Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol startet im Italienpokal mit einem 1:0-Auswärtssieg gegen Union Quinto

Der FC Südtirol ist mit einem Sieg in den Italienpokal gestartet. Die Weiß-Roten bezwangen im ersten Spiel des Kreises “F” auswärts den Serie D-Verein aus Treviso, Union Quinto mit 1:0. Neuzugang Umberto Improta (im Bild) erzielte den Siegestreffer in der 60. Minute auf Elfmeter. Das zweite Spiel des Kreises zwischen Mezzocorona und Bassano konnte hingegen wegen der bekannten Stadionprobleme der Trentiner nicht ausgetragen werden. Cittadella war heute spielfrei.
 
FCS-Trainer Aldo Firicano musste gegen Union Quinto nur auf den angeschlagenen Andrea Ghidini verzichten. Außerdem schonte er von Beginn an Stürmer Umberto Improta. Die erste Hälfte verlief sehr ausgeglichen. In der 4. Minute scheiterte Mauro Calvi am Torsteher der Gastgeber Marcato. In der 38. Minute annullierte Schiedsrichter  Bergher, wegen eines umstrittenen Abseits, einen Treffer von Azdren Llullaku. In der zweiten Hälfte übernahm der FC Südtirol das Kommando des Spieles und ging in der 60. Minute mit einem verwandelten Elfmeter von Improta, der nach dem Seitenwechsel für Davide Carfora gekommen war, in Führung. In der letzten halben Stunde kontrollierte die Weiß-Roten die Begegnung und vergaben im Gegenstoß noch einige gute Möglichkeiten zum 2:0. Somit endete die Partie mit dem ersten Saisonerfolg des FCS. Am kommenden Mittwoch (22. April) empfängt das Team von Präsident Werner Seeber im regionalen Derby Mezzocorona. Offen ist jedoch noch, wo dieses Spiel ausgetragen wird.


Union Quinto - FC Südtirol 0:1 (0:0)

Union Quinto: 1 Marcato, 2 Zago, 3 Niero, 4 Martignon, 5 Michieletto, 6 Zanardo, 7 Andreeolla (61’ 15 Cominotto), 8 Brustolin, 9 Conte (70’ 13 Bitante), 10 De Silvestro, 11 Guglielmi (46’ 14 Brunello);
(12 Perussato, 16 Donato, 17 Bacchin, 18 Lorenzetto)
Trainer: Franco Pulin

FC Südtirol: 1 Servili, 2 Brugger, 3 Veronese, 4 Calvi, 5 Bianchini, 6 Pittilino, 7 Llullaku, 8 Bacher (75’ 16 Fink,), 9 Mair, 10 Carfora (46’ 17 Improta), 11 Dalpiaz (65’ 15 Scavone);
(12 Seculin, 13 Kiem, 14 Rossi, 18 Pfitscher)
Trainer: Aldo Firicano

Schiedsrichter: Bergher (Raimondi, Paiusco)

Tor: 60’ Improta (Elfmeter)

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Feralpisalo`   FC Südtirol
 
 
Sa, 2. Dezember 2017 - 16:30
 
"Lino Turina" Stadion - Salò
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.