torhüter Rossini einen Freistoss von Michael Bacher. In der 58 Minute vergaben Bacher und Di Piazza zwei gute Möglichkeiten auf 2:0 zu erhöhen. Treffer, den Manuel Scavone zwei Minuten später auf Elfmeter, nach einem Foul von Dionisi im Strafraum gegen Di Piazza, erzielte. Für den 22-jährigen Mittelfeldspieler war es das dritte Saisontor. Gleich darauf hatten die Weiß-Roten mit Lomi einen weiteren Verletzten zu verzeichnen. In der 70. Minute scheiterte der neu eingewechselte Dalpiaz mit einem Distanzschuss an Rossini, sechs Minuten später spielte Scavone Manuel Fischnaller im Strafraum frei, doch der 17-Jährige schoss übers Tor. Eine Minute später vergab er eine weitere Gelegenheit. Der FCS kontrollierte anschließend das Spiel und gewann verdient mit 2:0. Am nächsten Sonntag treffen die Weiß-Roten auswärts auf Rodengo Saiano.


Bild 1: Manuel Fischnaller, Ivrea-Verteidiger Murante und Matteo Di Piazza
Bild 2: Michale bacher mit dem ehemaligen FCS-Spieler Thomas Bachlechner
Bild 3: Scavone, Trini und Kiem verteidigen das 2:0


FC Südtirol - Ivrea 2:0 (1:0)

FC Südtirol: Trini, Serao, Veronese, Briglia (26. Lomi, 64. Dalpiaz), Belotti, Kiem, Scavone, Bacher, Di Piazza, M. Fischnaller, Ghidini (37. Rossi); Ersatz: Favaretto, Vianello, Speziale, Simonetta
Trainer: Marco Alessandrini

Ivrea: Rossini, Grancitelli, Murante, Dionisi, Marfia (65. Nicco), Lazzeri, Iocolano, Ceriani, Bachlechner (74. Fiumicelli), Andreotti (65. Lisai), Florian; Ersatz: Fantin, Bruni, Minorelli, Baldi
Trainer: Mangia
.
Schiedsrichter: Fabio Paoloemilio (Lanciano)
Assistenten: Michele Pennacchio (Faenza), Simone Albino (Rovereto)

Tore: 1:0 Andrea Ghidini (8., Elfmeter), 2:0 Manuel Scavone (60., Elfmeter)

Gelbe Karten: 17. Serao, 31. Lazzeri, 52. Ceriani, 55. Fischnaller, 79. Scavone

Nachspielzeit: 2’ - 4’

Ecken: FC Südtirol 2 - Ivrea 2

 

Lega Pro, 2. Division, Kreis A, 25. Spieltag (Sonntag, 8. März 2009)

FC Südtirol - Ivrea 2:0
1:0 Ghidini (8., Elfmeter), 2:0 Scavone (60., Elfmeter)
Alessandria - Sambonifacese 1:1
1:0 Rodriguez (8.), 1:1 Dimas Goncalves (55.)
Canavese - Alghero 0:0
Carpenedolo - Pro Vercelli 0:2
0:1 Lo Bosco (63.), 0:2 Chiaretti (74., Elfmeter)
Como - Pavia 1:0
1:0 Guazzo (87.)
Itala San Marco - Valenzana 3:0
1:0 Buonocunto (35.), 2:0 Neto Pereira (38.), 3:0 Buonocunto (78.)
Olbia - Mezzocorona 0:0
Rodengo Saiano - Montichiari 1:1
0:1 Ferrari (45.), 1:1 Calvi (50.)
Varese - Pizzighettone 1:1
1:0 Lepore (35., Elfmeter), 1:1 Bettega (56.)

 

Tabelle Lega Pro, 2. Division, Kreis A nach dem 25. Spieltag

1. Varese 43 Punkte
2. Alessandria 43
3. Olbia 43
4. Sambonifacese 43
5. Como 42
6. Rodengo Saiano 41
7. Canavese 37
8. Itala San Marco 33
9. Pavia 33
10. Ivrea 31
11. Mezzocorona 30
12. Montichiari 27
13. Valenzana 27
14. Pro Vercelli 26
15. Carpenedolo 25
16. FC Südtirol 25
17. Alghero 24
18. Pizzighettone 24

 
 
FC Südtirol kehrt auf die Siegerstraße zurück: Ivrea 2:0 besiegt
FC Südtirol kehrt auf die Siegerstraße zurück: Ivrea 2:0 besiegt
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
AC Renate   FC Südtirol
 
 
So, 22. Oktober 2017 - 14:30
 
"Città di Meda" Stadion - Renate
 
  Ticket Online  
 
  Live-Stream  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.