Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol peilt am Donnerstag gegen Carpenedolo fünften Heimsieg in Folge an

Die nächsten vier Tage werden zeigen, ob der FC Südtirol auch heuer in der Serie C2 ganz vorne mitmischen kann. Die Mannschaft von Aldo Firicano will in den beiden Heimspielen am Donnerstag (1. November) gegen Carpenedolo und am Sonntag (4. November) gegen Caravaggese voll punkten und somit die Serie der Heimerfolge fortsetzen. In den ersten vier Partien haben die Weiß-Roten noch keinen einzigen Zähler abgegeben und vier Siege in Folge gefeiert.
 
Nach Valenzana (3:0), Varese  (2:1), Ivrea (2:1) und Nuorese (1:0), soll am Donnerstag um 14.30 Uhr auch Carpenedolo die drei Punkte im Bozner Drusus-Stadion lassen. Südtirol geht als Favorit ins Spiel, darf das Team von Lorenzo Ciulli aber nicht unterschätzen, denn Carpenedolo hat zwar den Saisonstart verpatzt, ist aber seit vier Runden ungeschlagen. Nach zwei Siegen gegen Olbia und Pavia, folgten zwei Unentschieden gegen Canavese und am vergangenen Sonntag auswärts bei Pergocrema. Carpenedolo liegt mit 12 Zählern auf Platz 12 der Tabelle, hat aber noch das Spiel gegen Mezzocorona nachzutragen, während der FCS mit 17 Punkten Dritter ist.

Beim FCS wird am Donnerstag und wahrscheinlich auch am Sonntag Mittelfeldspieler Mauro Calvi (im BIld) fehlen. In Pavia musste er am vergangenen Sonntag nach einem Ellebogencheck mit acht Stichen am Gesicht genäht werden. Im Mittelfeld sind somit Bacher, Agazzone und Carfora gesetzt, den vierten Platz will Firicano an Improta oder Ghidini vergeben. Die Gäste müssen hingegen ohne den gesperrten Giacomo Chiazzolino auskommen.

Carpendolo kämpfte in der vergangenen Saison bis zum letzten Spieltag um einen Play-off-Platz. Nachdem die Mannschaft aus Brescia am vorletzten Spieltag zu Hause gerade gegen den FC Südtirol mit 3:2 erfolgreich blieb (die Tore der Weiß-Roten erzielten Davide Carfora und Thomas Bachlechner), vergab sie die Play-off-Teilnahme mit einem 1:1-Unentschieden in Legnano. Das Hinspiel im Drusus-Stadion verlor hingegen Carpenedolo mit 0:2-Toren. Für den FCS trafen Benvenuto und Perrone. Vor zwei Jahren trennten sich beide Teams in Bozen mit einem torlosen Unentschieden.


Mögliche Aufstellungen (Drusus-Stadion Bozen, Donnerstag, 1. November 2007, 14.30 Uhr)

FC Südtirol: Servili, Brugger, Veronese, Agazzone, Bianchini, Kiem, Mair, Bacher, Veron, Carfora, Ghidini; Ersatz: Seculin, Pittilino, Burzigotti, Fink, Scavone, Improta, Llullaku
Trainer: Aldo Firicano

Carpenedolo: Altebrando, De Toma, Lebran, Rossini, Wilson, Smanio, Cazzamalli, Maiolini, Zagari, Le Noci, Malatesta; Ersatz: Zanini, Filippini, Ruffini, Tagliaferro, Cacciaglia, Iachemet, Fabiano
Trainer: Lorenzo Ciulli

Schiedsrichter: Paolo Lo Castro (Catania)
Linienrichter: Michele Alverdi (Como), Andrea Mezzaferro (Turin)


Alle Spiele der 11. Runde Serie C2 (Donnerstag, 1. November 2007)
 
FC Südtirol - Carpendolo
Cuneo - Canavese
Ivrea - Pizzighettone
Lumezzane - Pergocrema
Olbia - Nuorese
Pavia - Sassari Torres
Pro Vercelli - Caravaggese
Rodengo Saiano - Valenzana
Varese - Mezzocorona


Serie C2-Tabelle nach dem 10. Spieltag

1. Lumezzane 19 Punkte
2. Sassari Torres 19
3. FC Südtirol 17
4. Rodengo Saiano 16
5. Pro Vercelli 15 (ein Spiel weniger)
6. Pergocrema 15
7. Varese 14
8. Pizzighettone 14
9. Olbia 14
10. Mezzocorona 13 (zwei Spiele weniger)
11. Nuorese 13
12. Carpenedolo 12 (ein Spiel weniger)
13. Canavese 12
14. Ivrea 11
15. Pavia 9
16. Valenzana 8
17. Caravaggese 6
18. Cuneo 6

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
AC Renate   FC Südtirol
 
 
So, 22. Oktober 2017 - 14:30
 
"Città di Meda" Stadion - Renate
 
  Ticket Online  
 
  Live-Stream  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.