Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol verabschiedet sich aus dem Italienpokal mit einer 2:4-Heimniederlage gegen Mezzocorona

Der FC Südtirol hat sich mit einer Niederlage aus dem Italienpokal verabschiedet. Im Nachtragspiel am Mittwoch Abend im Bozner Drusus-Stadion gegen Mezzocorona verloren die Weiß-Roten mit 2:4-Toren. Drei Mannschaften, Cittadella, Mezzocorona und Bassano, haben somit noch die Möglichkeit, sich im Pokal für die nächste Runde zu qualifizieren. Derzeit führt Cittadella mit 7 Punkten die Rangliste an, einen Zähler vor Bassano und Mezzocorona.
 
Aber während der C1-Verein bereits alle vier Spiele ausgetragen hat, muss Mezzocorona noch die beiden Begegnungen gegen Bassano (17. Oktober) und Union Quinto (7. November) nachtragen. FCS-Trainer Aldo Firicano schonte heute seine Stammelf für das Meisterschaftsspiel am Sonntag in Olbia und setzte durchwegs Ersatzspieler ein. Auch Mezzocorona trat mit einer B-Auswahl an.

Die Gäste gingen bereits nach vier Minuten in Führung. Torsteher Andrea Seculin konnte einen Schuss von Baido nicht festhalten und Mittelstürmer Mattia Simoni verwandelte zum 1:0 für Mezzocorona. In der 32. Minute schickte Schiedsrichter Grazioli Stefano Gioia nach der zweiten gelben Karte frühzeitig unter die Dusche. Mezzocorona musste drei Minuten später auch noch auf Schlussmann Macchi verzichten, der sich verletzt hat und von Rossi Chauvenet ersetzt wurde. In der 40. Minute glich der FC Südtirol aus. Torschütze zum 1:1 war Massimiliano Dalpiaz, der eine Ecke von Ghidini mit dem Kopf ins gegnerische Tor lenkte. Es war dies übrigens der erste Gegentreffer für Mezzocorona in der heurigen Saison, Meisterschaft und Cup mitgerechnet. Die Freude der Weiß-Roten dauerte aber gerade eine Minute, denn nach einem Gerangel im Strafraum staubte Andrea Pancheri mit dem Kopf zur erneuten Führung der Gäste ab. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte fiel dann auch das dritte Tor durch Raffaele Boido, der eine Flanke von Lordi direkt verwandelte. In der 65. Minute verkürzte Lorenzo Burzigotti, erneut nach einer Ecke, mit dem Kopf auf 2:3, aber nur fünf Minuten später trafen wieder die Gäste nach einem schnellen Konter mit dem kurz zuvor eingewechselten Luca Nizzetto zum 4:2-Endstand. In der 77. Minute hatte Schiedsrichter Grazioli wegen Abseits ein Tor von Manuel Scavone annulliert.


FC Südtirol - Mezzocorona 2:4 (1:2)

FC Südtirol: 1 Seculin, 2 Rossi, 3 Dalpiaz, 4 Strobl (59. Bacher 16), 5 Burzigotti, 6 Pittilino (75. Frendo 13), 7 Llullaku, 8 Fink (73. Speziale 18), 9 Daniel Pfitscher (im Bild), 10 Scavone, 11 Ghidini; Ersatz: 12 Pomarè, 14 Veronese, 15 Mariz, 17 Improta
Trainer: Aldo Firicano

Mezzocorona: 1 Macchi (35. Rossi Chauvenet 12), 2 Lordi, 3 Ceravolo, 4 Pancheri, 5 Giacomoni, 6 Lionetti, 7 Piraccini (68. Furlan 15), 8 Bandiera, 9 Simoni, 10 Gioia, 11 Baido (62. Nizzetto 18); Ersatz: 13 Berardo, 14 Lestani, 16 Allegrini, 17 Panizza
Trainer: Claudio Rastelli

Schiedsrichter: Andrea Grazioli (Maniago)
Linienrichter: Alessandro Balasso (Schio), Nicola Eminente (Legnago)

Tore: 0:1 Mattia Simoni (4.), 1:1 Massimiliano Dalpiaz (40.), 1:2 Andrea Pancheri (41.), 1:3 Raffaele Baido (48.), 2:3 Lozenzo Burzigotti (65.), 2:4 Luca Nizzetto (70.)

Gelbe Karte: Fink, Pittilino

Gelb-rote Karte: Gioia (32.)


Italienpokal Kreis „F“

Tabelle
1. Cittadella 7 Punkte/4 Spiele (Torverhältnis 8:7)
2. Mezzocorona 6/2 (6:2)
3. Bassano 6/3 (5:2)
4. FC Südtirol 3/4 (4:8)
5. Union Quinto 1/3 (3:7)

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
C-Jugend   Brixen
 
 
Sa, 27. Mai 2017 - 16:30
 
Sportcity
 
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.
 
 
VS.
 
D-Jugend   Bozner
 
 
Di, 23. Mai 2017 - 18:00
 
Sportcity
 
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.