Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol muss gegen Itala San Marco punkten

Am Sonntag, 1. Februar, ist der FC Südtirol am 4. Spieltag der Rückrunde der Lega Pro, 2. Division, in Gradisca d’Isonzo bei Itala San Marco zu Gast. Die Mannschaft aus der Provinz Görz liegt in der Tabelle mit 24 Punkten auf dem 11. Platz, während der FCS mit sieben Zählern Rückstand Vorletzter ist. „Wir peilen den ersten Sieg im Neuen Jahr an. Wenn wir die Playout-Zone verlassen wollen, müssen wir am Sonntag unbedingt punkten“, gibt Trainer Alessandrini die Marschrichtung vor.
 
Zum Rückrundenstart hat ihm die Vereinsführung sechs neue Spieler zur Verfügung gestellt. Trotzdem plagen Alessandrini am Sonntag Aufstellungssorgen, besonders im Angriff. Neben den Langzweitverletzten De Lucia und Pfitscher sind auch die „Neuen“ Matteo Di Piazza und Athos Ferretti sowie Alessandro Simonetta angeschlagen. Auch der Einsatz der Mittelfeldspieler Michael Bacher und Alessandro Campo ist noch unsicher. Am Sonntag könnte dafür Luca Lomi spielen. Der 37-jährige Wahl-Kastelruther, der seit einem Monat mit den Weiß-Roten trainiert, hat vor genau drei Jahren zum letzten Mal im FCS-Trikot gespielt.  Alessandrini will erst kurz vor Spielbeginn die Aufstellung bekannt geben.

Itala San Marco hat im Vorjahr den Kreis C der Serie D gewonnen und stieg erstmals in der Vereinsgeschichte in eine Profi-Liga auf. Die Mannschaft von Trainer Zoratti spielt im "Colaussi", dem einzige Stadion Italiens ohne Sicherheitszäune. Zu Hause hat Itala San Marco erst zwei der bisher zehn ausgetragenen Heimpartien verloren und 14 von 30 möglichen Punkten geholt. Außerdem kassierte Itala San Marco vor eigenem Publikum erst sechs Gegentreffer. Nur Varese hat mit vier Gegentoren daheim weniger Tore einstecken müssen. Der gefährlichste Stürmer von Itala San Marco ist der 30-jährige Brasilianer Leonidas de Souza Neto Pereira, der heuer schon acht Mal getroffen hat. Am Sonntag muss die Mannschaft aus dem Friaul auf den gesperrten Daniele Visentin verzichten. Das Hinspiel in Bozen gewann Itala mit einem Treffer von Fabio Cristofoli in der 45. Minute mit 1:0.

Seit heute ist auch offiziell, dass die Begegnung FC Südtirol - Olbia, die letzte Woche abgesagt werden musste, am Sonntag, 8. Februar um 14.30 Uhr im Bozner Drusus-Stadion nachgetragen wird.


Im Bild: Manuel Fischnaller im Hinpsiel gegen Alessandro Piovesan


So werden sie spielen (Stadio Colaussi, Gradisca d’Isonzo, Sonntag, 1. Februar 2009, 14.30 Uhr)

Itala San Marco: Marcon, Conchione, Teso, Visintin, Colavetta; Piovesan, Furlan, Carli, Lestani, Neto Pereira, Peron; Ersatz: Bon, Fabris, Colavetta, Roveretto, Cristofoli, Moras, Petris
Trainer: Giuliano Zoratti

FC Südtirol: Trini, Brugger, Veronese, Briglia, Serao, Vianello, Ferretti, Lomi, Simonetta, Bacher, Ghidini; Ersatz: Mair, Kiem, Belotti, Rossi, Scavone, M. Fischnaller, Speziale
Trainer: Marco Alessandrini

Schiedsrichter: Giovanni Calzolari (Forlì)
Assistenten: Alberto Bordini (Faenza), Carlo Ridolfi (Ancona)

 

Lega Pro, 2. Division, Kreis A, 21. Spieltag (Sonntag, 1. Februar 2009, 14.30 Uhr)
 
Itala San Marco - FC Südtirol
Canavese - Como
Carpenedolo - Pavia
Mezzocorona - Alessandria
Montichiari - Alghero
Olbia - Ivrea
Pizzighettone - Sambonifacese
Rodengo Saiano - Varese
Valenzana - Pro Vercelli
 


Tabelle Lega Pro, 2. Division, Kreis A, nach dem 20. Spieltag

1. Varese 37 Punkte
2. Rodengo Saiano 36
3. Como 35
4. Alessandria 34
5. Canavese 31 (-1 Spiel)
6. Olbia 30  (-1 Spiel)
7. Sambonifacese 30
8. Ivrea 27
9. Valenzana 24
10. Carpenedolo 24
11. Itala San Marco 24
12. Pavia 24 (-1 Spiel)
13. Mezzocorona 22
14. Pizzighettone 21
15. Montichiari 20 (-1 Spiel)
16. Pro Vercelli 19 (-1 Spiel)
17. FC Südtirol 17 (-1 Spiel)
18. Alghero 17

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Modena
 
 
So, 26. Februar 2017 - 14:30
 
Drususstadion Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.