Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol und Alghero trennen sich mit einem torlosen Unentschieden

Der FC Südtirol konnte auch das letzte Heimspiel der Hinrunde im Bozner Drusus-Stadion nicht gewinnen: Die Weiß-Roten mussten sich gegen Schlusslicht Alghero mit einem torlosen Unentschieden zufrieden geben. Der FCS versuchte zwar von Beginn an, Druck zu machen, fand aber nur wenige Tormöglichkeiten vor. Die Gäste aus Sardinien trafen in der zweiten Halbzeit mit Nicola Sogus die Querlatte. Mit diesem Unentschieden beendet der FCS die Hinrunde mit 16 Zählern, während Alghero 13 Punkte hat.
 
Südtirol musste heute ohne den gesperrten Verteidiger Giovanni Serao auskommen, bei Alghero stoppte der Sportrichter Mittelstürmer Roberto Orlandi. Außerdem fehlte dem FCS Trainer Alessandrini, der ebenfalls für zwei Spieltage gesperrt wurde. Die Weiß-Roten begannen sehr offensiv, hatten aber in den ersten Minuten kaum Torchancen. So blieb Gästetorhüter Capello arbeitslos. Auf der Gegenseite setzte Alghero auf Einzelaktionen. In der 17. Minute tankte sich Michael Bacher am rechten Flügel durch, seine Flanke in die Mitte des Strafraumes wurde von Capello sicher abgefangen. In der 23. Minute zeichnete sich Trini auf einen gefährlichen Freistoss von Alessandro Frau aus. Nur zwei Minuten später versuchte es Veronese mit einem Direktschuss, den Torhüter Capello abwehren konnte. In der 35. Minute nahm Puddu eine Flanke von Guaita mit dem Kopf an, Trini passte aber im Tor des FCS auf. Die beiden Stürmer von Alghero versuchten es in der 41. Minute erneut, diesmal verfehlte Puddu das Tor nur knapp.

In der zweiten Hälfte schalteten beide Mannschaften einen Gang zurück. In der 55. Minute versuchte es Andrea Ghidini mit einem Distanzschuss, gleich darauf traf Sogus mit einem Hammerschuss aus rund 25 Metern die Querlatte. Der FCS blieb leicht Feld überlegen und wurde in der 72. Minute noch einmal mit Ghidini gefährlich. Der Freistoß des Linksaußen verfehlte jedoch das gegnerisch Tor. Fünf Minute vor Spielschluss scheiterte auch der neu eingewechselte Hannes Fink an der Verteidigung von Alghero. So blieb es beim 0:0, für die Mannschaft aus Sardinien war es bereits das fünfte Spiel in Folge ohne Niederlage.
 
Wegen der Winterpause bleibt nun die Meisterschaft drei Wochen stehen. Für den FCS geht es am 11. Jänner wieder los. Im Dursus-Stadion ist dann am ersten Spieltag der Rückrunde Valenzana zu Gast.

Bild 1: Andrea Ghidini mit Davide Puddu
Bild 2: Simone Rossi
Bild 3: Manuel Fischnaller und Manuel Scavone


FC Südtirol - Alghero 0:0

FC Südtirol: Trini, Brugger, Veronese, Bacher, Kiem, Vianello, Rossi (63. Fink), Scavone, Araboni (73. Simonetta), M. Fischnaller (79. Speziale), Ghidini; Ersatz: Favaretto, Micheletti, Dalpiaz, Di Loreto
Trainer: Andrea Tonelli

Alghero: Capello, D. Puddu (68. Borghese), Tedde, Medda, Tarantino (64. Calistri), Sogus, Guaita, Gavioli (81. Mereu), R. Puddu, Zitolo, Frau; Ersatz: Zani, Garau, Sini, China
Trainer: Nini Corda

Schiedsrichter: Mauro Vivenzi (Brescia)
Assistenten: Gianfranco Tavelli (Brescia), Andrea Mazzaferro (Turin)

Gelbe Karten: 7. Guaita, 23. Bacher, 36. Veronese, 61. Tedde, 90. Sogus

 

Lega Pro, 2. Division, Kreis A, 17. Spieltag (Sonntag, 21. Dezember 2008)
 
FC Südtirol - Alghero 0:0
Carpenedolo - Canavese 0:1
0:1 Ebagua (25.)
Ivrea - Como 0:1
0:1 Guazzo (28., Elfmeter)
Montichiari - Varese 1:2
0:1 Verdi (Eigentor, 2.), 1:1 Cremona (18.), 1:2 Baresi (Eigentor, 19.)
Olbia - Alessandria 0:3
0:1 Buglio (47.), 0:2 Metheos (54.), 0:3 Artico (62.)
Pizzighettone - Rodengo Saiano 1:0
1:0 Graziano (7.)
Pro Vercelli - Itala San Marco 0:0
Sambonifacese - Pavia 1:0
1:0 Altinier (26.)
Valenzana - Mezzocorona 1:1
0:1 Di Benedetto (69.), 1:1 Riva (95.)

 

Tabelle Lega Pro, 2. Division, Kreis A, nach dem 17. Spieltag
 
1. Alessandria 32 Punkte
2. Varese 30
3. Rodengo Saiano 29
4. Como 29
5. Sambonifacese 29
6. Canavese 27 (- 1 Spiel)
7. Olbia 25 (- 1 Spiel)
8. Ivrea 24
9. Valenzana 23
10. Itala San Marco 21
11. Pavia 20
12. Mezzocorona 20
13. Carpenedolo 19
14. Pro Vercelli 18
15. Pizzighettone 17
16. FC Südtirol 16
17. Montichiari 14
18. Alghero 13

 
 
FC Südtirol und Alghero trennen sich mit einem torlosen Unentschieden
FC Südtirol und Alghero trennen sich mit einem torlosen Unentschieden
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Bologna   FC Südtirol
 
 
Sa, 22. Juli 2017 - 17:00
 
Kastelruth - Laranz
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.