Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol unterliegt Serie A-Verein Parma 0:5

Erste Saisonniederlage für den FC Südtirol. Die Weiß-Roten verloren heute in Naturns vor über 1000 Zuschauern gegen den Serie A-Verein Parma mit 0:5-Toren. Massimo Pace und Alessio Manzoni brachten die Mannschaft von Startrainer Francesco Guidolin in der ersten Halbzeit mit 2:0 in Führung, Alberto Paloschi, Davide Lanzafame und Julio Cesar Leon stellten in der zweiten Hälfte auf 5:0. Zehn Minuten vor Spielende vergab FCS-Jugendspieler Jan-Martin Vinatzer mit einem Lattenschuss den Ehrentreffer.
 
Nach dem 21:0-Kantersieg gegen Welschnofen, stand heute für den FC Südtirol der erste echte Härtetest auf dem Programm. A-Ligist Parma setzte von Beginn an die Abwehr des FCS unter Druck. In der 4. Minute wehrte Torhüter Davide Zomer mit einer Glanzparade auf Neuerwerb Biabiany, der von Inter gekommen ist, ab. Neun Minuten später traf Francesco Lunardini mit dem Kopf die Querlatte. In der 19. Minute brachte Massimo Pace die Gäste mit 1:0 in Führung. Der Kapitän von Parma köpfelte einen Freistoß von Galloppa ins Tor des FCS. In der 34. Minute erhöhte Alessio Manzoni auf Zuspiel von Biabiany auf 2:0. Dann sah man auch den FCS mit zwei gefährlichen Distanzschüssen von Manuel Fischnaller (37.) und Alessandro Campo (39.)

Die zweite Hälfte begann mit dem 3:0 durch Paloschi (51.). Julio Cesar Leon hatte den ehemaligen Milan-Stürmer glänzend im Strafraum frei gespielt. Zehn Minuten später scheiterte Paloschi an der Querlatte. Diese traf in der 80. Minute nach einer schönen Spielkombination mit Speziale auch FCS-Stürmer Vinatzer. Fast im Gegenstoß schoss dann Davide Lanzafame aus rund 20 m das 4:0 und in der Schlussminute stellte Leon auf Freistoß noch auf 5:0.

Trainer Alfredo Sebastiani war trotz der Niederlage mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. Besonders in der Abwehr habe sein Team überzeugen können. Das nächste Freundschaftsspiel bestreitet der FC Südtirol am Mittwoch, 29. Juli um 18.00 Uhr in Toblach gegen Lumezzane (1. Division).


Bild 1: Mcdonald Mariga und Manuel Scavone
Bild 2: Hannes Kiem und Jonathan Ludovic Biabiany
Bild 3: Alessio Figos und Pablo Ezequiel Fontanello

 

FC Parma - FC Südtirol 5:0 (2:0)

FC Parma: Pavarini (46. Mirante), Traore, Antonelli (46. Castellini), Paci (46. Lucarelli), Fontanello (77. Della Fiore), Mariga (46. Morrone), Biabiany (46. Leon), Lunardini (46. Coppola), Paloschi (67. Paponi), Manzoni (46. Lanzafame), Galloppa (26. Cordoba, 73. Savi)
Trainer: Francesco Guidolin

FC Südtirol:
1. Hälfte: Zomer, Brugger, Artuso, Cerchia, Kiem, Cascone, Campo, Scavone, Figos (35. Bacher), Fink (35. Thiago), M. Fischnaller
2. Hälfte: Mair, Ortolan, Artuso (70. Fodor), Bacher (75. Ciaghi), Cascone (70. Kiem), Florindo (75. Micheletti), Thiago (70. Vinatzer), Cerchia (60. H. Fischnaller), Pfitscher (70. Orfanello), Mariz, Albanese (70. Speziale)
Trainer: Alfredo Sebastiani

Schiedsrichter: Fabio Manera (Castelfranco Veneto)
Assistenten: Luca Mondini (Treviso), Paolo Dal Cin (Conegliano)

Tore: 1:0 Massimo Pace (19.), 2:0 Alessio Manzoni (34.), 3:0 Alberto Paloschi (51.), 4:0 Davide Lanzafame (82.), 5:0 Julio Cesar Leon (91.)

 

 
 
FC Südtirol unterliegt Serie A-Verein Parma 0:5
FC Südtirol unterliegt Serie A-Verein Parma 0:5
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Bassano
 
 
So, 29. Januar 2017 - 14:30
 
Drususstadion Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.