Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol-Valenzana: Weiß-Roten reicht Unentschieden zum Klassenerhalt

Morgen, Sonntag, 7. Juni, trifft der FC Südtirol um 16.00 Uhr im Bozner Drusus-Stadion im Relegations-Rückspiel der 2. Division auf Valenzana. Nach dem 2:2-Ausgleich vorige Woche im Hinspiel in Valenza Po genügt den Weiß-Roten ein Unentschieden, um den Klassenerhalt zu schaffen. Heuer standen sich beide Mannschaften bereits dreimal gegenüber, aber nie gab es einen Sieger. In der regulären Meisterschaft endeten beiden Begegnungen 1:1, das Play-Out-Hinspiel 2:2.
 
Südtirol und Valenzana sind in den letzten acht Jahren in der 2. Division (früher Serie C2) insgesamt 17 Mal aufeinander getroffen. Fünfmal gewannen die Weiß-Roten, dreimal die Mannschaft aus dem Piemont, während neun Spiele, also mehr als die Hälfte aller ausgetragenen Partien, Unentschieden endeten. Das Torverhältnis spricht mit 20:15 Treffern für den FCS.

Valenzana kann morgen wieder auf Riccardo Riva und Raffaele Biava zurückgreifen, die ihre Sperre abgesessen haben. Der 23-jährige Mittelfeldspieler Riva ist der gefährlichste Torschütze der Piemonteser. In 30 Spielen konnte er zehn Tore (acht davon auf Elfmeter) erzielen. Alessio Ambrogetti und Stürmer Roberto Chiaria werden hingegen verletzungsbedingt fehlen.

Beim FCS kehrt der im Hinspiel gesperrte Alessandro Simonetta zurück. Auch Hans Rudi Brugger und Luca Lomi haben sich von ihrer Verletzung erholt. Dalpiaz, Frendo, De Lucia, Manuel Fischnaller und Pfitscher müssen hingegen passen.

Karten fürs morgige Spiel können ab 14.00 Uhr an der Stadionkasse gekauft werden. Die Begegnung beginnt um 16.00 Uhr. Eintrittskarten für die Tribüne Zanvettor Zentral kosten 16,00 €, für die Tribüne Zanvettor seitlich 13,00 € und für die Tribüne Canazza 10,00 €.


Im Bild: Athos Ferretti


So werden sie spielen (Drusus-Stadion Bozen, Sonntag 7. Juni 2009, 16.00 Uhr)

FC Südtirol: Trini, Brugger, Veronese, Bacher, Belotti, Kiem, Campo, Scavone, Di Piazza, Simonetta, Ghidini; Ersatz: Mair, Serao, Vianello, Lomi, Briglia, Ferretti, Speziale
Trainer: Alfredo Sebastiani

Valenzana: Di Gennaro, Arvia, Fusaro, Brizzi, Vettori, Aliboni, Biava, Gamma, Fumarolo, Riva, Caponi; Ersatz: Barberis, Moracchiato, Caidi, Alberti, Redomi, Gronchi, Zagaglioni
Trainer: Paolo Rodolfi

Schiedsrichter: Filippo Meli (Parma)
Assistenten: Maurizio Zaninello (Vicenza), Massimo Bergamo (Venedig)

 

Entscheidungsspiele Lega Pro, 2. Division, Kreis A, (Sonntag, 7. Juni 2009)
 
Play-off:
Alessandria - Olbia (Hinspiel 0:1)
Como - Rodengo Saiano (Hinspiel 1:1)

Play-out:
FC Südtirol - Valenzana (Hinspiel 2:2)
Montichiari - Carpenedolo (Hinspiel 0:1)

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Modena
 
 
So, 26. Februar 2017 - 14:30
 
Drususstadion Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.