Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

FC Südtirol vergibt in der Nachspielzeit Sieg gegen Tabellenführer Varese

Am vorletzten Spieltag der Lega Pro, 2. Division trennten sich der FC Südtirol und Tabellenführer Varese 1:1-Unentschieden. Mittelstürmer Matteo Di Piazza brachte die Hausherren in der 29. Minute in Führung, der glückliche Ausgleich gelang den Gästen in der dritten Minute der Nachspielzeit mit Alessandro Bernardini. Mit diesem Punkt klettert die Mannschaft von Marco Alessandrini auf 36 Zähler und muss am Sonntag in Alghero gewinnen, um den direkten Klassenerhalt zu schaffen. Die Lombarden können hingegen mit diesem Zähler weiterhin vom Meisterschaftssieg träumen. Vor dem letzten Spieltag liegen sie punktegleich mit Alessandria an der Tabellenspitze.
 
Heute musste der FCS auf die gesperrten Mauro Belotti und Alessandro Campo sowie auf die verletzten Hans Rudi Brugger, Massimiliano Dalpiaz, Luca Lomi und Manuel Fischnaller verzichten. Bei Varese fehlte hingegen der brasilianische Verteidiger Machado Claiton Dos Santos, der ebenfalls gesperrt war.

Alessandrini stellte eine sehr offensive Mannschaft auf, mit zwei Spitzen, Di Piazza und Simonetta, und zwei Flügelstürmern, Ghidini und Ferretti. Die ersten Spielminuten gehörten aber den Gästen. Nach wenigen Sekunden musste sich Torhüter Trini mächtig strecken, um einen Schuss von Stefano Del Sante abzuwehren, sechs Minuten später scheiterte auch Crocetti am hervorragenden Schlussmann der Weiß-Roten. Dann versuchte es für den FCS Athos Ferretti, sein Schuss ging aber weit übers Tor. In der 22. Minute verfehlte Paolo Grossi das Tor von Trini. Sieben Minuten später brachte Matteo Di Piazza, der von Simonetta glänzend frei gespielt wurde, den FCS in Führung. Torhüter Moreau, ein ehemaliger Spieler von Inter Mailand, war gegen den Schuss des FCS-Mittelstürmers machtlos. Gleich nach dem Führungstreffer tankte sich Simonetta in der Abwehr von Varese durch, doch sein Schuss aus 25 m ging übers Tor. So blieb es nach der ersten Hälfte bei der 1:0-Führung der Hausherren.

In der zweiten Halbzeit scheiterten die Stürmer von Varese immer wieder an der gut gestaffelten Abwehr des FCS. Die  Weiß-Roten verlagerten ihr Spiel aufs Kontern und wären in der 58. Minute mit Manuel Scavone fast zum 2:0 gekommen, Moreau konnte aber gerade noch den präzisen Schuss des Mittelfeldspielers abwehren. Zwei Minuten später überspielte Crocetti FCS-Kapitän Hannes Kiem und passte in die Mitte des Strafraumes, doch Del Sante kam einen Augenblick zu spät. Dann versuchte es der neu eingewechselte Tripoli mit einem Distanzschuss. Eine Viertel Stunde vor Spielende schickte Schiedsrichter Doveri Giuseppe Sannino, der lautstark protestiert hatte, vom Platz. In der Schlussphase setzte Varese alles auf eine Karte und die Rechnung ging für die Lombarden auf. Zuerst vergaben der ehemalige Serie A-Spieler Milanese und Alessandro Bernardini zwei Chancen, dann aber traf in der 93. Minute der 21-jährige Mittelfeldspieler zum 1:1-Endergebnis.


Foto 1: David Silva Fernandes und Matteo Di Piazza
Foto 2: Simonetta, Ghidini, Di Piazza und Scavone feiern das 1:0
Foto 3: Der ehemalige FCS-Trainer Giuseppe Sannino, der nun Varese betreut


FC Südtirol - Varese 1:1 (1:0)

FC Südtirol: Trini, Serao, Veronese, Scavone, Kiem, Vianello, Ferretti (82. Briglia), Bacher, Di Piazza (89. Fink), Simonetta (68. Rossi), Ghidini; Ersatz: Favaretto, Frendo, Hannes Fischnaller, Speziale
Trainer: Marco Alessandrini

Varese: Moreau, Pisano (68. Mautone), Milanese, Bernardini, Danucci, Camisa, Grossi, Silva (35. Casisa), Crocetti, Lepore (59. Tripoli), Del Sante; Ersatz: Lorello, Romeo, Palazzo, Andreini
Trainer: Giuseppe Sannino

Schiedsrichter: Daniele Doveri (Rom)
Assistenten: Giorgio Schenone und Andrea Crispo (Genua)

Tore: 1:0 Matteo Di Piazza (29.), 1:1 Alessandro Bernardini (90. + 3.)

Gelbe Karten: 19’ Camisa, 26’ Veronese, 35’ Silva, 44’ Ferretti, 76’ Mautone, 78’ Milanese, 87’ Scavone

Rote Karte: 75’ Giuseppe Sannino

 

Lega Pro, 2. Division, Kreis A, 33. Spieltag (Sonntag, 10. Mai 2009)
 
FC Südtirol - Varese 1:1
1:0 Di Piazza (29.), 1:1 Bernardini (93.)
Carpenedolo - Rodengo Saiano 1:0
1:0 Zubin (68.)
Ivrea - Pavia 2:1
1:0 Bruni (60.), 2:0 Bachlechner (63.), 2:1 Longobardi (80.)
Montichiari - Alessandria 1:2
1:0 Ferrari (21.), 1:1 Aparicio (80.), 1:2 Moretti (85.)
Olbia - Canavese 2:1
1:0 Giglio (7.), 1:1 Capraro (56.), 2:1 Simoncelli (66.)
Pizzighettone - Mezzocorona 0:3
0:1 Tulli (2.), 0:2 Tulli (30.), 0:3 Bombagi (75.)
Pro Vercelli - Alghero 0:0
Sambonifacese - Itala San Marco 3:1
1:0 Dimas (14.), 2:0 Altinier (22.), 3:0 Dimas (49.), 3:1 Buonocunto (61.)
Valenzana - Como 1:1
0:1 Guazzo (6.), 1:1 Caponi (45.)

 

Tabelle Lega Pro, 2. Division, Kreis A, nach dem 33. Spieltag
 
1. Varese 58
2. Alessandria 58
3. Como 55
4. Olbia 54
5. Sambonifacese 53
6. Rodengo Saiano 52
7. Itala San Marco 50
8. Canavese 43
9. Ivrea 42
10. Mezzocorona 42
11. Montichiari 38
12. Pavia 37 (-5 Punkte Abzug)
13. Pro Vercelli 37
14. FC Südtirol 36
15. Alghero 35
16. Valenzana 33
17. Carpenedolo 32
18. Pizzighettone 29

 
 
FC Südtirol vergibt in der Nachspielzeit Sieg gegen Tabellenführer Varese
FC Südtirol vergibt in der Nachspielzeit Sieg gegen Tabellenführer Varese
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Padova
 
 
So, 30. April 2017 - 17:30
 
Bozen - Drususstadion
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.