Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol spielt am Sonntag in Brixen vor leeren Rängen

Der FC Südtirol wird sein erstes C2-Heimspiel gegen Valenzana am Sonntag, 2. September in Brixen austragen, jedoch ohne Zuschauer. Auch das Italienpokalspiel am kommenden Mittwoch gegen Bassano wird in Brixen vor leeren Rängen stattfinden. Für die nächsten Heimspiele hofft jedoch FCS-Präsident Werner Seeber (im Bild), dass endlich eine Lösung gefunden wird und seine Mannschaft wieder im Bozner Drusus-Stadion auflaufen kann.
 
Seeber erklärte heute im Rahmen einer Pressekonferenz die letzten Neuheiten in Sachen FCS-Heimstätte. „Die Liga der Serie C wollte uns heuer nicht einschreiben, doch dann nahm der nationale Fußball-Verband unseren Antrag an. Auf dem Meldeformular stand, dass wir unsere Heimspiele in Bozen austragen werden. Vor dem ersten Italienpokal-Spiel gegen Mezzocorona wurde uns jedoch mitgeteilt, dass wir in Bozen nicht spielen dürfen, sondern nach Brixen, wo unser Vereinssitz liegt, ausweichen müssen“, sagt Seeber. „Das wundert mich, denn erst am 10. August hat ein Inspektor der Liga bei einem Lokalaugenschein in Bixen festgestellt, dass die Anlage am Fischzuchtweg nicht Serie-C2-tauglich ist.“ Inzwischen konnten auch ein Treffen zwischen Verbandspräsident Giancarlo Abete und dem Präsidenten der Liga der Serie C, Mario Macalli sowie eine Anhörung bei der Schlichtungsstelle des Olympischen Komitees in Rom keine Lösung herbeiführen. Seeber hofft, dass die Angelegenheit in den nächsten Tagen vom Schiedsgericht geklärt werde. Außerdem warte er auf die Entscheidung des Verbandsgerichtes, bei dem er Rekurs gegen das 0:3 gegen Mezzocorona am Grünen Tisch eingelegt hat. Sollte der Antrag angenommen werden, würde dies bedeuten, dass Bozen als Heimstätte anerkannt wurde. Auch mit dem Regierungskommissar, der für die öffentliche Ordnung zuständig ist, hat sich Seeber schon in Kontakt gesetzt.

Eines ist inzwischen klar: Am Sonntag um 15.00 Uhr werden die Weiß-Roten in Brixen ihr heuriges Heimdebüt feiern. Die Gemeindeverwaltung hat gestern grünes Licht gegeben, jedoch mit Auflage, die Begegnung ohne Zuschauer auszutragen. „Das bedeutet, dass sowohl wir als auch unser Gegner Valenzana nur 35 Personen mit ins Stadion nehmen darf. Alle müssen 24 Stunden vor Spielbeginn nominell gemeldet werden. Auch alle akkreditierten Journalisten dürfen ins Stadion kommen“ sagt Seeber.

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
A.C. Mestre   FC Südtirol
 
 
Sa, 16. Dezember 2017 - 14:30
 
"Piergiovanni Mecchia" Stadion - Portogruaro
 
  Ticket Online  
 
  Live-Stream  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.