Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol trennt sich von Alessandro Gottardi und Paolo Ignesti

Der FC Südtirol hat sich von den Verteidigern Alessandro Gottardi und Paolo Ignesti (im Bild) getrennt. Beide haben das Probetraining bei den Weiß-Roten nicht bestanden. „Wir suchen einen Defensivmann, der hinten alle Positionen besetzen kann. Gottardi und Ignesti haben diese Voraussetzungen leider nicht mitgebracht und deswegen haben wir sie nicht verpflichtet. Wir werden uns jetzt nach einem neuen Verteidiger umsehen“, verspricht FCS-Präsident Werner Seeber.
 
Der 20-jährige Alessandro Gottardi ist in den Jugendmannschaften von Bologna aufgewachsen und spielte im Vorjahr bei Boca San Lazzaro in der Serie C2. Ignesti hingegen stand in der vergangenen Saison bei Forcoli in der Serie D unter Vertrag und hatte vor zwei Jahren mit Prato neun Spiele in der Serie C2 bestritten.

Seeber will vor Meisterschaftsbeginn auch noch einen neuen Stürmer verpflichten. Derzeit testet der FC Südtirol den Argentinier Marcelo Veron. Der 29-Jährige, der bereits bei der „Zingerle-Trophäe“ in Natz mitgewirkt hat, spielte im Vorjahr beim Athener Zweitliga-Clubs Ilisiakos. Zuvor stürmte er in Argentinien, Honduras, Mexiko, Chile (Colo Colo) und Spanien (Cartagena und Alicante).

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Bassano
 
 
So, 24. September 2017 - 14:30
 
Drusus-Stadion - Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.