Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol: Marco Martin kommt, Massimiliano Dalpiaz geht

Der FC Südtirol bleibt weiterhin auf dem Transfermarkt tätig: Sportdirektor Luca Piazzi hat heute die Verpflichtung von Außenverteidiger Marco Martin bekannt gegeben, während sich Massimiliano Dalpiaz (im Bild) nach fünf Saisonen von den Weiß-Roten verabschiedet hat. Der 21-jährige Martin bestritt im Vorjahr mit Treviso zwei Spiele in der Serie B. Im Sommer meldete dann Treviso Konkurs an und stieg in die Oberliga ab. Martin musste sich einen neuen Verein suchen und entschied sich für den FCS.
 
Der 1,78-m-große und 68-kg-schwere Linksverteidiger feierte bereits in der Saison 2006-2007 als 19-Jähriger sein Debüt in der Serie B mit Treviso. Am letzten Spieltag der Meisterschaft kam er gegen Arezzo zum Einsatz. Das Jahr darauf wechselte er in die Serie C2 zu Viterbese, wo er als Stammspieler insgesamt 26 Meisterschaftsspiele bestritt.  Im Vorjahr kehrte er nach Treviso zurück und machte zwei Spiele in der Serie B gegen Rimini und Ascoli. Marco Martin wird heute erstmals mit seinen neuen Mannschaftskollegen trainieren.

Massimiliano Dalpiaz hat hingegen den FC Südtirol verlassen. Der 21-jährige Nonstaler löste gestern seinen Vertrag mit den Weiß-Roten auf. Dalpiaz spielte seit der Saison 2004-2005 beim FCS. Insgesamt bestritt er 41 Spiele für die Weiß-Roten und erzielte einen Treffer, im Vorjahr beim 0:1-Auswärtserfolg gegen Canavese, als er in der Schlussminute das Siegestor schoss. Dalpiaz soll zu einem Südtiroler Verein in die Oberliga wechseln.

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Venezia
 
 
So, 2. April 2017 - 16:30
 
Bozen - Drususstadion
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.