Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol und Sambonifacese trennen sich 1:1-Unentschieden

Am 8. Spieltag der 2. Division trennten sich der FC Südtirol und Sambonifacese 1:1-Unentschieden. Ein Ausgleich mit bitteren Nachgeschmack, da die Gäste aus dem Veneto die gesamte zweite Halbzeit nach dem Platzverweis von Verteidiger Nicola Pimazzoni mit zehn Feldspielern auskommen mussten. Der FCS konnte diesen Vorteil jedoch nicht nutzen, lag sogar im Rückstand und erzielte das 1:1 mit Manuel Scavone erst fünf Minuten vor Spielende. In der Tabelle ist nun der FCS mit 12 Punkten Achter.
 
FCS-Trainer Alfredo Sebastiani entschied kurz vor dem Spiel mit nur einer einzigen Spitze anzutreten. Hinter Stürmer Thomas Albanese sollten Manuel Scavone, Giuseppe Polito und Alessandro Campo für den nötigen Druck nach vorne sorgen. In den ersten Spielminuten kontrollierten sich beide Mannschaften, Torszenen waren daher Mangelware. Davide Zomer wehrte in der 1. Minute einen Distanzschuss von Stefano Pietribiasi ab, während auf der Gegenseite Thomas Albanese in der 21. Minute einen Fehler von Innenverteidiger Nicola Pimazzoni ausnutzte, dann aber an Torhüter Luca Milan scheiterte. Wenig später spielte Albanese Giuseppe Polito frei, Milan passte aber erneut auf. Zwei Minuten vor dem Pausentee traf Pimazzoni Manuel Scavone im Gesicht. Für diese Tätlichkeit bekam er von Schiedsrichter Romani prompt die rote Karte.

In der zweiten Hälfte versuchten die Weiß-Roten die numerische Überlegenheit auszunützen. In der 46. Minute verfehlte Manuel Scavone auf Zuspiel von Giuseppe Polito knapp das gegnerische Tor, zwei Minuten später hielt Milan einen Schuss von Carmine Cerchia. In der 51. Minute hatten die Weiß-Roten aber Glück, als ein Distanzschuss von Gerardo Schettino nur die Querlatte traf. Sebastiani entschied dann mehr auf die Offensive zu setzen und wechselte in der 61. Minute Manuel Fischnaller für Cerchia ein. Nur zwei Minuten später köpfelte der 18-jährige Stürmer knapp am Pfosten vorbei. Samboniface blieb ebenfalls gefährlich und ging in der 69. Minute mit Stefano Pietribiasi in Führung. Der Stürmer der Gäste verwandelte einen Pass von Lorenzo Staiti zum 1:0. Nach dem Rückstand steckte der FCS nicht auf und kam in der 85. Minute verdient zum Ausgleich. Torhüter Milan konnte zwar einen Schuss von Thomas Albanese und einen Kopfball von Pietro Cascone abwehren, war dann aber bei einem weiteren Kopfball von Manuel Scavone chancenlos. Für den 22-jährigen Bozner war es bereits der vierte Saisontreffer. Auch nach dem 1:1 griff der FCS weiter an und kam in der Nachspielzeit mit Albanese und Scavone zu zwei weiteren Tormöglichkeiten, die jedoch Milan abwehren konnte. So endete das Spiel 1:1-Unentschieden. Am nächsten Sonntag sind die Weiß-Roten auswärts in Carpendolo zu Gast.


Bild 1: Manuel Scavone erzielte gegen Sambonifacese seinen vierten Saisontreffer
Bild 2: Alessandro Campo, Hans Rudi Brugger und Michael Bacher
Bild 3: Thomas Albanese mit Sambonifacese-Kapitän Daldegan


FC Südtirol - Sambonifacese 1:1 (0:0)

FC Südtirol: Zomer, Brugger, Artuso (70. Martinez), Bacher, Kiem, Cascone, Campo, Cerchia (61. M. Fischnaller), Albanese, Scavone, Polito (75. Fink); Ersatz: Mair, Zullo, Dalpiaz, H. Fischnaller
Trainer: Alfredo Sebastiani

Sambonifacese: Milan, Barbetti, Smania, Porcino, Daldegan, Pimazzoni, Staiti (84. Beghin), Pettarin, Brighenti (56. Ravasi), Schettino (75. Sarzi), Pietribiasi; Ersatz: G. Fantin, Orfei, Creati, M. Fantin
Trainer: Antonino Praticò

Schiedsrichter: Luca Romani (Modena)
Assistenten: Andrea Moretti (Savona), Stefano Alassio (Imperia)

Tore: 0:1 Stefano Pietribiasi (69.), 1:1 Manuel Scavone (85.)

Rote Karte: 43’ Pimazzoni
Gelbe Karten: 24’ Cascone, 83’ Porcino

Ecken: FC Südtirol 2 - Sambonifacese 3

Nachspielzeit: 1’ - 5’

 

8. Spieltag, Lega Pro,  2. Division, Kreis A (Sonntag, 11. Oktober 2009)

FC Südtirol - Sambonifacese 1:1
0:1 Pietribiasi (69.), 1:1 Scavone (85.)
Alghero - Rodengo Saiano 1:1
1:0 Colman (4.), 1:1 Cassaro (20.)
Canavese - Legnano 0:2
0:1 Eigentor Vettori (47.), 0:2 D’Onofrio (78.)
Crociati Noceto - Pro Vercelli 3:3
1:0 Pietranera (2.), 1:1 Lo Bosco (32.), 2:1 La Cagnina (45.), 3:1 La Cagnina (69.), 3:2 Costa (77.), 3:3 Ruffini (82.)
Pavia - Villacidrese 2:0
1:0 Carbone (36., Elfmeter), 2:0 Pavoletti (71.)
Pro Belvedere Vercelli - Mezzocorona 0:5
0:1  Furlan (18.), 0:2 Corradi (28.), 0:3 Panizza (77.), 0:4 Galli (83.), 0:5 Flavi (90.)
Pro Sesto - Feralpisalò 0:1
0:1 Sella (90.)
Spezia - Olbia 1:1
0:1 Evangelisti (17.), 1:1 Lazzaro (86., Elfmeter)
Valenzana - Carpendolo 1:0
1:0 Genova (90.)

 

Tabelle Lega Pro, 2. Division, Kreis A, nach dem 8. Spieltag

1. Alghero 17 Punkte
2. Pavia 15
3. Spezia 13
4. Mezzocorona 13
5. Feralpisalò 13
6. Carpendolo 13
7. Rodengo Saiano 12 (-1 Punkte Abzug)
8. FC Südtirol 12
9. Sambonifacese 11
10. Olbia 11
11. Valenzana 10
12. Pro Vercelli 10
13. Crociati Noceto 9
14. Legnano 7 (-1 Punkt Abzug)
15. Canavese 7
16. Villacidrese 7
17. Pro Belvedere Vercelli 6
18. Pro Sesto 2 (-1 Punkt Abzug)

 
 
FC Südtirol und Sambonifacese trennen sich 1:1-Unentschieden
FC Südtirol und Sambonifacese trennen sich 1:1-Unentschieden
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
AC Renate   FC Südtirol
 
 
So, 22. Oktober 2017 - 14:30
 
"Città di Meda" Stadion - Renate
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.